Alle Storys
Folgen
Keine Story von Tirol Werbung mehr verpassen.

Tirol Werbung

"Tirol Touristica 2000" an Tiroler Festspiele
Sperrfrist bis 21.11.2000, 18.00 Uhr, frei für Mittwochausgaben

Innsbruck (ots)

Die Auszeichung "Tirol Touristica 2000" wurde
heute im Rahmen des Tourismusforums Tirol an die Tiroler Festspiele
Erl, insbesondere an das Festpielteam Prof. Gustav Kuhn, seine Frau
Andrea Kuhn sowie Andreas Schett verliehen.
Die Auszeichung "Tirol Touristica" ist die höchste Würdigung der
Tirol Werbung für beispielhafte Impulse und herausragende Initiativen
in der heimischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Elf Juroren
haben in diesem Jahr über 20 Nominierungen eingereicht und nach
umfassender Diskussion eine Entscheidung zu Gunsten der Kultur
gefällt - ein Umstand, der Josef Margreiter, Direktor der Tirol
Werbung besonders freut: "Die Tiroler Festspiele Erl sind von enormer
Bedeutung für die gesamte Region und beweisen eindrucksvoll, dass
auch in der sogenannten Provinz kulturelle Ereignisse grossen Formats
erfolgreich sein können. In gewisser Weise steht der Preisträger aus
Erl auch stellvertretend für viele andere erfolgreiche
Kulturinitiativen des Landes, die durch die hohe Qualität des
Programms und das bemerkenswerte Engagement der Verantwortlichen
immer bedeutendere touristische Effekte in der jeweiligen Region
auslösen".
Bevor die ersten Tiroler Festspiele 1998 eröffnet werden konnten,
wurde das Konzept festgelegt: Kombination von Klassik und Moderne -
alle Programmpunkte werden seither von Prof. Kuhn und Andreas Schett
gemeinsam geplant, für die Öffentlichkeitsarbeit dieser Festspiele
ist Andrea Kuhn verantwortlich. "Es war uns von Anfang wichtig, dass
wir einen Konsens finden zwischen dem klassisch interessierten
Publikum und der zeitgenössisch regionalen Musikszene zu finden - ein
Beispiel dieser Symbiose: im kommenden Festspieljahr wird die Tiroler
Gruppe Franui Trauermärsche spielen, danach folgt das Mozartrequiem",
beschreibt Prof. Kuhn die Intentionen dieses Musikereignisses.
In ihrer Laudatio würdigte Maria Fischbacher-Jaehner, Chefin des
Hotels Schick in Walchsee und Jurymitglied der Tirol Touristica
Auszeichnung die grossen Verdienste der Ausgezeichneten und die
Beispielwirkung der Tiroler Festspiele Erl für den heimischen
Kulturtourismus: "Kultur allgemein muss in noch viel grösserem
Ausmass Thema im Tiroler Tourismus werden und sich noch stärker in
den Köpfen der Touristiker unseres Landes verankern, weil
Kulturtourismus ein sehr ausbaufähiger, saisonunabhängiger und
wertschöpfender Bereich unseres Angebots sein kann. Die Tiroler
Festspiele Erl beweisen dies durch ihre enge Kooperation mit den
touristischen Leistungsträgern der Region auf ganz besondere Weise",
unterstreicht Maria Fischbacher-Jaehner die Jurybegründung für die
Auszeichnung.
Unter www.presse.tirol.at ist vorliegender Pressetext online
abrufbar!
(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
   Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at ab 18.00 Uhr
Bitte  S P E R R F R I S T  beachten  21.11.00, 18:00 Uhr
Rückfragen:
Mag. Stefan Kröll, Pressestelle der Tirol Werbung,
Maria-Theresien-Str. 55, A - 6020 Innsbruck, Tel. +43 512 5320 185,
Fax +43 512 5320 400, E-mail: stefan.kroell@tirolwerbung.at
 [ 018 ]

Weitere Storys: Tirol Werbung
Weitere Storys: Tirol Werbung