Schweizerischer Bauernverband

Hochwasser - Bauernverband spendet für Unwettergeschädigte

      Brugg (ots) - Das Wasser ist vielerorts abgeflossen, die Schäden
und die Erinnerungen werden noch längere Zeit bleiben. Der
Schweizerische Bauernverband fühlt mit den Betroffenen der
verheerenden Unwetter von letzter Woche mit. Er hat deshalb der
Schweizer Berghilfe am heutigen nationalen Sammeltag einen Betrag
von 10'000 Franken gespendet. Mit dem Geld will er mithelfen, die
Schäden des Unwetters und der Überschwemmungen zu beheben.
Insbesondere im Berner Oberland und in der Innerschweiz wurden auch
zahlreiche Bauernbetriebe Opfer des Unwetters: Tiere starben, Ställe
und Wohnhäuser wurden beschädigt, Kulturen über- oder abgeschwemmt.
Für Betriebe, die in Futternot geraten sind, organisieren die
kantonalen Bauernverbände Futtervermittlungen. Der Schweizerische
Bauernverband wird im September bei einem Treffen aller
Kantonalorganisationen mittel- und langfristig nötige weitere
Hilfeleistungen besprechen. Bereits letzte Woche hat der SBV an die
Solidarität seiner Mitglieder appelliert, im Rahmen ihrer
Möglichkeiten, Unterstützung zu bieten. Für Spenden empfahl er die
Schweizer Berghilfe, die sich besonders für die Landwirtschaft im
Berggebiet engagiert und die in dringenden Fällen auch Soforthilfe
leistet.

Rückfragen: Urs Schneider, Stv. Direktor SBV/Leiter Kommunikation, Tel. 056 462 51 11 Mobile 079 438 97 17 Sandra Helfenstein, Stv. Leiterin Kommunikation SBV, Tel. 056 462 51 11, Mobile 079 826 89 75 www.sbv-usp.ch



Weitere Meldungen: Schweizerischer Bauernverband

Das könnte Sie auch interessieren: