Bank Frey AG & Co.

First Zurich Private Bank wird Bank Frey

    Zürich (ots) - Mit Wirkung vom 6.9.2004 wird die "First Zurich Private Bank" zur "Bank Frey". Damit trägt die erfolgreich Zürcher Privatbank den Namen der Gründerfamilie Frey. Gründe für diese Namensänderung sind zum einen die Vermeidung jeglicher Verwechslungsgefahr und zum anderen die Konkretisierung des Namens auf der Basis einer alteingesessenen Schweizer Familie mit dem Ruf hoher Professionalität und Seriosität als Anwälte und Bankiers.

    Nach Aussage des Präsidenten des Verwaltungsrats der Bank, Dr. Markus A. Frey, signalisiert zwar der Name der Stadt Zürich im Namen eines Unternehmens viel Positives wie etwa "Wirtschaftsmetropole, Internationalität und Dynamik". Doch sei - so Frey - der Name der Stadt in diesem Zusammenhang auch sehr abstrakt, weil die Bezeichnung "Zürich" mittlerweile zunehmend oft und in vielfältigsten Anwendungen auftauche, und damit die Verwechslungsgefahr wachse.

    Überdies solle den Kunden - so der Verwaltungsratspräsident weiter - welche der Privatbank schliesslich ihr Vermögen anvertrauen, deutlich gemacht werden, dass hinter dem Institut eine Familie steht, die synonym sei für Tradition, Seriosität und hohe Professionalität.

    Die Namensänderung bedeutet keinerlei Veränderungen in der Struktur der Bank. Die Eigentumsverhältnisse und das Management bleiben unverändert. CEO ist wie bisher Cyrill Escher.

    "Der künftige Name Bank Frey gibt unserer Bank ein Gesicht - und eine Seele. Er ist unverwechselbar und konkret" betonte der CEO anlässlich des Namenswechsels. "Er bedeutet zugleich auch Ansporn und Verpflichtung, das Unternehmen weiter auf Erfolgskurs zu halten, sowie das Vertrauen der bisherigen Kunden zu rechtfertigen und neue Kunden hinzuzugewinnen".

    Die Bank Frey verwaltete im zurückliegenden Geschäftsjahre ein Vermögen von rund CHF 1 Mia. Sie wurde im Jahre 2001 gegründet und ist eine 100-prozentige Tochter der international tätigen Frey Group Holding.

    Durch diese Konstellation ist es der Bank Frey möglich, ihren Kunden Finanzdienstleistungen anzubieten, die über das Privatbankengeschäft im engeren Sinne hinausgehen. Die Bank Frey selbst konzentriert sich dabei auf ihre Kernkompetenz, Privatkunden und insbesondere grössere Familien mit gehobenen Ansprüchen in Vermögensangelegenheiten zukunftssicher auf lange Frist zu betreuen. Das Motto der Bank "Building Wealth - for Generations" signalisiert ihre perspektivische Ausrichtung. Ca. 2060 Zeichen

    Dokumentationsmaterial auf Anfrage:     Imagebroschüre     CV & Bild Markus A. Frey, VR-Präsident     CV & Bild Cyrill Escher, CEO

    Pressegespräch

    Die Verantwortlichen stehen Ihnen anlässlich eines Pressegespräches gerne zur Verfügung.

    Datum:    02. September 2004
    Ort:        Hotel Baur au Lac
    Zeit:      16.30-17.30 Uhr

    Eine kurze Voranmeldung wäre aus organisatorischen Gründen erwünscht.

    E-Mail: lombard@communet.ch
    Tel.      +41/1/261'19'72  
    Mobile: +41/79/434'17'92

ots Originaltext: Bank Frey
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Béatrice Lombard
Tel.      +41/1/261'19'72
Fax:      +41/1/261'19'88
Mobile: +41/79/434'17'92
E-Mail: lombard@communet.ch



Weitere Meldungen: Bank Frey AG & Co.

Das könnte Sie auch interessieren: