PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Network Appliance GmbH mehr verpassen.

20.02.2007 – 11:24

Network Appliance GmbH

NetApp liefert Universalspeicher für Transaktionsgeschäft der InCore Bank
NetApp Storage für hohes Niveau bei Servicequalität und Datensicherheit; Kostensenkung durch ökonomische Datenhaltung

Wallisellen (ots)

Die Transaktionsbank InCore setzt bei
Datenservice und Datensicherheit komplett auf Lösungen von Network 
Appliance. Die Storage-Herstellerin stattet die InCore Bank nicht nur
mit schnellen Synchronspeichern für den Datenservice aus, sondern 
auch mit gespiegelten Plattenspeichern für das Backup. InCore ist 
seit gut einem Monat die erste Transaktionsbank am Finanzplatz 
Schweiz. Sie übernimmt für überwiegend kleine und mittelgrosse 
schweizerische und liechtensteiner Privat- und Retailbanken 
Leistungen von Brokerage bis Zahlungsverkehr und Reporting. 
IT-Dienste für die in der privaten Anlage- und Vermögensberatung 
tätige Schwesterbank Maerki Baumann & Co. AG gehören ebenfalls zu den
Aufgaben von InCore. Beide Banken operieren unter dem Dach der Maerki
Baumann Holding AG.
"Das Outsourcing-Geschäft gewinnt in der Schweiz an Bedeutung. 
Banken lagern ressourcenintensive Felder wie IT und Backoffice aus, 
um das Gewicht auf die Kernkompetenzen zu legen und Kosten zu 
sparen", sagt René Hertach, CIO bei InCore. "Als Dienstleister im 
B-to-B Geschäft sind wir unseren Kunden und der Servicequalität 
verpflichtet. Die uns anvertrauten Daten müssen jederzeit korrekt, 
sicher und verfügbar sein. Zudem müssen wir die IT-Infrastruktur so 
aufsetzen, dass wir Synergien nutzen können und kostenoptimiert 
arbeiten. Die universelle Storage-Architektur von Network Appliance 
hilft uns, diese Ziele zu erreichen."
Ein NetApp FAS3020 MetroCluster mit 17 Terabyte Fibre 
Channel-Platten ist als Zentralspeicher für die Transaktionsplattform
"Legando" und andere Business-Applikationen implementiert und hält 
die Daten an getrennten Standorten synchron vor. Die Vielfalt der 
Applikationen und Anforderungen an den Datenservice bedient NetApp 
über eine einzige Plattform. Die universelle NetApp Systemarchitektur
beherrscht simultan Fibre Channel SAN, IP SAN und File Service, so 
dass die unterschiedlichsten Applikationen und Daten bedarfsgerecht 
Datenzugriff erhalten. InCore erreicht damit einen hohen Grad an 
Speicherkonsolidierung bei gleichzeitig strikter Abschottung der 
Datenvolumes seiner Kunden.
Die ökonomische Datenhaltung auf dem Primärspeicher setzt sich auf
den Sekundärspeichern für die Datensicherung fort. InCore hat die 
Bandsicherung durch zwei gespiegelte FAS3020 Systeme mit 21 Terabyte 
S-ATA Platten ersetzt. Kostenvorteile ergeben sich durch die 
Einsparung von Bandspeichermedien und die Bereinigung der 
Backup-Daten um doppelt vorhandene Daten, so dass Speicherplatz 
effizient belegt wird. Ein weiterer Vorteil ist die NetApp 
Snapshot-Technologie, die Daten in Sekunden online sichert und ganze 
Systeme binnen Minuten statt Stunden oder Tagen wiederherstellen 
kann.
"Wir freuen uns sehr, dass die InCore Bank auf Storage von NetApp 
vertraut", sagt Remo Rossi, Regional Director Schweiz, Österreich und
Osteuropa bei NetApp. "Unsere Lösungen sind für 
Outsourcing-Anforderungen wie geschaffen. Storage-Konsolidierung auf 
robustem NetApp Storage vereinfacht nicht nur das Management 
erheblich, sondern bietet auch vielfältige Möglichkeiten die Business
Continuity sicher zustellen."
Pressekontakt:

Pressekontakt:

Network Appliance
Michael Jordan
+49.(0)89.900594-101
mjordan@netapp.com

stautner & stautner
Heike Stautner
+49.(0)89.230877-0
info@stautner.com

Weitere Storys: Network Appliance GmbH
Weitere Storys: Network Appliance GmbH