aiciti / Exhibit & More AG

Orbit-iEX: Start für die neue Schweizer ICT-Messe

    Fällanden (ots) - Diese Woche geht die neue Schweizer Informatikmesse Orbit-iEX definitiv an den Start: Mit dem Versand der Ausstellereinladung an die Computer- und Telekommunikationsbranche geben die Veranstalter den Startschuss für die neue grosse ICT-Messe, die erstmals im Mai 2005 in Basel stattfindet.

    Die Orbit-iEX geht aus der Zusammenlegung der Zürcher iEX Internet Expo und der Basler Orbit hervor. Als Veranstalter treten gemeinsam die Messe Schweiz (Orbit) und die Exhibit AG (iEX) auf. Operativ wird die Orbit-iEX von der Exhibit gemanagt, einer Tochter des weltgrössten Fachmessenveranstalters Reed Exhibitions.

    Die erste Orbit-iEX findet vom 24.-27. Mai 2005 in Basel statt. Ziel der neuen Messe ist, der IT-, Internet- und Telecom-Branche endlich wieder eine gemeinsame grosse Präsentationsplattform in der Schweiz zu bieten. Dieses Vorhaben wird von den Ausstellern auf breiter Front begrüsst, wie Messeleiter Giancarlo Palmisani betont: "Der Ruf nach einer gemeinsamen Messe wurde immer stärker, je kleiner die thematischen Unterschiede zwischen iEX und Orbit durch das Zusammenwachsen von IT und Internet wurden. Dass nun die Konsolidierung von Orbit und iEX so gut aufgenommen wird, erstaunt also nicht, freut uns deshalb aber nicht weniger. Die Branche hat eindeutig auf eine Neuorientierung im Messebereich gewartet und erkennt auch das Potenzial für eine gemeinsame grosse Messe." Die beiden bisherigen Messen Orbit und iEX verzeichneten zuletzt jeweils 400 bzw. 350 Aussteller und konnten zusammen 40'000 Besucher begrüssen.

    Zuspruch findet gemäss der Messeleitung auch der neue Termin im Mai. Mit ihm wird es möglich, die meist im Frühjahr vorgestellten IT-Weltneuheiten direkt auch dem Schweizer Publikum zu präsentieren. Palmisani: "Das ist wichtig, denn wir erwarten in den nächsten Jahren wieder deutlich mehr Neuheiten. Die Orbit-iEX steht am Beginn eines umfassenden Wandels im ICT-Markt, wobei die Stichworte Globalisierung der IT-Dienste, Miniaturisierung und vor allem Konvergenz heissen - bisher separate Technologien wachsen zusammen und führen zu ganz neuen Nutzungsformen. Das ruft nach einer Messe, die alle wichtigen Anbieter und Anwendungen vereint."

    Das inhaltliche Konzept der Orbit-iEX ist entsprechend umfassend, zielt aber gleichzeitig auf Flexibilität und Einfachheit, um die Messe für Business-Besucher aus allen Fachbereichen und Branchen übersichtlich zu machen. Die Ausstellungsstruktur basiert auf den vier Hauptthemen "Systems & Digital Equipment", "Software & Business Processes", "Communications & Internet Services" sowie "Vertikale Anwendungen". Palmisani: "Damit bilden wir die Kernbereiche der ICT auf einfache Weise ab und schaffen für Aussteller wie Besucher eine pragmatische Hallenstruktur, die den fliessenden Übergängen zwischen klassischer IT, Internetanwendungen und Telekommunikation Rechnung trägt."

    Die Messe wird begleitet von der Orbit-iEX-Konferenz, die mit 80 Seminaren an allen vier Messetagen ein einzigartiges Know-how-Businessforum darstellt. Die Konferenz ist für IT-Professionals und Firmenentscheider ein wichtiger Anlass zum Messebesuch und wird wie die erfolgreiche bisherige iEX-Konferenz von der Thalwiler Compress Information Group organisiert.

      Aussteller können Unterlagen über info@orbit-iex.ch verlangen.

ots Originaltext:
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Exhibit AG
Bruggacherstrasse 26
Postfach 185
8117 Fällanden
Tel.         +41/1/806'33'80
Fax          +41/1/806'33'43
e-mail:    info@orbit-iex.ch
Internet: http://www.orbit-iex.ch

zuständig für Aussteller: Giancarlo Palmisani
zuständig für die Medien: Sandra Schwarz



Weitere Meldungen: aiciti / Exhibit & More AG

Das könnte Sie auch interessieren: