Cabinet Secretariat, Government of Japan

Japanischer Premier Shinzo Abe hält Grundsatzrede vor dem Parlament

    Tokio (ots/PRNewswire) -

    Ministerpräsident Shinzo Abe hielt am 26. Januar 2007 eine Grundsatzrede vor der Plenarsitzung des Parlaments.

    Der Premier bekundete in seiner Rede:"Die Zeit ist reif, diese Nachkriegsregierungen bis zu ihren Anfängen einer strengen Überprüfung zu unterziehen und die Segel für einen neuen Kurs zu setzen. Um ein "wunderschönes Land Japan", zu verwirklichen, besteht meine Mission darin, eine neue Vision einer Nation zu skizzieren, die den rauen Wogen in den nächsten 50 bis 100 Jahren standhält."

    Er schloss seine Rede mit folgenden Worten ab: "Um ein "schönes Land, Japan" zu schaffen, müssen wir uns aufs Neue darauf besinnen, was gut und schön an unserem Land ist. Wir werden ein neues Projekt ins Leben rufen, das unsere kollektiven Erfahrungen zusammenträgt, um Japans neue "Landesidentität" für die Zukunft strategisch zu vermitteln: Japans Ideale, Visionen und Einzigartigkeit, um diese nicht nur Menschen in Japan, sondern in aller Welt, verständlich zu machen. In meinem festen Glauben, dass wir einer rosigen Zukunft entgegenblicken, erkläre ich 2007 zum "Ersten Jahr für die Schaffung einer wunderschönen Landes." Mit ganzem Herzen und ganzer Seele werde ich an der Spitze stehen und mit unerschütterlicher Entschlossenheit vorangehen, um gemeinsam mit all jenen, die den Mut haben, den Herausforderungen der Zukunft entgegenzutreten, eine Reihe von Reformen durchzuführen."

@@start.t1@@      Inhaltsübersicht der Rede:
      (Einleitung)
      (Stärkung des Wachstumspotenzials)
      -- Innovationen, die modernste Technologien, High-Tech-Produkte und
          -Dienstleistungen mit sich bringen
      -- Eine offene Einstellung, mit der wir die Vitalität Asiens und der
          ganzen Welt in unser Land bringen
      -- "Asia Gateway Initiative", die Japan als Brücke zwischen Asien und
          dem Rest der Welt vorsieht
      -- Stärkung von Wirtschaftsbündnissen@@end@@

    (Schaffung einer Gesellschaft voller Möglichkeiten, die immer wieder Chancen auf Herausforderungen garantiert)

    -- "Der umfassende Plan Hilfsmassnahmen auf den Prüfstein zu stellen"

      (Schaffung attraktiver Regionen)
      -- Dezentralisierung der Macht von der Zentralregierung auf
          die Lokalregierungen
      -- Ankurbelung des Exports von "wohl schmeckenden und sicheren
          japanischen Lebensmittelprodukten"

    (Förderung von Verwaltungs- und Finanzreformen der Zentralregierung und Lokalregierungen)

@@start.t2@@      -- Umfassende Ausgaben- und Einnahmenreform
      -- Umsetzung einer "schlanken Regierung"
      -- Wesentliche Steuerreform, einschliesslich Verbrauchssteuer
      (Reformierung des Bildungswesens)
      -- Eintritt in eine "neue Bildungsära"
      -- Reformierung unseres öffentlichen Bildungssystems anhand von
          Bildungsbewertung mit Raum für Wachstum
      -- Das Thema Mobbing
      -- Entwicklung eines Bildungsverwaltungssystems, dem die Menschen
          vertrauen
      (Schaffung einer gesunden und sicheren Gesellschaft)
      -- Einrichtung eines für Japan geeigneten Sozialversicherungssystems
      -- Entwurf eines "neuen Gesundheitsplans"
      -- Entwurf eines noch ausführlicheren Plans zur Behandlung des Problems
          der sinkenden Geburtsrate
      -- Japan wieder zum sichersten Land der Welt machen
      -- Umsetzung von Massnahmen gegen die globale Erwärmung
      (Proaktive Diplomatie)
      -- Förderung von "proaktiver Diplomatie", die tatsächlich zum Frieden
          in Asien und der ganzen Welt beiträgt, eine Diplomatie, die sich auf
          drei Säulen begründet: (a) Stärkung von Partnerschaften mit Ländern,
          die unsere Grundwerte wie Freiheit, Demokratie, grundlegende
          Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit teilen, (b) Aufbau eines
          offenen und innovationsreichen Asiens sowie (c) Beiträge zu globalem
          Frieden und globaler Stabilität leisten
      -- Das "japanisch-amerikanische Bündnis für die Welt und Asien"
      -- Lösung der Problematik des nordkoreanischen Atomprogramms sowie von
          Entführungen unter dem soliden Grundsatz "Dialog und Druck"
      -- Aufbau einer beiderseits nutzbringenden Beziehung mit China
      -- Aufbau einer zukunftsorientierten, engen Beziehung mit Südkorea
      -- Stärkung von Wirtschaftsbündnissen mit den ASEAN-Ländern sowie mit
          Ländern, die unsere Grundwerte teilen, z.B. Indien und Australien
      -- Umsetzung eines Austauschprogramms für jährlich 6000 Jugendliche in
          den nächsten fünf Jahren, vor allem aus Teilnehmerländern des
          Ostasiengipfels
      -- Vertiefung von Partnerschaften mit europäischen Ländern
      -- Friede und Stabilität im Nahen Osten
      -- Verfolgung einer umfassenden Reform der Vereinten Nationen und
          ständigen Mitgliedschaft im Sicherheitsrat
      (Schlusswort)
      Weitere Informationen finden Sie unter:
      http://www.kantei.go.jp/foreign/index-e.html
      Website: http://www.kantei.go.jp/foreign/index-e.html@@end@@

ots Originaltext: Cabinet Secretariat, Government of Japan
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
PR-Abteilung Kabinett, Kabinettssekretariat, japanische Regierung,
Fax: +81-3-3592-0179



Weitere Meldungen: Cabinet Secretariat, Government of Japan

Das könnte Sie auch interessieren: