Tirol Werbung

Ischgl Night im Austria Tirol House mit Präsident Putin und Gold-Feier von Mayer - BILD/VIDEO

Sotschi (ots) - Bereits am zweiten Olympia-Tag musste im Austria Tirol House in Sotschi der Ausnahmezustand im positiven Sinn ausgerufen werden. Aufgrund des Besuchs des russischen Präsidenten Waldimir Putin und der Gold-Feier des frischgebackenen Abfahrtsolympiasiegers Matthias Mayer war der Medienandrang gewaltig. Die Tiroler Alpen-Lifestyle-Metropole Ischgl präsentierte den außergewöhnlichen Abend und deren Werbeslogan geriet zum perfekten Motto: "Relax. If you can..."

Zum Entspannen blieb an Tag 2 der Olympischen Winterspiele in Sotschi wahrlich keine Zeit. Schon der Abfahrtskrimi am Vormittag ließ den Puls nach oben schnellen. Es war das Rennen des Matthias Mayer, den kaum jemand als Favorit gehandelt hatte und der mit vollem Risiko und großem Selbstbewusstsein zum Sieg raste. Und es war wohl auch eine Siegesfeier für den neuen Abfahrts-Olympiasieger, die der 23-Jährige sicher nie mehr vergessen wird.

"Es ist ein Traum, den ich erst viel später realisieren werde", erklärte er auf der Bühne des Austria Tirol House umringt von Kameras und Medienvertreten. Überglücklich war auch Mutter Margret, die verriet: "Matthias hatte die Nummer 11 und ich bin auf Platz 11 gesessen. Das war ein gutes Omen!"

Neben ÖOC-Präsident Karl Stoss und Tirol Werber Josef Margreiter gratulierten natürlich auch die Vertreter von Ischgl, die den Abend präsentierten. TVB-Obmann Alfons Parth ergriff die Gelegenheit, um den neuen Goldenen gleich nach Ischgl einzuladen und freute sich über die spontane Reaktion von Mayer: "Ich war immer wieder in Ischgl mit meinen Freunden auf Urlaub - wenn es irgendwie geht komme ich gerne zum Konzert von Robbie Williams am 3. Mai!"

Abfahrtshelden von damals und heute trafen sich ebenfalls im Austria Tirol House - im Blitzlichtgewitter der Presse gratulierte Egon Zimmermann, der vor 50 Jahren in Innsbruck olympisches Gold in der Abfahrt geholt hatte. Zahllose prominente Besucher und Ikonen des Wintersports wie Jake Burton und Zillertals Olympiasieger Leonhard Stock reihten sich unter die Gratulanten.

Kurz vor dem spätabendlichen Goldrausch hatte sich auch der Tiroler Biathlet Dominik Landertinger im Austria Tirol House eingefunden. Seine "Silberne" hatte bereits am ersten Wettbewerbstag die ganze Nation bewegt und für einen sensationellen Olympia-Auftakt gesorgt.

Zwtl.: Russlands Präsident Wladimir Putin zu Gast: "Auf Tirol"

Den sportlichen Höhenflügen wurde an diesem Tag aber noch eine weitere Sensation hinzugefügt. Russlands Präsident Wladimir Putin besucht bereits am zweiten Tag der Olympischen Spiele das Austria Tirol House. Putin dokumentiert damit seine Verbundenheit mit Tirols Skilegende Karl Schranz und dem Land. Empfangen mit Zillertaler Stubenmusik und heimischen Köstlichkeiten stieß der Präsident mit den Worten "Auf Tirol" mit einem Schnapserl an und drückte anschließend seinen Respekt für die österreichischen Erfolge aus: "Es möge so weiter gehen für Ihr Land!" Die enge wirtschaftliche Beziehung zwischen Russland und Österreich belegte ein weiterer hochrangiger Gast an diesem Abend - der russische Oligarch Oleg Deripaska.

Es war das erste Nationenhaus, das Putin im Rahmen der Olympischen Winterspiele besuchte. Eine Tatsache, die nicht nur seinen "Freund" Karl Schranz sehr freute. Auch der in Russland tätige österreichische Parademanager Sigi Wolf wertete die Stippvisite als freundschaftliche Geste, die die Verbundenheit zwischen Russland und Österreich betone.

Mit dem Besuch Putins, den Erfolgen zum Auftakt und einer großen Portion Tiroler Gastfreundschaft hat sich das Austria Tirol House gleich vom Start weg als vielgefragte internationale Netzwerkplattform für Sport, Medien und Wirtschaft etabliert. Nicht nur gemessen am Andrang und der Mediendichte scheint das Austria Tirol House in der Disziplin "Hospitality" bereits auf Goldkurs programmiert.

Zwtl.: Über das Austria Tirol House:

Das Austria Tirol House steht rund 50 Kilometer von Sotschi entfernt im sogenannten Mountain Cluster, wo die Alpin- und Freestylebewerbe sowie die Entscheidungen der nordischen Athleten und jene im Eiskanal stattfinden. Für Tirol sind die Olympischen Winterspiele der ideale Rahmen, um international die Bekanntheit und das Image als führende Wintersportdestination der Alpen aber auch die starke Wettbewerbsposition am russischen Markt weiter auszubauen. Schon heute verbucht Tirol rund 40 Prozent aller Alpenurlaube russischer Gäste im Winter für sich.

Zwtl.: Partner der Tirol Werbung im Austria Tirol House in Sotschi:

Tourismuspartner: Innsbruck Tourismus, TVB Paznaun - Ischgl, TVB Olympiaregion Seefeld, Zillertal Tourismus, Flughafen Innsbruck, Österreich Werbung

Wirtschaftspartner: Wirtschaftskammer Tirol, Standortagentur Tirol, Doppelmayr, Bergbahnen Sölden, Amer Sports Russland, Visor, Four Seasons Travel

Kulinarikpartner: Die Tiroler Metzger, Tirol Milch, Stiegenhaushof, Tiroler Wirtshauskultur, Tiroler Tourismusschulen

Alle Informationen zu den Aktivitäten im Austria Tirol House im Rahmen der Olympischen Winterspiele in Sotschi finden Sie auf www.sochi.tirol.at

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM / Originaltext-Service sowie im Volltext der Aussendung auf http://www.ots.at

Rückfragehinweis:
   Tirol Werbung GmbH
    c/o Florian Neuner
   Maria-Theresien-Str. 55
   a-6020 Innsbruck
   t: +43 512 5320 320
   f: +43 512 5320 92320
   m: +43 664 80532320
   presse.tirol.at
florian.neuner@tirolwerbung.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/662/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0001 2014-02-10/09:18


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Tirol Werbung

Das könnte Sie auch interessieren: