Das könnte Sie auch interessieren:

Wetterpanorama von feratel: Bewegt und ist bewegt

Innsbruck (ots) - 28,2 Mio. Interessierte haben 2018 laut ÖWA knapp 357 Mio. feratel Panoramavideos online ...

Marcus Hebein wird neuer Leiter Multimedialer Newsroom

Bern/Zürich (ots) - Keystone-SDA erhält einen neuen Leiter Multimedialer Newsroom: Marcus Hebein wird ab ...

Spitex Zürich gibt "Strom"

Zürich (ots) - Mit einer der grössten elektrischen Fahrzeugflotten übernimmt Spitex Zürich eine ...

21.02.2013 – 14:00

Materna Information & Communications SE

Sisteer und Materna kündigen Netzbetreiber-Lösung für Roaming-Wholesale-Zugang konform zur EU Roaming-Verordnung für 2014 an

Dortmund/Paris (ots)

Sisteer und Materna schließen einen Vertrag zur Bereitstellung einer kosteneffizienten regionalen Netzwerkplattform, die europaweit Netzbetreiber in die Lage versetzt, die ab Juni 2014 geltenden, grenzüberschreitend verpflichtenden Roamingverordnungen (Kapitel III der Roamingverordnung) zu erfüllen.

Der Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologie, Materna (www.materna.com), und der Mobile Virtual Network Enabler Sisteer (www.sisteer.com) kündigen heute eine gemeinsame Lösung für Netzbetreiber in der EU zur rechtzeitigen Umsetzung der Roamingverordnung für 2014 an.

Mit Wirkung zum Juni 2014 müssen europäische MNOs so genannten Alternativen Roaming Providern (ARPs) zwei standardisierte Wholesale-Zugangsdienste anbieten: Single-IMSI und Local-Break-Out-Dienste. Ein "Alternativer Roaming Provider" bietet Roamingdienste für mobile Endanwender zu verbesserten Konditionen an, ohne dass die Endanwender bei Reisen ins Ausland ihre SIM Karte und ihre Rufnummer wechseln müssen. Somit kann ein reisender EU-Bürger für seine Reise durch Europa mit einer Reiseagentur ein Vier-Wochen-Flatratepaket auf Roamingdienste abschließen. Der Local-Break-Out-Dienst ermöglicht europäischen Endkunden die direkte Vertragsschließung mit lokalen Mobilnetzbetreibern auf ein reines Datenpaket, ähnlich zu Wifi-Tarifen in Hotels.

Die neuen EU-Verordnungen werden einen zusätzlichen Preis- und Wettbewerbsdruck auf gegenwärtige Mobilfunk-Roamingdienste ausüben und die Gebühren für die mobile Internetnutzung deckeln. Hierdurch ergeben sich tiefgreifende Herausforderungen für europäische MNOs - besonders für diejenigen, die bisher wenig oder gar keine Erfahrung mit der Anbindung von MVNOs an ihre eigenen Netzwerke haben.

Das einzigartige Angebot von Materna und Sisteer löst diese Herausforderungen. Es kombiniert das umfassende Know-how, die Technologien und die Erfahrung Sisteers bei der Bereitstellung geschäftsfördernder Komplettlösungen zwischen MNOs und MVNOs mit der langjährigen Kompetenz einer Materna bei der Entwicklung und der Umsetzung von Telekommunikationslösungen.

"Diese wegweisende, hochskalierbare Wholesale-Roamingplattform und die zugehörigen Netzkomponenten aus der Hand zweier in Europa führender IT- und Netzwerk-Anbieter ermöglicht Netzbetreibern, Konformität zu den kommenden europäischen Roamingverordnungen bei sehr geringen CAPEX-Kosten zu erreichen.", so Alain Bureau, CEO bei Sisteer. "Durch Einsatz unserer Lösung haben Netzbetreiber die Gelegenheit, die spezifischen Anforderungen der EU unter äußerst niedrigen Investitionskosten zu erfüllen". "Maternas umfangreiche Forschungs- und Entwicklungs-Expertise auf dem Gebiet der Telekommunikation, zusammen mit seiner weitgefächerten Erfahrung als Systemintegrator, ermöglicht die Markteinführung dieser einzigartigen, Industriestandards entsprechenden Compliance-Lösung mit Sisteer bei Netzwerkbetreibern. Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit Sisteer, und die Bündelung der Kräfte beider Unternehmen, um Europas Netzbetreiber bei der Umsetzung einer termin- und wettbewerbsgerechten Lösung zu unterstützen, die bereits den neuen Roamingverordnungen in allen Punkten entsprechen wird.", fügt Helmut an de Meulen, CEO der Materna, hinzu.

Kontakt:

MATERNA Information & Communications
Antje Krämer
Tel.: +49 (0)231 5599 - 8396
E-Mail: antje.kraemer@materna.de
Internet: www.materna.de

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Materna Information & Communications SE
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Materna Information & Communications SE