PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz mehr verpassen.

25.06.2021 – 08:50

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz

Dogs on board: auch am Arbeitsplatz zusammen

Dogs on board: auch am Arbeitsplatz zusammen
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Dogs on board: auch am Arbeitsplatz zusammen

Neue VIER PFOTEN-Kampagne will Unternehmen hundefreundlicher machen

Zürich, 25. Juni 2021 – Anlässlich des heutigen internationalen «Nimm deinen Hund mit zur Arbeit»-Tages lanciert die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN ihre neue Kampagne «Dogs on board: auch am Arbeitsplatz zusammen». Für einige Hunde ist das Begleiten ihres Herrchens oder Frauchens zur Arbeit das Normalste der Welt – mehrheitlich aber sieht die Realität so aus, dass der geliebte vierbeinige Buddy zu Hause bleiben muss. Die Vereinbarkeit von Job und Hund ist leider oftmals nicht gegeben. Dabei wären die Fellnasen am Arbeitsplatz vielerorts eine echte Bereicherung. Mit der Aktion «Dogs on board: auch am Arbeitsplatz zusammen» will VIER PFOTEN Unternehmen dazu ermutigen, hundefreundlicher zu werden und so von den zahlreichen positiven Aspekten zu profitieren.

Kurzarbeit und Homeoffice nimmt wieder ab – was jetzt?

COVID-19 und die Zeit der sozialen Distanz haben bei vielen die Sehnsucht nach einem treuen Gefährten verstärkt. Dank Homeoffice und Kurzarbeit schien die Gelegenheit günstig: Das letzte Jahr verzeichnete einen regelrechten Haustier-Boom bei ZüchterInnen und Tierheimen und leider florierte auch der illegale Welpenhandel. Die Akzeptanz von Hunden am Arbeitsplatz ist aber leider noch längst nicht überall gegeben. «Viele HundebesitzerInnen, die sich während der Homeoffice-Zeit unkompliziert um ihre Fellnasen kümmern konnten, stehen mit der bald anstehenden Rückkehr zum Arbeitsplatz vor einem Problem. Ein Hund sollte nicht mehrere Stunden alleine gelassen werden, da Hunde sehr soziale Tiere mit enger Bindung zum Menschen sind. Wir möchten mit unserer Kampagne Unternehmen und Mitarbeitende motivieren und unterstützen, den «Kollegen Hund» am Arbeitsplatz populärer zu machen», sagt Karin Hawelka, Kampagnenleiterin bei VIER PFOTEN Schweiz.

Hunde am Arbeitsplatz: ein Gewinn für Arbeitgeber

Es ist längst erwiesen, dass Hunde eine positive Wirkung auf Menschen und sogar ihre Arbeit haben. Hunde am Arbeitsplatz sind deshalb gleich ein dreifacher Gewinn: Es profitieren die HundehalterInnen, die Hunde, und vor allem auch die Unternehmen. Hunde verbessern nicht nur das Arbeitsklima und vermitteln ein Gefühl von Gemeinschaft, sie bringen auch Entspannung in den Arbeitsalltag und sorgen für ein attraktives Arbeitgeberimage.

Wirz ist auf den Hund gekommen

Eine Firma, die den Hunden ihre Türen bereits geöffnet hat, ist die Kommunikationsagentur Wirz Activation AG in Zürich. Jörg Bewersdorff, CEO Wirz Activation und Mitinhaber der Wirz Gruppe, äussert sich begeistert: «Bei Wirz Activation haben wir ein Herz für Hunde. Weil Hunde ein Herz für Menschen haben.» Und auch bei VIER PFOTEN Schweiz haben sich die Hunde bereits fix ins Team integriert und werden jeden Morgen von den KollegInnen freudig erwartet.

VIER PFOTEN ermutigt, neue Wege zu gehen

Egal ob ArbeitnehmerInnen oder ArbeitgeberInnen – VIER PFOTEN rät im Rahmen ihrer Kampagne «Dogs on board: auch am Arbeitsplatz zusammen», das Thema anzusprechen und gemeinsam die Arbeitswelt hundefreundlicher zu machen. Dazu stellt VIER PFOTEN auf ihrer Website ein Argumentarium für Hunde am Arbeitsplatz sowie ein Muster einer Hunde-Policy zur Verfügung, die ein solches Vorhaben regeln könnte. Denn hundefreundliche Arbeitgeber haben ein positives Image: sie gelten als modern, attraktiv, kommunikativ und sozial. Ist nämlich die Hundebetreuung auch während der Arbeitszeit gesichert, können sich immer mehr Menschen den Traum vom eigenen Hund verwirklichen. Das bedeutet wiederum, dass weniger Hunde im Tierheim ihr Dasein fristen müssen.

Weitere Infos auf www.vier-pfoten.ch/dogsonboard

Über VIER PFOTEN

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Grosskatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemässer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Grossbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. In der Schweiz ist die Tierschutzstiftung ein Kooperationspartner vom Arosa Bärenland, dem ersten Bärenschutzzentrum, welches geretteten Bären aus schlechten Haltungsbedingungen ein artgemässes Zuhause gibt. www.vier-pfoten.ch

Fotos

Das Foto ist hochaufgelöst hier zu finden.

Fotos dürfen kostenfrei verwendet werden. Sie dürfen nur für die Berichterstattung über diese Medienmitteilung genutzt werden. Für diese Berichterstattung wird eine einfache (nicht-ausschliessliche, nicht übertragbare) und nicht abtretbare Lizenz gewährt. Eine künftige Wiederverwendung der Fotos ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von VIER PFOTEN gestattet.

Copyright siehe Metadaten

Es kommt österreichisches Recht ohne seine Verweisnormen zur Anwendung, Gerichtsstand ist Wien.

Medienkontakt:
Chantal Häberling, Kommunikation Schweiz
VIER PFOTEN Schweiz
Enzianweg 4
8048 Zürich
Tel. +41 43 311 80 90
chantal.haeberling@vier-pfoten.org
www.vier-pfoten.ch