PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von GfK Gruppe mehr verpassen.

27.08.2008 – 08:05

GfK Gruppe

euro adhoc: GfK AG
Fusion/Übernahme/Beteiligung
Beendigung der Gespräche über ein mögliches Angebot für Taylor Nelson Sofres plc ("TNS")

  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
Unternehmen/Üernhamegespräche GfK TNS
27.08.2008
NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG IN STAATEN ODER 
RECHTSORDNUNGEN,  IN DENEN  DIES  EINEN  VERSTOSS  GEGEN  
RECHTSVORSCHRIFTEN  DIESER  RECHTSORDNUNGEN DARSTELLEN WÜRDE, 
INSBESONDERE AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN  ODER  DIE  VEREINIGTEN 
STAATEN VON AMERIKA
ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG
27. August 2008
GfK Aktiengesellschaft ("GfK")
Beendigung der Gespräche über ein mögliches Angebot für Taylor Nelson
Sofres                                    plc ("TNS")
Der Vorstand der GfK ("Vorstand") gibt bekannt,  dass  alle  
Gespräche,  die  im Zusammenhang mit der Finanzierung  eines  
möglichen  Übernahmeangebots  für  TNS standen, beendet sind. Das 
Vorhaben, ein Angebot für TNS abzugeben,  so  wie  es am 1. August 
2008 bestätigt wurde, wird die GfK daher nicht weiter verfolgen.
Nach sorgfältiger Prüfung, ist der Vorstand zu dem Schluss gekommen, 
dass  unter den  Bedingungen,  zu  denen  eine  Finanzierung  möglich
gewesen  wäre,   kein ausreichend zufrieden stellendes 
Alternativangebot  für  TNS  ermöglicht  hätte, das zudem ökonomisch 
im besten Interesse der GfK-Aktionäre gewesen wäre.
Die GfK, jede andere Person, die gemeinsam mit der GfK gehandelt hat,
und  jeder Dritte, der mit der GfK oder der anderen Person handeln  
wird,  behält  sich  in Übereinstimmung mit Regel (Rule) 2.8 des 
britischen  Übernahmekodexes  (Takeover Code) das Recht vor, die 
Absicht zur Abgabe eines Angebots bzw. die  Möglichkeit eines 
Angebots für TNS  bekannt  zu  geben  oder  sich  an  einem  Angebot 
oder möglichen Angebot für TNS zu beteiligen und/oder  alle  
sonstigen  Maßnahmen  zu treffen, die an sich wegen Regel 2.8 des 
britischen  Übernahmekodexes  innerhalb der nächsten sechs Monate nur
eingeschränkt möglich wären,  wenn  sich  Umstände wesentlich ändern 
oder  der  Vorstand  der  TNS  zustimmt  bzw.  die  jeweilige 
Maßnahme unterstützt.
Der Vorstand ist für die Zukunft der GfK zuversichtlich.  Das  
Unternehmen  wird auch  weiterhin  gut  aufgestellt  sein,  volle  
Auftragsbücher  vorweisen   und organisch wachsen - auch angesichts 
der Verlangsamung der Weltwirtschaft.

Rückfragehinweis:

Jörg Peters
Tel.: +49 (0)911 395 2012
E-Mail: joerg.peters@gfk.com

Branche: Unternehmensberatung
ISIN: DE0005875306
WKN: 587530
Index: SDAX
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard