Prospective Media Services AG

TREND REPORT 2013: Was passiert in der Rekrutierung?
Online-Recruiting-Studie von Prospective (BILD)

TREND REPORT 2013: Was passiert in der Rekrutierung? / Online-Recruiting-Studie von Prospective (BILD)
Umfrageteilnehmer TREND REPORT Online-Recruiting Schweiz 2013. / Weiterer Text ueber ots und auf https://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung unter Quellenangabe: OTS.Bild/Prospective Media Services AG".

Zürich (ots) - Der neue "TREND REPORT Online-Recruiting Schweiz 2013" ist da! Auf welchen Kanälen publizieren Schweizer Arbeitgeber offene Stellen? Schauen sich Arbeitnehmer auch übers Smartphone Stelleninserate an? Und wie messen eigentlich die Unternehmen die Effizienz ihrer Rekrutierungs-Massnahmen? Die grösste gesamtschweizerische Studie zum Thema Online-Rekrutierung liefert Antworten und Vergleichswerte.

Zum fünften Mal erhob Prospective Media Services AG die aktuellen Zahlen zum Schweizer Arbeitsmarkt. Über 180 Arbeitgeber und fast 1900 Arbeitnehmer aus der Deutsch- und Westschweiz nahmen an der Studie teil. Damit ist der TREND REPORT die grösste gesamtschweizerische Studie zum Thema Online-Recruiting.

Befragt wurden die Arbeitnehmer und Arbeitgeber nach ihrem Verhalten und ihren Vorlieben rund um die Stellen- und Informationssuche sowie den Bewerbungsprozess. Dabei zeigten sich interessante Entwicklungen:

- Das Interesse an Mobile Recruiting steigt enorm an. Die Hälfte der Arbeitgeber prüfen die Möglichkeiten.

- Die Arbeitnehmer sind schon viel weiter und wollen mobile Stellenanzeigen nutzen.

- Social Networks gewinnen bei der Stellensuche weiter an Bedeutung.

- Deutsch- und Westschweiz funktionieren unterschiedlich im Bewerbungsprozess.

- Erst sehr wenige Unternehmen überprüfen ihr Recruiting anhand Kennzahlen (KPI).

- E-Mail ist die beliebteste Bewerbungsform - endlich auch bei den Arbeitnehmern.

Die grösste Diskrepanz zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern besteht wohl beim "Mobile Recruiting". Während die Arbeitgeber noch planen, nutzen ¾ der Arbeitnehmer längst ein Smartphone und suchen damit auch Stellen. Der TREND REPORT soll insbesondere solche Abweichungen aufzeigen und den Unternehmen ein Instrument an die Hand geben, um ihre Rekrutierung zu optimieren.

Eine kostenlose Zusammenfassung der wichtigsten Eckdaten und Highlights aus der Studie finden Sie unter www.trendreport.prospective.ch/highlights . Hier kann auch der gesamte TREND REPORT 2013 für CHF 250.- bestellt werden.

Kontakt:

Bea Schellenberg, Marketing- und Produktmanagerin
bea.schellenberg@prospective.ch
+41 44 384 55 34

www.trendreport.prospective.ch
Herausgeber: Prospective Media Services AG
8032 Zürich, www.prospective.ch



Weitere Meldungen: Prospective Media Services AG

Das könnte Sie auch interessieren: