TopOnlineProfit AG

Schweizer Börsenfreunde helfen Menschen in Not: Online-Börsenforum boersenfreunde.com überweist dem Roten Kreuz 10'000 Franken

    Bern (ots) - Bei der Lancierung von www.boersenfreunde.com sorgte das karitative Engagement für Aufsehen. Nicht ohne Grund, denn schliesslich war dies Form der Generierung von Hilfsgeldern neu und im Umfeld von tief rot schreibenden Internetdiensten exotisch anzuhören. Nichtsdestotrotz: Zum ersten Mal erhält das Schweizerische Rote Kreuz die erzielten Werbegelder der Startmonate von Boersenfreunde.com. Die Summe wird für Menschen in Not im In- und Ausland eingesetzt. Der Tatbeweis für das Funktionieren des Konzeptes ist erbracht: Klick für Klick wird geholfen.

    Die am 5. November 2002 aufgeschaltete neutrale Online-Plattform für den Informationsaustausch unter Börseninteressierten www.boersenfreunde.com hat einen fulminanten Start verzeichnet. Seit dem ersten Startmonat werden monatlich über 200'000 Einzelseiten aufgerufen. Dies, ohne nennenswerte Marketingaufwendungen getätigt zu haben. Auch was die Anzahl geschriebener Forumsbeiträge betrifft, haben die Börsenfreundinnen und Börsenfreunde neue Massstäbe gesetzt. Einzigartig ist auch das Betriebskonzept: Das mit Boersenfreunde.com generierte Werbegeld geht an das Schweizerische Rote Kreuz.

    Zum ersten Mal nun konnte zu Gunsten des Schweizerischen Roten Kreuzes eine Überweisung getätigt werden. Konkret sind es 10'000 Franken für die Startmonate November und Dezember. Der durch die Besuche der User generierte Werbeertrag wurde von den Sitebetreibern aufgerundet. Gemäss Frédéric Devrient, Leiter Mittelbeschaffungszentrum des SRK, wird der Betrag für verschiedene Projekte wie die Versorgung mit Lebensmitteln und Trinkwasser in Notstandsgebieten sowie die Gesundheitsversorgung und Patenschaften im In- und Ausland verwendet. Mehr über die Aktivitäten des SRK findet sich auf www.redcross.ch.

    Entwicklung und Unterhalt von www.boersenfreunde.com werden von den Initianten finanziert. AdLINK, ein Schweizer Pionier im Verkauf von Internetwerbung, vermarktet das Börsenforum unter Verzicht auf einen Teil der Marge. Die Werbeeinnahmen fliessen, nach Abzug der Kosten für das Hosting und die Bandbreite, unter vertraglich genau festgelegten Kontrollbestimmungen dem Schweizerischen Roten Kreuz zu. Werbetreibende haben damit erstmals Gelegenheit, ihre gewinnorientierten Botschaften im Internet zugunsten eines guten Zwecks zu verbreiten.

    Zu den beteiligten Unternehmen/Organisationen:

    Die Berner TopOnlineProfit AG, Initiantin und Betreiberin der Forumssite, wird im Frühjahr www.first-stocks.com lancieren, eine neutrale, mehrsprachige Finanzinformations-Plattform für Anleger mit gehobenen Qualitätsansprüchen. Boersenfreunde.com wird aufgrund des Kontrollvertrags mit dem Schweizerischen Roten Kreuz vollständig unabhängig von first-stocks.com betrieben.

    Das Schweizerische Rote Kreuz ist eine humanitäre Organisation, die sich durch ihre Geschichte, die Grundsätze ihres Handelns, die Breite ihres Wirkens, die Verankerung in der Bevölkerung und die Einbettung in eine weltweite Bewegung auszeichnet. Das älteste und grösste Hilfswerk der Schweiz verseht sich als Anwalt von Menschen in Not und verfolgt drei hauptsächliche Ziele: das Leben, die Gesundheit und die Würde des Menschen zu schützen. Es ist im In- und Ausland in den Kerngeschäftsfeldern Rettung und Katastrophenhilfe, Gesundheit, Entlastung und soziale Dienste sowie Integration und Migration tätig. Bei seiner Arbeit wird es von fast 70'000 Freiwilligen unterstützt. AdLINK zählt mit seiner langjährigen Erfahrung zu den Pionieren im Online-Markt und vermarktet heute mehr als 475 Internetauftritte mit über 810 Millionen abgerufenen Seiten pro Monat.

ots Originaltext: TopOnlineProfit AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
boersenfreunde.com
Hans Fischer
Tel. +41/31/310'80'00

Schweizerisches Rotes Kreuz
Frédéric Devrient
Tel. +41/31/387'72'83

AdLINK
Markus Rusterholz
Tel. +41/1/206'47'29



Das könnte Sie auch interessieren: