Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Mehr Reka-Franken dank neuem Lohnausweis

    Bern (ots) - Mehr Reka-Geld in den Portemonnaies der Arbeitnehmer, tiefere Kosten für die Arbeitgeber - und über 100 Neukunden für die Schweizer Reisekasse Reka: Der neue Lohnausweis stärkt das Reka-Zahlungsmittel als beliebte, steuerbefreite Lohnnebenleistung.

    Der seit Anfang 2007 obligatorische neue Lohnausweis wird oft kritisiert, bringt aber auch Vorteile: Von Unternehmen verbilligt an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgegebene Reka-Checks müssen bis zu einer Vergünstigung von 600 Franken im neuen Lohnausweis nicht deklariert werden. Es entfallen damit Sozialabgaben und Steuern auf Seiten der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer. Auch Reka-Geld z.B. als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk des Arbeitgebers ist im neuen Lohnausweis bis zu einem Betrag von 500 Franken pro Ereignis nicht deklarationspflichtig.

    Über 100 Firmen haben seit der Einführung des neuen Lohnausweises dieses Steuersparpotential für sich und ihre Mitarbeiter entdeckt und geben neu Reka-Geld ab. Darunter sind Firmen wie Appenzeller Kantonalbank, Stadt Rapperswil-Jona, Klinik Stephanshorn St. Gallen oder CSL Bering AG Bern. Gesamtschweizerisch sind es jetzt über 3'300 Unternehmen, die Reka-Geld als Lohnnebenleistungen einsetzen, darunter sieben der zehn grössten Arbeitgeber der Schweiz.

    Gut 850'000 Haushalte mit mehr als zwei Millionen Menschen nutzen das populäre Reka-Geld in der Form von Reka-Checks oder der neuen Reka-Card. Sie profitieren dabei von einer Verbilligung durch die Reka und die Abgabestellen um durchschnittlich 16%. Mit 1,3 Mio. erzielten Logiernächten in rund 2'800 Ferienwohnungen in der Schweiz sowie in Frankreich, Spanien, Italien, Kroatien, Deutschland und Österreich ist die Reka zudem führende Schweizer Anbieterin von familienfreundlichen Ferienwohnungen. Die Nonprofit-Organisation Reka wird von Unternehmen und Verbänden der Sozialpartner, des Tourismus und von Coop getragen.

Download Pressemitteilung und Fotos Reka-Check/Reka-Card: www.reka.ch/downloads

ots Originaltext: Schweizer Reisekasse Reka
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Werner Bernet
Direktor
E-Mail: werner.bernet@reka.ch

André Dubois
Leiter Reka-Zahlungsmittel
Tel.:    +41/31/329'66'33
Fax:      +41/31/329'66'02
E-Mail: andre.dubois@reka.ch



Weitere Meldungen: Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Das könnte Sie auch interessieren: