Alle Storys
Folgen
Keine Story von Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) mehr verpassen.

Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST)

Gesellschaft Schweizer Tierärzte: Fleisch statt Tiere transportieren

Thörishaus (ots)

In ihrer Antwort auf die Anhörung betreffend
Weiterentwicklung des "Veterinäranhangs" zum Landwirtschaftsabkommen
Schweiz-EG fordern die Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte
betreffend Transport von Tieren eine strikte Anwendung des
Tierschutzgesetzes. Die Schweiz muss sich gegen Transporte einsetzen,
welche sowohl für die Tiere als auch für die Umwelt schädlich sind.
Zwischen Nordeuropa und Italien sollten besser Schinken transportiert
werden als lebende Tiere...
Die Harmonisierung der Regeln zwischen der Schweiz und der EU
erlaubt künftig den Transit von Schlachttieren durch die Schweiz, was
bisher aufgrund unterschiedlicher Tierseuchen- und
Hygienevorschriften nicht möglich war. Allerdings darf diese neue
Situation keine Verstösse gegen das Tierschutzgesetz nach sich
ziehen.
Die GST erwartet vom Bundesrat namentlich, dass er sich für die
Einhaltung der Totalreisezeit von 6 Stunden (von der Abfahrt bis zum
Ausladen) von in der Schweiz zirkulierenden Schlachttiertransporten
einsetzt und dass diese Transporte gemäss den in der neuen
Tierschutzgesetzgebung definierten Bedingungen erfolgen. Eine strikte
Anwendung dieses Gesetzes muss es erlauben, zu lange Transporte zu
vermeiden, welche sowohl für das Tier als auch für die Umwelt
schädlich sind.
Aus offenkundigen Gründen sollen Heimtiere, z.B. auf Ferienreisen
mit ihren Besitzern, und Sporttiere, z.B. Pferde, nicht von diesen
Massnahmen betroffen sein. Im Sinne des neuen Gesetzes zielen die
kürzlich vom Parlament angenommenen Verfügungen auf Schlachttiere ab.

Kontakt:

Herr Charles Trolliet, Präsident GST
Mobile +41/79/205'32'91

Herr Christophe Darbellay, Geschäftsführer GST
Mobile +41/79/292'46'11

Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte
Brunnmattstrasse 13, Postfach 45
3174 Thörishaus
E-Mail : media@gstsvs.ch

Weitere Storys: Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST)
Weitere Storys: Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST)
  • 27.07.2006 – 08:58

    Katzen und Chips passen gut zusammen

    Thörishaus (ots) - Die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) schätzt, dass in der Schweiz etwa 150'000 Katzen leben, welche nicht mit einem Mikrochip versehen sind. Für Hunde ist das "Chippen" seit Anfang Jahr obligatorisch, Katzenhaltern dagegen steht es frei, ihre Katze zu "chippen" oder nicht. Der Vorgang ist nicht schmerzhaft, wird direkt bei der Tierärztin oder beim Tierarzt ...

  • 11.07.2006 – 11:35

    Ferienbeginn: Vergessen Sie Ihre Tiere nicht

    Thörishaus (ots) - Sommer, Zeit der grossen Ferien. Die Koffer sind gepackt. Haben Sie an Ihre vierbeinigen Freunde, Hund oder Katze, gedacht? Vergessen Sie nicht, sich früh genug darum zu kümmern, wenn Sie planen, Ihr Haustier Verwandten, Freunden oder Bekannten anzuvertrauen. Eine gute Pension muss man häufig mehrere Wochen oder sogar Monate im Voraus reservieren. Wenn Sie Ihr Tier mit ins Ausland nehmen, ...

  • 13.04.2006 – 15:13

    Gefährliche Hunde: Wirksame Massnahmen statt Placebo-Effekt

    Thörishaus (ots) - Die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST), welche über 2600 Tiergesundheitsfachleute vereint, begrüsst das gestern vom Bundesrat verabschiedete Massnahmenpaket. Die Entscheidung des Bundesrates entspricht ziemlich genau der Position, welche die GST nach dem tragischen Unfall in Oberglatt ZH, bei dem ein Kind das Leben verlor, vertreten hat. Die Schweiz verfügt nun über ...