Intercell AG

euro adhoc: Intercell AG
Joint Ventures/Kooperationen/Zusammenarbeit / Impfstoff formuliert mit Intercells Adjuvans IC31® in erweiterter Zusammenarbeit im Kampf gegen Tuberkulose

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Forschung/Entwicklung

14.02.2008

» Kooperation zur Entwicklung eines TB-Impfstoffs zwischen Sanofi Pasteur    und dem Statens Serum Institut (SSI) mit Intercells Adjuvans IC31® » Weltweit führende Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit dem Ziel, so rasch    wie möglich einen neuen Impfstoff gegen Tuberkulose verfügbar zu machen

Die Intercell AG gab heute bekannt, dass der momentan in klinischen Studien getestete Impfstoff gegen Tuberkulose, bestehend aus Antigenen des SSI und dem neuartigen Adjuvans IC31® von Intercell, im Rahmen einer Partnerschaft des SSI mit Sanofi Pasteur weiterentwickelt wird.

SSI und Intercell werden ihre weltweit führende Zusammenarbeit zur Erforschung und Entwicklung eines TB-Impfstoffs mit Intercells eigenem Adjuvans IC31® fortsetzen. Durch die Beteiligung von Sanofi Pasteur werden die Aktivitäten in fortgeschrittene Phasen ausgeweitet mit dem Ziel, so bald wie möglich einen neuen Impfstoff gegen Tuberkulose verfügbar zu machen.

Die Zusammenarbeit mit Aeras Global TB Vaccine Foundation im Bereich TB-Impfstoff wird fortgeführt. Zusammen stellen die Partner jene umfassende Technologie und Expertise bereit, die notwendig ist, um dieses komplexe globale Gesundheitsproblem zu lösen.

"Wir freuen uns sehr, dass Sanofi Pasteur seine außerordentliche Expertise im Bereich der Impfstoffentwicklung nun diesem sehr viel versprechenden Tuberkulose-Impfstoffprogramm zur Verfügung stellt", kommentierte Gerd Zettlmeissl, Chief Executive Officer von Intercell. "Die bisher durchgeführten präklinischen und klinischen Phase I Studien haben bereits beeindruckend unter Beweis gestellt, dass unser neuartiges Adjuvans IC31® bei diesem Impfstoffansatz eine wichtige Rolle spielt."

Über Tuberkulose (TB) Jährlich sterben ungefähr 1,5 Millionen Menschen an Tuberkulose und ein Drittel der Weltbevölkerung ist mit dem Bakterium "Mycobacterium tuberculosis" infiziert. Damit ist diese Krankheit global eines der schwerwiegendsten Gesundheitsprobleme. Der existierende Impfstoff "Bacillus Calmette-Guérin" (BCG) ist ein Lebendimpfstoff, der, wenn er Neugeborenen verabreicht wird, für 10 bis 15 Jahre guten Schutz gegen TB bietet. Lässt jedoch die Schutzwirkung nach, so kann durch eine neuerliche BCG Impfung kein ausreichender Schutz gewährt werden. Deshalb ist es notwendig einen neuartigen Impfstoff zu entwickeln, der auch die erwachsene Bevölkerung schützt.

Über IC31® Adjuvantien verbessern die Wirksamkeit von Impfstoffen. Am Markt erhältliche Adjuvantien induzieren Antikörper, aber keine oder nur geringe T-Zell-Immunität. IC31® ist ein Adjuvans, das mit einer einzigartigen synthetischen Formulierung sowohl T-Zell- als auch B-Zell-Antworten induziert, welche die immunstimulierenden Eigenschaften eines antimikrobiellen Peptids (KLK) und eines immunstimulatorischen Oligodesoxynukleotids (ODN1a) kombinieren. Die Lösung, die beide Komponenten enthält, lässt sich einfach mit Antigenen mischen. IC31® wird derzeit in mehreren Impfstoffprojekten in Partnerschaften sowohl mit globalen Impfstoffunternehmen als auch kleinen Biotech-Unternehmen verwendet. IC31® ist ebenfalls Teil der Partnerschaften mit Novartis und Wyeth im Rahmen derer an der Entwicklung neuer Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten gearbeitet wird.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Intercell AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Intercell AG
Dr. Werner Lanthaler
Chief Financial Officer
Tel. +43 1 20620-120
wlanthaler@intercell.com

Branche: Biotechnologie
ISIN:      AT0000612601
WKN:        A0D8HW
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Intercell AG

Das könnte Sie auch interessieren: