Heiler Software AG

EANS-Adhoc: Vorstand der Heiler Software AG beschließt weiteres Aktienrückkaufprogramm

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
01.08.2011

Die Heiler Software AG mit Sitz in Stuttgart (ISIN DE0005429906) ist durch
Beschluss der Hauptversammlung vom 24. Februar 2011 gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG
zum Erwerb eigener Aktien bis zu 10% des Grundkapitals bis zum 23. Februar 2016
ermächtigt. Im Rahmen dieser bestehenden Ermächtigung hat der Vorstand heute ein
weiteres Aktienrückkaufprogramm beschlossen. Die Gesellschaft verfügt bereits
über einen Bestand von 200.000 eigenen Stückaktien aus dem vorhergegangenen
Rückkaufprogramm.

Der Aktienrückkauf soll erneut bis zu 200.000 Stückaktien umfassen; das
entspricht bis zu 1,71 % des Grundkapitals der Gesellschaft und - auf Basis des
XETRA-Schlusskurses vom 29. Juli 2011 - einem Rückkaufvolumen (ohne
Erwerbsnebenkosten) von bis zu ca. EUR 560.000. Der Aktienrückkauf wird am 2.
August 2011 beginnen und bis zum 30. November 2011 zeitlich befristet sein. Der
Rückkauf erfolgt ausschließlich über die Börse und wird in Übereinstimmung mit
der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 der Kommission vom 22. Dezember 2003 (Safe
Harbour) zur Durchführung der Richtlinie 2003/6/EG des Europäischen Parlaments
und des Rates - Ausnahmeregelungen für Rückkaufprogramme und
Kursstabilisierungsmaßnahmen (Abl. L 336/33 vom 23. Dezember 2003) -
(nachfolgend: "EG-VO") unter Führung eines Kreditinstitutes durchgeführt.

Die Gesellschaft hat das Kreditinstitut angewiesen, die Handelsbedingungen des
Art. 5 EG-VO und die in diesem Aktienrückkaufprogramm enthaltenen Vorgaben
einzuhalten. Die Gesellschaft hat das Kreditinstitut ferner angewiesen, ihr die
Informationen gemäß EG-VO für alle Transaktionen zur Verfügung zu stellen. Im
Übrigen trifft das Kreditinstitut die jeweiligen Entscheidungen über den
Zeitpunkt und Umfang des Erwerbs unabhängig und unbeeinflusst von der
Gesellschaft.

Bei dem beschlossenen Rückkauf eigener Aktien durch die Gesellschaft darf der
Erwerbspreis (ohne Erwerbsnebenkosten) den arithmetischen Mittelwert der Kurse
von Aktien der Gesellschaft gleicher Gattung und Ausstattung in der
Schlussauktion im XETRA-Handel (Frankfurt am Main) an den dem Erwerb
vorangehenden letzten zehn Börsentagen, an denen jeweils eine Schlussauktion
stattgefunden hat, um nicht mehr als 10% über- oder unterschreiten. Die
Gesellschaft wird die Aktien außerdem nicht zu einem Kurs erwerben, der über dem
des letzten unabhängig getätigten Abschlusses oder (sollte dieser höher sein)
über dem des derzeit höchsten unabhängigen Angebots auf den Handelsplätzen, auf
denen der Kauf stattfindet, liegt. 

Entsprechend der EG-VO wird die Gesellschaft an einem Tag nicht mehr als 25
Prozent des durchschnittlichen täglichen Aktienumsatzes auf dem regulierten
Markt, auf dem der Kauf erfolgt, erwerben; dieser wird aus dem
durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen im Monat vor Veröffentlichung des
Programms abgeleitet. Das zulässige Rückkaufvolumen wird dementsprechend für die
Dauer des Aktienrückkaufprogramms auf täglich 4.000 Stückaktien festgelegt.

Das Rückkaufprogramm kann, soweit erforderlich und rechtlich zulässig, jederzeit
ausgesetzt und wieder aufgenommen werden.

Die Transaktionen werden in einer den Anforderungen des Art. 4 Abs. 4 EG-VO
entsprechenden Weise spätestens am Ende des siebten Handelstages nach deren
Ausführung neben weiteren Informationen zum Rückkaufprogramm auf der
Internetseite der Heiler Software AG bekannt gegeben.

Die zurückgekauften Aktien können für alle in der von der Hauptversammlung
erteilten Ermächtigung festgelegten Zwecke verwendet werden, insbesondere aber
zu dem Zweck, die erworbenen eigenen Aktien im Zusammenhang mit dem Erwerb von
Unternehmen, Unternehmensteilen oder Beteiligungen an Unternehmen zu verwenden.


Stuttgart, den 1. August 2011

Heiler Software AG
Der Vorstand


Rückfragehinweis:
Constanze Schrode-Hay
Tel.: +49 (0)711 13984150
E-Mail: chay@heiler.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Heiler Software AG
             Mittlerer Pfad 5
             D-70499 Stuttgart
Telefon:     +49 (0)711 13984-0
FAX:         +49 (0)711 13984510
Email:    info@heiler.com
WWW:      http://www.heiler.com
Branche:     Software
ISIN:        DE0005429906
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Heiler Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: