Interxion Telecom GmbH

Interxion unterzeichnet Verträge mit vier weiteren Internetaustauschknoten in Europa

    Frankfurt am Main (ots) - Ausbau der dominanten Marktposition von Interxion durch weitere Peeringpunkte in Frankreich, Spanien und den Niederlanden

    Interxion, Europas grösster Provider von Carrier-unabhängigen Datenzentren und Managed Services, gibt den Zugewinn vier weiterer Internet Exchanges in Europa bekannt. Durch die jüngsten Vertragsabschlüsse mit FreeIX (Paris), MAD-IX (Madrid), NL-ix (Amsterdam) und MG-IX im niederländischen Hilversum erweitert Interxion nun die Zahl der Internetaustauschknoten, die das Unternehmen in seinen Rechenzentren hosted, auf 11 in ganz Europa. Interxion hat ausserdem seine Aktivitäten im Bereich Managed Services für den Frankfurter DE-CIX ausgebaut.

    Internet Exchanges werden von Non-Profit-Organisationen betrieben. Die Austauschknoten fungieren als nationale Peeringpunkte und sind in sicheren Datenzentren wie denen von Interxion untergebracht. Durch die Präsenz jedes wichtigen europäischen Internetaustauschknotens in einem von Interxions Datenzentren bietet das Unternehmen Carriern, ISPs und anderen Geschäftskunden umfassende Zugangsmöglichkeiten zu verschiedenen Backbones und Peeringpunkten in ganz Europa. Der zusätzlich, durch andere Kunden, in den Rechenzentren generierte IP-Traffic wirkt sich wiederum positiv auf die Internet Exchanges aus, die dadurch ihre Peeringaktivitäten weiter ausbauen können.

    Interxion hat ausserdem Teile des Systemmanagements des DE-CIX übernommen. Damit ist Interxion jetzt für das Management der Neukunden-Implementierung und für das Performance Monitoring der beiden Switches verantwortlich. Ca.85% des deutschen Internetverkehrs fliessen durch den DE-CIX in Frankfurt - damit ist er einer der am stärksten frequentierten Internet Exchanges in Europa.

    "Mit einem PoP (Point of Presence) jedes bedeutenden Internetaustauschknotens Europas in unseren Rechenzentren, besitzen wir definitiv die grösste Colocation-Präsenz des Kontinents. Das Ergebnis: ISPs und Unternehmen anderer Wirtschaftszweige können sicher in einem Interxion Datenzentrum untergebracht werden und haben dabei Zugang zu den wichtigsten Austauschknoten im jeweiligen Land", bemerkt Anthony Foy, Group Managing Director Interxion Europe. "Der Betrieb von Internet Exchanges setzt ein zunehmend steigendes Mass an Fachkompetenz im Management geschäftskritischer Anlagen und Applikationen voraus. Mit diesem Bedarf steigen auch die Anforderungen an sicherste Datenzentren und Managed Services. Das Beispiel DE-CIX zeigt unser Engagement, den Kunden stets mit dem höchsten Servicelevel zu versorgen."

    Interxion's proaktive Zusammenarbeit mit den Betreibern der Internetaustauschknoten unterstützt die Entwicklung von Kommunikationsinfrastrukturen in den wichtigsten Businesszentren in ganz Europa. Als Ergebnis wurden beachtliche Verbesserungen in der Funktion und Redundanz der Netzwerke und Kostenreduktionen für Mitglieder der Austauschknoten erzielt.

    Interxion hosted folgende Internet Exchanges:

    Amsterdam, NL - NL-ix; Brüssel, BE - BNIX; Frankfurt, DE - DE-CIX; Hilversum, NL - MG-IX; Kopenhagen, DK - DIX; London, UK - LINX; Madrid, ES - MAD-IX; Paris, FR - SFINX; Paris, FR - FreeIX; Wien, AT - VIX; Zürich, CH - SWISSIX

    Interxion verfügt ausserdem über eine Anbindung zum AMS-IX (Amsterdam, NL) der über einen gemanagten und redundanten Glasfaserring mit dem Rechenzentrum verbunden ist.

    Über Interxion:

    Interxion ist Europas grösster Betreiber von Carrier-neutralen Datenzentren und Managed Services. Mit 20 Datenzentren in ganz Europa unterstützen wir mehr als 450 Geschäftskunden, darunter Mobile Service Provider, Hosting- und Telekommunikationsunternehmen. Equipment Housing, On-site-Engineering und -Wartung, Connectivity-Lösungen und eine Palette an Monitoring Services bieten individuelle Kundenlösungen zum besseren Management von ICT und Internet-Infrastruktur.

    Die Interxion Datenzentren werden zentral vom European Service Center (ESC) unterstützt. Rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr steht hier ein mehrsprachiges Mitarbeiterteam für den technischen Kundendienst zur Verfügung.

    Seit seiner Gründung hat Interxion über 300 Mio. EUR von einer weltweitführenden, Investorengruppe - darunter Baker Capital, Residex, Bear Stearns, BNP Paribas, Goldman Sachs, CSFB und Morgan Stanley - akquiriert.

ots Originaltext: Interxion Telecom GmbH Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt: Interxion Telecom GmbH Herr Volker Ludwig Hanauer
Landstrasse 312 D-60314 Frankfurt Tel          +49/69/40'147-142 Fax      
  +49/69/40'147-159 mailto:    volkerl@interxion.com Internet:
http://www.interxion.com



Weitere Meldungen: Interxion Telecom GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: