Fraport AG

Gesonderte Kontrollstellen für die First und Business Class-Passagiere

    Frankfurt (ots) - Für Fluggäste der First und Business Class gibt es neuerdings in beiden Terminals am Frankfurter Flughafen separate Kontrollstellen, um die Wartezeit vor dem Sicherheits-Check zu verkürzen.

    In einigen Teilen des Terminals 1 läuft das so genannte Fast Lane-Verfahren schon seit Januar reibungslos. Jetzt stimmte das Bundesministerium des Innern nach mehrmonatigem erfolgreichen Test in den übrigen Bereichen einer - zunächst auf ein Jahr befristeten - generellen Einführung in beiden Frankfurter Fluggastgebäuden zu. Nutzen können diese speziellen Kontrollstellen auch Vielflieger und Statusgäste der Fluggesellschaften. An der Bordkartenkontrolle beim Betreten des Transitbereichs wird dieser Personenkreis auf die nach Klassen getrennte Sicherheitskontrolle hingewiesen.

    Die eigentliche Fluggastüberprüfung und der Sicherheits-Check des Handgepäcks sind an sämtlichen Durchgängen und damit für die Passagiere aller Buchungsklassen nach Dauer und Intensität vollkommen gleich. Frankfurt ist der erste deutsche Flughafen, der flächendeckend differenzierte Kontrollen anbietet, um bestimmten Passagiergruppen kürzere Wartezeiten bieten zu können.

ots Originaltext: Fraport AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Fraport AG
Presse und Publikationen  (VSP)
60547 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 6 90 - 7 05 55
Telefax: +49 69 6 90 - 5 50 71



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: