PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von American Heart Association mehr verpassen.

21.08.2007 – 14:16

American Heart Association

Dr. Keith Barnard zum Gesundheitsredakteur des Jahres ernannt

Philadelphia (ots/PRNewswire)

- Nachricht von Circulation: Journal der American Heart
Association
Die American Heart Association und Lippincott Williams & Wilkins,
ein Bereich von Wolters Kluwer Health, freuen sich bekannt geben zu
können, dass Keith Barnard, M.B., B.S., den renommierten " Health
Editor of  the Year "-Preis der britischen Medical Journalists'
Association (MJA)  gewonnen hat. Dr. Barnard wurde für seine Arbeit
als Managing Editor des  " European Perspectives in Cardiology
"-Abschnitts von Circulation: Journal  of the American Heart
Association gewürdigt.
Die Bekanntgabe der Entscheidung erfolgte auf der Summer Awards
Ceremony der MJAs, die im Juli in London abgehalten wurde. Dr.
Barnard sagte: " Einer der Gründe für die Einführung des 'European
Perspectives'-Abschnitts war, dass den Kardiologen in Europa deutlich
gemacht werden sollte, dass Circulation weit mehr ist als eine
amerikanische Publikation für Amerikaner. Die Fachzeitschrift steht
Kardiologen aus aller Welt, ganz besonders auch aus Europa, offen. "
" Die Zahl der Abonnenten von Circulation ist in Europa gestiegen,
und ich hoffe, dass der 'European Perspectives'-Abschnitt zumindest
teilweise zu dieser Wende beigetragen hat ", so Dr. Barnard. " Ein
Faktor ist dabei sicherlich gewesen, dass wir eine Plattform zur
Verfügung stellen konnten, die es Kardiologen in Europa erlaubt, die
Praxisvielfalt anzusprechen, die sich aus der Arbeit in so vielen
verschieden Ländern, die alle ihre eigene Kultur,
Gesundheitsprobleme, Ausbildungsmethoden, Finanzierungsprobleme sowie
unterschiedliche Systeme der Gesundheitsversorgung haben, ergibt. "
" European Perspectives in Cardiology " ist ein gewohnter Anblick
für europäische Kardiologen seit Einführung des Abschnitts in der
Januar-2006-Ausgabe von Circulation. Der Abschnitt erscheint
wöchentlich in allen Druckexemplaren der Fachzeitschrift, die
ausserhalb der USA vertrieben werden, und steht Abonnenten weltweit
online auf der Website von Circulation unter
http://circ.ahajournals.org zur Verfügung.
Der spezielle Abschnitt stellt die Fragen, Entwicklungen und
Diskussionen zur kardiologischen Forschung und Praxis in Europa
heraus - " von Tallinn bis zur Türkei, von Dänemark bis Damaskus ",
so Dr. Barnard. Zu den Besonderheiten gehören Diskussionen und
Kommentare von europäischen Experten zu aktuellen Fragen und
Kontroversen in der Herz-Kreislauf-Medizin, Profile von wichtigen
Meinungsbildnern, Nachrichten zu den neuesten Arzneimitteln und
Interventionsstrategien, eine Auflistung der europäischen
Kardiologietagungen und vieles mehr.
" Bei den Nominierungen für den Health Editor of the Year-Preis
ziehen die Mitglieder der MJA journalistische Werte wie Stil,
Originalität, Lesbarkeit, Nachrichtenwert und auch wissenschaftliche
Werte wie Genauigkeit, Aufrichtigkeit und Ausgewogenheit heran ",
kommentierte Philippa Pigache, eine erfahrene Medizinjournalistin,
Autorin und Honorary Secretary der MJA.  " Anhand von Auszügen aus
'European Perspectives' konnten die Abstimmenden erkennen, dass Keith
Seiten gestaltet hatte, die lebhaft, lesbar, mit Nachrichtenwert und
breit gefächert waren, ohne dabei Abstriche von dem hohen
inhaltlichem Standard, der Circulation auszeichnet, zu machen. "
Nach der Preisverleihung sagte Dr. Barnard: " Zu wissen, dass
andere Journalisten und Redakteure würdigen können, was ich mache,
ist mir pesönlich das Wichtigste. Dieser Erfolg untermauert ganz
eindeutig die Entscheidung der American Heart Association und von
Lippincott Williams & Wilkins, den Herausgebern von Circulation, ein
europäisches Element in die Fachzeitschrift einzuführen. "
Dr. Barnard wird dem bevorstehenden 2007-Kongress der European
Society of Cardiology, der vom 1. bis 5. September in Wien abgehalten
wird, beiwohnen. Kongressteilnehmer werden eingeladen, an den Ständen
B103 und B301 im Ausstellungsbereich vorbeizuschauen. Dort wird die
American Heart Association und WKH-LWW Probeexemplare von Circulation
bereitstellen und spezielle Rabatte für europäische Abonnenten
anbieten.
Circulation - einschliesslich " European Perspectives " und
anderen Spezialabschnitten und Besonderheiten - ist auch auf der
Journals@Ovid-Website erhältlich. Diese Website ist die weltweit
grösste Online-Datenbank mit mehr als 900 erstklassigen medizinischen
Fachzeitschriften, die ausschliesslich von Ovid Technologies, einem
aktiven Unternehmen der Wolters Kluwer Health Division, angeboten
werden.
Joseph Loscalzo, M.D., Editor-in-Chief von Circulation,
kommentierte: " Wir sind auf Keiths Beitrag zum Journal sehr stolz.
Der in so kurzer Zeit errungene Erfolg des 'European
Perspectives'-Abschnitts beruht auf seiner harten Arbeit und seinem
ernsten Bemühen. Dafür sind wir ihm  dankbar. "
" Als Chairman der Medical Journalists' Association freue ich mich
ganz besonders, dass Dr. Keith Barnard diesen anerkannten Preis
gewonnen hat ", so David Delvin, M.B., B.S. " Meiner Meinung nach
haben unsere 400 Mitglieder ihn auf Platz Eins gewählt, weil er ein
guter Journalist, ein begnadeter Redakteur und ein grossartiger
Mensch ist. "
Website: http://www.americanheart.org
          http://circ.ahajournals.org

Pressekontakt:

Cathy Lewis von der American Heart Association, +1-214-706-1324; oder
Dr. Keith Barnard von Wolters Kluwer Health,
keith.barnard@wolterskluwer.com