PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von BLS AG mehr verpassen.

04.11.2020 – 07:15

BLS AG

Ad-hoc-Meldung: BLS-Verwaltungsratspräsident Stämpfli tritt zurück

Ad-hoc-Meldung: BLS-Verwaltungsratspräsident Stämpfli tritt zurück
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

BLS-Verwaltungsratspräsident Rudolf Stämpfli tritt zurück

Der Verwaltungsratspräsident der BLS Dr. Rudolf Stämpfli tritt aus gesundheitlichen Gründen per sofort zurück. Ueli Dietiker wird an der nächsten Sitzung des Gremiums zum neuen Präsidenten vorgeschlagen.

Dr. Rudolf Stämpfli, Verwaltungsratspräsident der BLS, gibt auf ärztliches Anraten sein Amt per sofort auf. Er hat den Berner Regierungsrat Christoph Neuhaus darüber informiert. Stämpfli leidet seit längerem an Entzündungen im Körper, die sich in den letzten Monaten stark verschlimmert haben. «Der Entscheid ist mir nicht leichtgefallen. Gerne hätte ich mich bis zum Ende meiner Amtszeit im Mai 2021 für die BLS eingesetzt. Aber ich muss auf meinen Körper hören und habe mich nach langen Gesprächen mit meiner Familie zu diesem Schritt entschieden», so Rudolf Stämpfli.

Der Verwaltungsrat plant, an seiner nächsten Sitzung am 10. Dezember 2020 den erst kürzlich gewählten Vizepräsidenten Ueli Dietiker zum Präsidenten zu wählen. Wie die BLS am 23. Oktober 2020 informiert hat, ist die Suche einer Nachfolge für Rudolf Stämpfli bereits aufgegleist. Stämpfli war seit 2006 im Verwaltungsrat der BLS und präsidierte diesen seit 2009. Er hatte angekündigt, sein Mandat aufgrund der Amtszeitbeschränkung an der nächsten Generalversammlung abzugeben.

Seitens Kanton Bern, dem Haupteigner der BLS AG, werden die Verdienste von Rudolf Stämpfli gewürdigt. «Ich habe den Rücktritt von Rudolf Stämpfli mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Während seinen fast 15 Jahren im Verwaltungsrat der BLS war seine Begeisterung und sein Engagement für dieses besondere Unternehmen immer spürbar. Ich danke ihm im Namen des Regierungsrats für seinen unermüdlichen Einsatz und wünsche ihm von Herzen gute Besserung», sagt Christoph Neuhaus, Vorsteher der Bau- und Verkehrsdirektion.

Freundliche Grüsse
Stefan Dauner
Mediensprecher

BLS Medienstelle
media@bls.ch
+41 58 327 29 55