AWD Holding AG

AWD erzielt 2007 Rekordergebnis

    Hannover (ots) -

    - Querverweis: Die vollständige Pressemitteilung inklusive
        Tabellen liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und
        ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

    - Konzernumsatz steigt um 4,7% und erreicht Rekordwert von 762,4
        Mio. Euro
    - 6.439 Beraterinnen und Berater markieren neuen Höchstwert
    - EBIT erneut überproportional zum Umsatz auf neuen Bestwert
        gesteigert: EBIT Marge 11,1%

    (AWD Holding AG) - Die AWD Gruppe, der führende unabhängige Finanzdienstleister in Europa, hat das Geschäftsjahr 2007 als das Beste der Unternehmensgeschichte abgeschlossen. In einem turbulenten Marktumfeld mit Verwerfungen an den internationalen Finanzmärkten steigerte AWD den Konzernumsatz auf den Rekordwert von 762,4 Mio. EUR und liegt damit 4,7% über dem Vorjahresniveau. Dabei verbesserte AWD das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und erzielte auch hierbei einen neuen Höchststand. Der operative Ertrag nahm erneut überproportional um 8,6% zu und erreichte mit 84,5 Mio. EUR einen historischen Höchstwert. Die EBIT-Marge verbesserte sich um 0,4%-Punkte und erreichte mit 11,1% ebenfalls eine neue Bestmarke. Vor allem aufgrund der anhaltenden Stärke des Euros blieb das Finanzergebnis in 2007 unter dem Vorjahresniveau und dämpfte damit die Verbesserung des Jahresüberschusses (+1,1%). "Das gute Gesamtergebnis zeigt, dass unser Modell der unabhängigen Beratung auch in herausfordernden Zeiten ein Erfolgskonzept ist", sagte Carsten Maschmeyer Vorstandsvorsitzender und Unternehmensgründer der AWD Holding AG bei Vorlage der Zahlen.

    In allen Regionen - mit Ausnahme von Großbritannien - ist die AWD Gruppe 2007 profitabel gewachsen. Die deutschen Gesellschaften der AWD Gruppe lieferten mit rund 50% erneut den größten Beitrag zu den Konzernerlösen. Der erzielte Umsatz in der Region Deutschland von 384,7 Mio. EUR lag 3,9% über dem vergleichbaren Vorjahreswert und übertraf damit die Wachstumsraten der Versicherungs- und der Investmentfondsbranche. Besonders erfreulich entwickelten sich die Erlöse im Kernmarkt Österreich & CEE: Sie stiegen erneut zweistellig (+ 20,6%) auf 165,4 Mio. EUR. In der Schweiz nahmen die Erlöse um 2,5% auf 70,4 Mio. EUR zu, in Schweizer Franken wuchsen die Umsätze sogar um 7%. Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung von AWD Großbritannien wurde vor allem in der zweiten Jahreshälfte durch die Immobilien- und Finanzkrise und das damit einhergehende   zurückhaltende Anlageverhalten der Kunden bestimmt:

    Der Gesamtjahresumsatz erreichte dort im Berichtsjahr 141,9 Mio. EUR.    Im vierten Quartal 2007 setzte sich die positive Geschäftsentwicklung in allen anderen Regionen weiter fort. Besonders hervorzuheben ist der Kernmarkt  Deutschland. Hier erzielte die AWD Gruppe im vierten Quartal 2007 mit + 4,9% die  höchste Steigerungsrate im gesamten letzten Geschäftsjahr. Diese erfreuliche Entwicklung basierte besonders auf dem Vertriebserfolg von staatlich geförderten Altersvorsorgeprodukten.

    Besonders erfreulich zeigte sich der wichtigste Werttreiber der AWD Gruppe - die Zahl der Beraterinnen und Berater. Nach einem Beraterwachstum im Jahr 2006 von 333 steigerte die AWD Gruppe die Zahl der Beraterinnen und Berater im Jahr 2007 beschleunigt zum Vorjahresniveau  um weitere 399 auf insgesamt 6.439 Berater. "Wir sind stolz auf die Qualität unserer Ausbildung. Denn dadurch konnten wir sogar im Jahr der Einführung der EU-Vermittlerrichtlinie mit erhöhten Ausbildungsanforderungen die Beraterzahl auf einen neuen Höchststand steigern", sagte Carsten Maschmeyer. Die hohe Produktivität der AWD-Berater zeigt sich auch im Anstieg der vermittelten Neuverträge auf eine neue Bestmarke von 1,16 Millionen Verträgen in 2007.

    Mit 487.600 Kunden (+ 5,0%) suchten im Jahr 2007 mehr Kunden als je zuvor in einem Geschäftsjahr die Unterstützung der AWD Gruppe bei der Konzeption bedarfsgerechter Lösungen für Altersvorsorge, Risikoabsicherung und Vermögensaufbau. Die Ertragsstärke der AWD Gruppe belegt der hohe operative Cashflow: Dieser lag im Geschäftsjahr 2007 bei 104,1 Mio. EUR und erhöhte sich damit im Vergleich zum Vorjahr um 21,9%. Die Eigenkapitalrendite erreichte mit 47,6% wiederum ein im Branchenvergleich herausragendes Niveau.

    Aufgrund des Rekordergebnisses wird die AWD Gruppe die attraktive Dividendenpolitik der Vorjahre weiter fortsetzen. Mit 1,50 EUR schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der am 4. Juni 2008 stattfindenden Hauptversammlung die Ausschüttung einer Rekorddividende vor.

    Die Ergebnisse des ersten Quartals 2008 werden am 14. Mai berichtet.


ots Originaltext: AWD Holding AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
AWD Holding AG, AWD-Platz 1 - D-30659 Hannover
Herrn Béla Anda        
Public Relations
Telefon: +49 (0) 511 90 20-53 87
Fax:        +49 (0) 511 90 20-53 30
E-Mail:    bela.anda@awd.de



Weitere Meldungen: AWD Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: