Das könnte Sie auch interessieren:

Sicheres und legales Fliegen dank der neuen TCS-Drohnen-App

Bern (ots) - Der Bund schätzt die Zahl der in den vergangenen Jahren verkauften Drohnen in der Schweiz auf ...

Moneyhouse und ZIP.ch bieten gemeinsam "Digital Marketing Services" an und stärken die lokale Visibilität von Schweizer KMU

Lausanne / Rotkreuz (ots) - Mehr Unterstützung für KMU im digitalen Marketing Gemeinsam wollen die ...

Öffnung der Archive der SRG SSR für Schweizer Medienhäuser über die Shared Content Plattform

Bern (ots) - Die SRG erweitert ihr Archiv-Angebot für das Schweizer Publikum. Zusätzlich zu den bisher ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Ford Motor Company Switzerland SA

12.08.2014 – 13:48

Ford Motor Company Switzerland SA

Medienmitteilung: Europaweite Ford-Studie zum Thema Ablenkung im Strassenverkehr

Wallisellen (ots)

Ob deutsche WM-Nationalmannschaft, Barack Obama oder der Papst persönlich, fast jeder hat bereits ein "Selfie" von sich geknipst. Bei einem "Selfie" handelt es sich um ein fotografisches Selbstporträt, dass üblicherweise eigenhändig mit dem Smartphone aufgenommen wird. Selfies werden oftmals auf sozialen Netzwerken geteilt, zum Beispiel auf Facebook. Eine von Ford in Auftrag gegebene Studie zum Thema Ablenkung im Strassenverkehr zeigte, dass ein Viertel aller befragten jungen Autofahrer bereits "Selfies" während der Fahrt aufgenommen haben. Die Befragung von 7.000 europäischen Smartphone-Besitzern im Alter von 18 bis 24 Jahren ergab zudem, dass 25 Prozent der Studienteilnehmer während der Fahrt aktiv Social Media-Internetseiten nutzen und auch Postings hochladen, in Deutschland waren es sogar rund ein Drittel der Befragten. Nahezu alle Befragten waren sich bewusst über die potenziellen Gefahren, aber viele von ihnen, insbesondere Männer, ignorieren gelegentlich die mögliche Unfallgefahr und knipsen während der Fahrt ein "Selfie".

Autounfälle sind die häufigste Todesursache für junge Fahrer. Deshalb startete Ford im vergangenen Jahr das kostenlose Sicherheitstraining "Vorfahrt für Deine Zukunft" in Europa.

Ford hat festgestellt, dass ein "Selfie" die Aufmerksamkeit des Fahrers auf den Strassenverkehr für ganze 14 Sekunden ablenkt, schon das kurze Checken der Social Media-Kanäle kann rund 20 Sekunden in Anspruch nehmen - lange genug für ein Auto mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h, um eine Strecke mit der Länge von fünf Fussballfeldern zurückzulegen.

Medien-Links von Ford zum Thema "Selfie während der Fahrt":

Video: http://youtu.be/ike2VXuIwF4

Animation: http://youtu.be/RBDtnw4-O9I

Zusätzliche Informationen zum "Vorfahrt für Deine Zukunft"-Sicherheitstraining finden Sie unter:

www.vorfahrt-fuer-deine-zukunft.de

Kontakt:

Kaspar Haffner
PR Manager
Geerenstrasse 10
8304 Wallisellen
043 233 22 80
khaffner@ford.com

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Ford Motor Company Switzerland SA
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Ford Motor Company Switzerland SA