tpi - Tourismuspresse GmbH

Reisejournalismuspreis der Tirol Werbung: Die Top 3 stehen

Aus 63 Artikeln wählte die Jury die drei besten. Einer davon        
erhält am 4. Dezember in den Swarovski Kristallwelten das        
Preisgeld von 5.000,- Euro.

    Innsbruck (ots) - "Deutschlands Spitzenkräfte. Arbeitsplatz Zugspitze" von Wolfgang Bauer beschäftigt sich mit einem zentralen Aspekt im Tourismus, der sogenannten "touristischen Hinterbühne". In seinem Focus-Artikel entführt Bauer den Leser in eine Welt, die der Reisende selten kennen lernt. Für die Jury waren sowohl die Themenwahl als auch die Art, ein schwer vermittelbares Thema von der menschlichen Seite her zu beleuchten, eine Auszeichnung wert.

    Mit Heike Faller wird eine Zeit-Journalistin ausgezeichnet, die sich in "Todtmoos, kein Wintermärchen" in einem kleinen Ort im Schwarzwald auf die Suche nach dem ausbleibenden Schnee begeben hat. Von der erzählerischen Kraft des Artikels war die Jury ebenso beeindruckt wie von der Fähigkeit der Autorin zu informieren ohne zu belehren oder zu werten.

    Der - in alphabetischer Reihenfolge - dritte der Top3-Liste ist Günther Mack mit  "Wo Heidis Enkel leben", einer in Geo Spezial Schweiz erschienenen Reportage über Vrin, im hintersten Winkel Graubündens gelegen, wo knapp 300 Dorfbewohner mit Bauernschläue und Erfolg ums Überleben kämpfen. Ihm bescheinigt die Jury ausgezeichnete journalistische Qualitäten. Hervorgehoben werden die interessanten Formulierungen sowie die Fähigkeit, bei aller Kritik nie in Hoffnungslosigkeit zu verfallen.

    Eine Sondererwähnung der Jury gibt es für den Artikel des iranischen Schriftstellers und Regisseurs Mohsen Makhmalbaf, der mit seinem im "Lettre International" erschienenen Artikel "Die Tragödie Afghanistans" die Jurymitglieder beeindruckte. Da der Beitrag aber vom Umfang her den Rahmen der Reiseberichterstattung sprengt, wurde er nicht in die Bewertung aufgenommen, um eine faire Behandlung der übrigen Einreichungen zu garantieren.

    Mit Swarovski Kristallwelten richtet die Tirol Werbung am 4. Dezember ein "Fest für den Preisträger" aus, bei dem der Gewinner des Reisejournalismuspreis der Tirol Werbung 2002 ausgezeichnet wird.

    Weitere Presseinformationen über den österreichischen Tourismus finden sie unter www.tourismuspresse.info.

ots Originaltext: tpi - Tourismuspresse GmbH
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Mag. Stefan Kröll
Tirol Werbung - Pressestelle
Maria-Theresien-Str. 55
A-6010 Innsbruck
Tel.      +43/512/532'01'85
Fax        +43/512/532'04'00
mailto: stefan.kroell@tirolwerbung.at
[ 010 ]



Weitere Meldungen: tpi - Tourismuspresse GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: