P&I Personal & Informatik AG

P&I erreicht erneut Quartalsziel

┬Ľ Operatives Ergebnis von 10,5 Millionen Euro ┬Ľ Lizenzumsatzwachstum von 7,9 Prozent

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews ├╝bermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. F├╝r den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Finanzen

Wiesbaden (euro adhoc) - Die P&I Personal & Informatik AG erzielte in den ersten neun Monaten des Gesch├Ąftsjahres 2008/2009 (1. April 2008 bis 31. Dezember 2008) mit einem Umsatz von 43,8 Millionen ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 10,5 Millionen Euro (Vorjahr: 10,3 Millionen Euro). Das entspricht einer EBIT-Marge von 23,9 Prozent (Vorjahr: 23,3 Prozent). Das Ergebnis vor Abschreibungen verminderte sich von 12,9 Millionen Euro auf 12,1 Millionen Euro. Im Ergebnis nach Steuern (EAT) vermeldet der P&I Konzern eine leichte Ergebnisverbesserung von 7,5 Millionen Euro auf 7,7 Millionen Euro.

In den ersten neun Monaten des Gesch├Ąftsjahres 2008/2009 belief sich der Umsatz auf 43,8 Millionen Euro und lag damit um 0,5 Millionen Euro unter dem Vorjahr von 44,3 Millionen Euro. Unter Ber├╝cksichtigung des im Vorjahresumsatz in H├Âhe von 3,1 Millionen Euro enthaltenen und inzwischen ver├Ąu├čerten LOGA/400-Business ist der Umsatz bereinigt um 6,2 Prozent angestiegen.

Die Lizenzums├Ątze erh├Âhten sich gegen├╝ber dem Vorjahr um 7,9 Prozent auf insgesamt 13,6 Millionen Euro. Neben gro├čen strategischen Projekten im ├Âffentlichen Dienst, beispielhaft seien hier die Stadtverwaltungen Erlangen und F├╝rth genannt, ist eine Reihe von kleineren Projekten mit Neukunden aus dem Mittelstand in den Umsatz des dritten Quartals eingeflossen. Der Anteil an den gesamten Ums├Ątzen des Konzerns betr├Ągt 31 Prozent.

Im Wartungsgesch├Ąft wurde ein Umsatz von 15,6 Millionen Euro erzielt. Das ist gegen├╝ber dem Vorjahr eine Verminderung von 0,9 Millionen Euro oder 5,6 Prozent und entspricht einem Anteil am Gesamtumsatz von 36 Prozent. Hierin waren im Vorjahr noch Wartungsums├Ątze aus dem ver├Ąu├čerten Loga/400-Business in H├Âhe von 2,7 Millionen Euro enthalten.

Mit 13,5 Millionen Euro (Vorjahr: 14,1 Millionen Euro) erzielte die P&I 31 Prozent ihrer Ums├Ątze aus dem Gesch├Ąftsfeld Consulting/SI.

Der Umsatz mit Kunden in Deutschland ist mit 35,7 Millionen Euro (Vorjahr: 34,1 Millionen Euro) trotz der Ver├Ąu├čerung des LOGA/400-Business um 4,7 Prozent gestiegen. Im internationalen Segment lag der Umsatz erwartungsgem├Ą├č mit 8,1 Millionen Euro unter dem Vorjahresergebnis (10,2 Millionen Euro), welches durch den Lizenzumsatz eines gro├čen BPO Anbieters im Ausland gepr├Ągt war.

Trotz des durch die Ver├Ąu├čerung des LOGA/400-Business bedingten Umsatzr├╝ckgangs ist es in den ersten neun Monaten gelungen, das operative Ergebnis leicht zu verbessern. Der positive Effekt von Kosteneinsparungen durch den Verkauf des LOGA/400-Business und der gegen├╝ber dem Vorjahr entfallenen Sonderbelastung durch die vorzeitige Beendigung der SAR-Programme nach dem Ausstieg des Gro├čaktion├Ąrs Carlyle wurde durch zus├Ątzliche Aufwendungen in den Ausbau des internationalen Gesch├Ąfts kompensiert. Hier sind u. a. der Erwerb von Kundenst├Ąmmen sowie der Personalleasingsoftware in ├ľsterreich zu nennen, aber auch der Ausbau unserer internationalen P&I Lokalisationen. "Die Wirtschafts- und Finanzkrise und ihre Folgen hat die P&I bisher nur wenig zu sp├╝ren bekommen. Wir konnten auch im dritten Quartal des Gesch├Ąftsjahres die gesteckten Ziele erreichen", erkl├Ąrt Vasilios Triadis, Vorstandsvorsitzender der P&I AG. "Die Frage ist, wie es weitergeht. Die P&I wird auch weiterhin Investitionen in die Zukunft t├Ątigen: sowohl was die Entwicklung unseres Produktportfolios und die Qualit├Ątssicherung anbelangt, als auch die Professionalit├Ąt unserer Dienstleistungen. Ziel ist es, gest├Ąrkt aus der Krise herauszutreten".

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: P&I Personal & Informatik AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

R├╝ckfragehinweis:
Andreas Granderath
+49 (0)611 7147-267
agranderath@pi-ag.de

Branche: Software
ISIN:      DE0006913403
WKN:        691340
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
B├Ârsen:  B├Ârse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              B├Ârse Berlin / Freiverkehr
              B├Ârse Hamburg / Freiverkehr
              B├Ârse Stuttgart / Freiverkehr
              B├Ârse D├╝sseldorf / Freiverkehr
              B├Ârse Hannover / Freiverkehr
              B├Ârse M├╝nchen / Freiverkehr



Weitere Meldungen: P&I Personal & Informatik AG

Das könnte Sie auch interessieren: