GfK Gruppe

Neun-Monatsergebnis der GfK Gruppe übertrifft Gesamtergebnis 2003

    Nürnberg (ots) -

    Die GfK Gruppe hat ihren Erfolgskurs auch im dritten Quartal fortgesetzt. Sie erzielte einen Umsatz von 487,1 Millionen Euro, also 13 Prozent mehr als in der vergleichbaren Vorjahresperiode. Mit einem Plus von 24,5 Prozent nahm das EBIT nach Beteiligungsergebnis, das sich auf 58,3 Millionen Euro belief, erneut deutlich stärker zu als der Umsatz. Die Umsatzmarge lag mit 12 Prozent um gut einen Prozentpunkt über dem entsprechenden Vorjahreswert. Das Konzernergebnis stieg auf 34,6 Millionen Euro. Es übertrifft damit bereits nach neun Monaten das des Gesamtjahrs 2003 in Höhe von 33,3 Millionen Euro.

    Einschließlich des Umsatzes der im Verlauf dieses Geschäftsjahres erworbenen Unternehmen wird der Umsatz für das Gesamtjahr voraussichtlich um 11 Prozent auf gut 660 Millionen Euro anwachsen. Bei unverändertem Konsolidierungskreis entspricht das einem Wachstum von 6,7 Prozent zum Vorjahr, deutlich mehr also als die Rate des Branchenschnitts in Höhe von 4 Prozent.

    Die GfK erwartet darüber hinaus, ein EBIT nach Beteiligungsergebnis in Höhe von mindestens 82 Millionen Euro zu erzielen. Bezogen auf den Umsatz wird die Marge rund 12,5 Prozent betragen. Das Konzernergebnis nach Fremdanteilen soll sich auf rund 50 Millionen Euro erhöhen. Das ist eine Steigerung von insgesamt 50 Prozent zum Vorjahr.

    Das Unternehmen ist mit seinen Geschäftsfeldern hervorragend positioniert und erwartet, überproportional vom Branchenwachstum, das auf 4 bis 5 Prozent geschätzt wird, zu profitieren.

    Den Quartalsbericht finden Sie auf www.gfk.de

    

ots Originaltext: GfK Gruppe
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Dr. Ulrike Schöneberg,
ulrike.schoeneberg@gfk.de,
Tel.: +49 (0)911 395-2645



Weitere Meldungen: GfK Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: