IsoTis OrthoBiologics

IsoTis OrthoBiologics kündigt endgültige Regelung der AFM-Angelegenheit an

    Lausanne, Schweiz und Irvine, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Das Orthobiologieunternehmen IsoTis S.A. (SWX/Euronext: ISON; TSX: ISO) gab heute bekannt, dass der Betrag der Geldstrafe für den Einreichungszeitpunkt der Pflichtmitteilungen an die niederländischen Aufsichtsbehörden für die Finanzmärkte (AFM) im Zusammenhang mit der Betriebszusammenlegung von IsoTis N.V. und IsoTis S.A. (damals firmierend als Modex Therapeutics S.A.) im Jahre 2002 von dem Verwaltungsgericht in den Niederlanden auf 326.715 Euro für IsoTis N.V. und IsoTis S.A. festgesetzt wurde. Wie in früheren Meldungen berichtet, verzeichnete das Unternehmen eine Provision für die Gesamtsumme des potenziellen Haftungsbetrags in der Höhe von 653.430 Euro (bzw. 326.715 Euro für jedes Unternehmen).

    IsoTis OrthoBiologics verfügt über ein Produktportfolio mit mehreren hochinnovativen und eigentumsrechtlich geschützten natürlichen und synthetischen Knochentransplantat-Substituten, die bereits vermarktet werden oder sich noch in der Entwicklungsphase befinden. Die Firma ist in Nordamerika mit einem etablierten unabhängigen Vertriebsnetz vertreten, während ihre internationale Präsenz rapide heranwächst. Der betriebliche Hauptsitz des Unternehmens liegt in Irvine (Kalifornien); seine internationale Vertriebszentrale ist im schweizerischen Lausanne angesiedelt.

ots Originaltext: IsoTis OrthoBiologics
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für nähere Informationen wenden Sie sich an: Hans Herklots, Direktor
für internationale Beziehungen, Tel: +41-21-620-6011,
hans.herklots@isotis.com; Rob Morocco, CFO, +1-949-855-7155, E-Mail:
robert.morocco@isotis.com



Weitere Meldungen: IsoTis OrthoBiologics

Das könnte Sie auch interessieren: