PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von T-Systems mehr verpassen.

27.05.2009 – 13:42

T-Systems

MAN vereinbart Service-Vertrag mit T-Systems und IBM - Provider übernehmen ab Juli 2009 Dienste für IT und Telekommunikation / MAN agrees service contract with T-Systems and IBM

Frankfurt (ots)

Die MAN AG hat mit T-Systems und IBM Deutschland
eine Vereinbarung unterzeichnet mit der ab 01. Juli 2009 Services 
rund um Rechenzentren, Bürokommunikation und Netzwerke von der MAN IT
Services GmbH auf diese beiden ITK-Unternehmen übergehen. IBM wird 
künftig dezentrale Services leisten, also Dienste rund um 
Arbeitsplatz oder PC. T-Systems wird für zentrale Services wie 
Netzwerke und Rechenzentren zuständig sein. Die Serviceverträge 
gelten jeweils für sieben Jahre.
Die gesamte Partner-Lösung wurde gemeinsam und in enger Abstimmung
mit dem Betriebsrat gefunden. Zentrale Punkte sind dabei die 
Sicherung der rund 320 Arbeitsplätze in Deutschland und Österreich 
sowie eine Wahlmöglichkeit, wonach die Mitarbeiter zwischen den neuen
Partnern und dem Verbleib bei MAN wählen können.
"Die Unternehmensprozesse und die IT Anwendungen bleiben auch 
weiterhin in der Verantwortung von MAN. Die 
Infrastrukturdienstleistungen gehören aber nicht zu unserem 
Kerngeschäft. Diese Dienstleistungen lassen sich industrialisiert, in
hoher Qualität und günstiger am Markt einkaufen", erklärte Joachim 
Dürr, Senior Vice President Corporate Development der MAN AG. Die 
IT-Infrastruktur wird damit von Partnern betreut, die darin ihre 
Kernkompetenz und langjähriges internationales Know-how haben. 
Erforderliche Investitionen tragen künftig die Provider, die dies 
effizienter und zielgerichteter tun können, als es für MAN möglich 
wäre. Die Kapazitäten können künftig flexibel an den Geschäftsverlauf
von MAN angepasst werden. So sehen die Verträge vor, dass die 
Betriebskosten über die Gesamtlaufzeit deutlich sinken. Gleichzeitig 
werden die Betriebsrisiken minimiert.
T-Systems setzt auf Standort München
T-Systems wird die Rechenzentren der MAN Gruppe und das 
Unternehmens¬netzwerk betreiben; das Weitverkehrsnetz verbindet 400 
Standorte in 23 Ländern. Die Großkundentochter der Deutschen Telekom 
hat den Auftrag, die IT-Infrastruktur zu konsolidieren. Dafür 
überführt der Dienstleister alle Services in zwei eigene 
Hochsicherheitsrechenzentren in München. In Zukunft wird die MAN 
Gruppe dann alle IT-Services von hier aus nach Bedarf beziehen.
Mit den Dynamic Services von T-Systems passen sich Bandbreite, 
Rechenleistungen oder Datenspeicherplatz dem Geschäftsverlauf von MAN
an. "Genauso wichtig war, dass wir am Standort München zwei moderne 
Rechenzentren haben, in denen die ehemaligen Mitarbeiter der MAN 
IT-Services weiterarbeiten können", sagt T-Systems-Chef Reinhard 
Clemens. "Mit diesem Auftrag untermauern wir unsere Position im 
Automobil- und Nutzfahrzeugsektor."
Internationale IT-Services für MAN Mitarbeiter von IBM Deutschland
IBM Deutschland wird im Rahmen des Outsourcings international 
sämtliche Services rund um den Arbeitsplatz der MAN-Mitarbeiter 
zunächst in 17 Ländern übernehmen und optimieren. Dazu gehören neben 
der Ausstattung und Wartung aller Arbeitsplatzrechner und 
dazugehöriger Komponenten inklusive Software, die Telekommunikation, 
die dezentralen IT-Netzwerke, die Email-Infrastruktur sowie weitere 
zentrale Dienste. IBM nutzt dafür einen professionellen, 
mehrsprachigen IT-Helpdesk in Erfurt.
"Mit Unterstützung von IBM erhalten die Mitarbeiterinnen und 
Mitarbeiter von MAN die optimale IT-Infrastruktur, um sich zukünftig 
noch besser auf ihr Kerngeschäft fokussieren zu können. Für MAN 
bedeutet dies eine Beschleunigung der Unternehmensprozesse bei 
gleichzeitiger Kostenreduzierung, für die IT-Experten, die im Rahmen 
des Outsourcing-Vertrags zu IBM wechseln, gute Karrierechancen bei 
IBM", betont Michael Diemer, Geschäftsführer der IBM Deutschland GmbH
und General Manager IBM Global Technology Services, Deutschland.
Über MAN
Die MAN Gruppe ist eines der führenden europäischen 
Industrieunternehmen im Bereich Transport-Related Engineering mit 
jährlich rund 15 Mrd EUR Umsatz (2008). MAN ist Anbieter von Lkw, 
Bussen, Dieselmotoren, Turbomaschinen sowie Spezialgetrieben und 
beschäftigt weltweit rund 51 300 Mitarbeiter. Die 
MAN-Unternehmensbereiche halten führende Positionen auf ihren 
Märkten. Die MAN SE, München, ist Mitglied im Deutschen Aktienindex 
Dax der 30 führenden deutschen Aktiengesellschaften.
Über T-Systems
Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen
betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl.
kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. 
Auf dieser Basis bietet die Großkundensparte der Deutschen Telekom 
integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und 
Gesellschaft. Rund 46.000 Mitarbeiter verknüpfen Branchenkompetenz 
und ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für 
ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte 
T-Systems einen Umsatz von rund 11 Milliarden Euro.
Über IBM Deutschland
IBM gehört mit einem Umsatz von 103,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 
2008 zu den weltweit größten Anbietern im Bereich 
Informationstechnologie (Hardware, Software, Services) und B2B 
Lösungen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 398.455 Mitarbeiter und
ist in über 170 Ländern aktiv. Die IBM in Deutschland mit Hauptsitz 
in Stuttgart zählt derzeit 21.100 Mitarbeiter an 40 Standorten und 
ist damit die größte Ländergesellschaft in Europa.
MAN AG has signed an agreement with T-Systems and IBM Germany 
which will see all computer center, office communication and network 
services pass from MAN IT Services GmbH to these two ICT companies on
July 1, 2009. IBM will provide the local services, i.e. workstation 
and PC services, while T-Systems will be responsible for central 
services, such as networks and computer centers. The service 
contracts are each valid for seven years.
The entire partner solution was found together with the Works 
Council, which was closely consulted about the matter. The solution 
mainly covers the security of some 320 jobs in Germany and Austria as
well as an option allowing employees to choose whether they join the 
new partners or stay with MAN.
"MAN will still be responsible for the company processes and IT 
applications but infrastructure services are not part of our core 
business. These services can be bought on the market at a more 
favorable price, in a high-quality industrialized form," explained 
Joachim Dürr, Senior Vice President, Corporate Development at MAN AG.
This move means that our IT infrastructure will be managed by 
partners with the core competencies and years of international 
expertise in this area. Any investments necessary in the future will 
be borne by the providers themselves, who can do this more 
efficiently and purposefully than MAN could. It will now be possible 
for different types of capacity to be flexibly adapted to MAN's 
business needs. The contracts provide for a considerable (deutliche) 
reduction in operating costs over the entire term which minimizes 
operating risks at the same time.
T-Systems to rely on Munich site
T-Systems will run the MAN Group's computer centers and the Company 
network with the Wide Area Net connecting 400 locations in 23 
countries. Deutsche Telekom's corporate-customer subsidiary has been 
instructed to consolidate the IT infrastructure. To do so, the 
service provider will transfer all services to two of its own high 
security computer centers in Munich. The MAN Group will then procure 
all of its IT services from here in the future.
Thanks to T-Systems' Dynamic Services, bandwidth, system performance 
and data storage capacity will be adapted to MAN's business needs. 
"The two state-of-the-art computer centers in Munich, at which former
employees of MAN IT-Services can continue to work played just as 
important a role," said T-Systems boss Reinhard Clemens. "Securing 
this contract enables us to strengthen our position in the automotive
and commercial vehicle sector."
International IT services from IBM Germany for MAN employees
IBM Germany will take over all international services for the 
workstations of MAN employees in 17 countries to begin with and then 
optimize them as part of the outsourcing move. In addition to 
equipping and maintaining all workstation computers and related 
components, including software, this will encompass 
telecommunications, local IT networks, the e-mail infrastructure and 
other central services. IBM will also use a professional, 
multilingual IT helpdesk in Erfurt for this purpose.
"With IBM's support, MAN's employees will benefit from an optimum IT 
infrastructure which will allow them to focus on their core business 
even more. For MAN this means that business processes are accelerated
while cutting costs at the same time and for the IT experts who 
switch to IBM as part of the outsourcing contract, this means good 
career prospects," emphasized Michael Diemer, Director of IBM 
Deutschland GmbH and General Manager of IBM Global Technology 
Services in Germany.
About MAN
The MAN Group is one of Europe's leading industrial players in 
Transport-Related Engineering, with revenue of approximately EUR15 
billion in 2008. As a supplier of trucks, buses, diesel engines, 
turbo machinery, and special gear systems, MAN employs approximately 
51,300 people worldwide. Its business areas hold leading positions in
their respective markets. MAN SE, Munich, is listed in the DAX 
(German Stock Index), which comprises Germany's thirty leading stock 
corporations.
About T-Systems
With a global infrastructure of computer centers and networks, 
T-Systems operates information and communications technology (ICT) 
for multinational corporations and public institutions. On this 
basis, Deutsche Telekom's corporate-customer unit offers integrated 
solutions for the connected future of business and society. Some 
46,000 employees combine industry expertise and ICT innovations to 
add noticeable value to their customers' core business all over the 
world. T-Systems generated revenue of around EUR 11 billion in the 
2008 financial year.
About IBM Germany
IBM is one of the world's largest providers in the fields of 
information technology (hardware, software and services) and B2B 
solutions, generating revenue of US$ 103.6 billion in 2008. The 
company currently has 398,455 employees and operates in over 170 
countries. IBM Germany is headquartered in Stuttgart. It has 21,100 
employees at present across 40 sites, making it IBM's largest 
operations in Europe.
Pressekontakt:

Pressekontakt:

T-Systems
Stefan König
Media Relations
Telefon: +49(0)69 665 31-126
Fax: +49(0)69 665 31-139
E-Mail: presse@t-systems.com

MAN
Dominique Nadelhofer
Pressesprecher
Tel.: +49 (0)89 36098-111
E-Mail: presse@man.eu

IBM Deutschland
Christiane Schütz
External Relations
Tel.: +49 (0) 711 785 5277
Mobil: +49 (0) 172 767 8803
E-Mail: schuetz_christiane@de.ibm.com