Alle Storys
Folgen
Keine Story von Gruner + Jahr mehr verpassen.

Gruner + Jahr

Gruner + Jahr baut Position in China deutlich aus

Hamburg (ots)

Gruner + Jahr baut seine Position in China
deutlich aus und beteiligt sich an der chinesischen Gesellschaft
BODA, Peking. Damit verbunden ist die Zusammenführung der von BODA
betreuten Ray Li-Titel (vier Magazine) mit denen von G+J/CLIP (vier
Magazine). G+J erhält mit diesem Schritt die Möglichkeit, das nach
Auflage und Umsatz zweitgrößte Magazinportfolio des Landes weiter zu
entwickeln.
Ray Li verfügt als einziger chinesischer Zeitschriftenverlag über
moderne, originär chinesische Magazinmarken und ist Marktführer im
Frauensegment. Das Portfolio umfasst neben dem Flaggschiff RAY LI
FUSHI MEIRONG den Frauen-Titel RAY LI YI REN, den Titel für junge
Frauen RAY LI XIANG FENG sowie Chinas größtes Living-Magazin RAY LI
JIA JU.
RAY LI FUSHI MEIRONG und RAY LI YI REN führen den Markt der
hochpreisigen chinesischen Frauenmagazine deutlich vor
Wettbewerbstiteln wie „Cosmopolitan“, „Elle“ und „Vogue“ an. Ganz
abgesehen von seinem Erfolg bei Frauentiteln ist Ray Li auch
zukunftsweisend bei der Markenerweiterung und Entwicklung neuer
Geschäfte im Bereich Neue Medien und betreibt mit rayli.com.cn Asiens
führendes Frauenportal mit  6 Mio. visits pro Tag.
Dr. Torsten-Jörn Klein, Vorstand Gruner + Jahr: „Nach zwei Jahren
intensiver Verhandlungen gelingt uns ein breiter Einstieg in einen
der attraktivsten Zeitschriftenmärkte der Welt. G+J verfügt somit
über eine hervorragende Ausgangsposition für weiteres Wachstum in
China.“
Das Druck- und Verlagshaus Gruner + Jahr ist Europas größter
Zeitschriftenverlag. Über 14.000 Mitarbeiter produzieren in mehr als
20 Ländern über 285 Zeitschriften und Zeitungen sowie dazugehörige
Online-Angebote. Bei G+J erscheinen u.a. STERN (D), BRIGITTE (D), GEO
(D, E, F, RU), CAPITAL (D, E, F), GALA (D, F, PL, RU), ELTERN (CHN,
D, E, PL), P.M.-Gruppe (D), FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND (D),
ESSEN&TRINKEN (D) sowie NATIONAL GEOGRAPHIC (D, F, PL, NL). Gruner +
Jahr hält 54,9 Prozent an der Motor Presse Stuttgart, einem der
größten Special Interest-Zeitschriftenverlage in Europa. G+J ist mit
37,45 Prozent an PRINOVIS Ltd. & Co. KG beteiligt, Europas größtem
Tiefdruck-Konzern. Die G+J-Tochtergesellschaft Brown Printing ist
eines der größten Offsetdruck-Unternehmen in den USA. Im
Geschäftsjahr 2005 betrug der G+J-Umsatz EUR 2,62 Mrd. Mit einem
Auslands-Umsatzanteil von 57 Prozent gehört G+J zu den
internationalsten Verlagshäusern der Welt. 74,9 Prozent von Gruner +
Jahr gehören zur Bertelsmann AG, 25,1 Prozent hält die Hamburger
Verlegerfamilie Jahr.
Kurt Otto
G+J-Pessesprecher
Tel.:  040/3703-3810
E-Mail: otto.kurt@guj.de

Weitere Storys: Gruner + Jahr
Weitere Storys: Gruner + Jahr