Schweizer Illustrierte: Expedition gescheitert - Ueli Steck an der Annapurna abgestürzt

   

    Zürich (ots) - Der Berner Oberländer Bergsteiger Ueli Steck, 31, ist beim Versuch, die Annapurna-Südwand zu durchsteigen, gescheitert. Dies berichtet die aktuelle "Schweizer Illustrierte" in ihrer Pfingstausgabe vom Samstag. Steck wollte die gefährliche, 3000 Meter hohe Südwand des Bergmassivs im Himalaja im Alleingang und ohne Sauerstoff bezwingen. Am vergangenen Montag war er nach längerem Bangen und Hoffen auf ein geeignetes Wetterfenster in die Wand eingestiegen. In den Tagen davor hatten sich schwere Gewitter über der Annapurna entladen.

    Bereits am ersten Tag geriet Steck in einen Steinschlag, wurde getroffen und stürzte rund 300 Meter in die Tiefe, wie die SI weiter berichtet. Steck wurde dabei nur leicht verletzt und konnte aus eigener Kraft ins Basecamp absteigen. Er hat die Expedition abgebrochen und wird kommende Woche in die Schweiz zurückfliegen.

    Ueli Steck wurde bei seinem Abenteuer von einem Team der "Schweizer Illustrierte" begleitet.

ots Originaltext: Schweizer Illustrierte
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Edi Estermann
Nachrichtenchef "Schweizer Illustrierte"
Tel.: +41/79/635'69'79