IndiGrid

IndiGrid genehmigt Akquisition von drei Stromübertragungsobjekten

Mumbai (ots/PRNewswire) - Wichtigste Eckdaten:

- Akquisitionen erhöhen IndiGrids verwaltetes Vermögen um 40 %   
- Annualisierte Ausschüttung erhöht sich um 4 % auf 11,00 INR bis 
  11,44 INR je Anteil  
- Implizierte Rendite erhöht sich von 11,6 %* auf 12,1 %*   

*gemäß Schlusskurs von 94,93 INR am 6. Oktober 2017

IndiGrid, Indiens erster Infrastruktur-Investmentfonds im Energiesektor, hat die Akquisition von drei Stromübertragungsobjekten von seinem Sponsor Sterlite Power Grid Ventures Ltd zum Preis von 14,9 Mrd. INR genehmigt. Durch diese Akquisitionen erhöhen sich das verwaltete Vermögen um 40 % von 38 Mrd. INR auf 53 Mrd. INR

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/569718/IndiGrid_Logo.jpg )

Die drei Objekte bestehen aus 5 Übertragungsleitungen mit insgesamt 1.425 Leitungskilometern. Das Gesamtportfolio wächst dadurch auf 13 Übertragungsleitungen und 2 Umspannwerke in 8 Staaten.

Diese interstaatlichen Anlagewerte wurden im Rahmen einer Ausschreibung unbefristet auf Basis eines "Build, Own, Operate, Maintain"-Modells vergeben. Die vertragliche Restlaufzeit liegt bei ca. 34 Jahren, und der Betrieb unterliegt dem indischen "Verbindungspunkt"-Mechanismus, wodurch sich das Ertragsrisiko deutlich verringert.

Pratik Agarwal, Chief Executive Officer von IndiGrid, kommentierte die Akquisition wie folgt: "Mit diesen drei Akquisitionen bauen wir unsere IndiGrid-Plattform weiter aus. Die komplementären Transaktionen betreffen operative Stromübertragungsobjekte mit langfristigem Cashflow und geringen Gegenparteirisiken. Wir werden solche Wachstumschancen auch weiterhin verfolgen, einschließlich Vermögenswerten von Dritten."

Das Akquisitionsvorhaben wird komplett durch Fremdkapital finanziert, um den verfügbaren Headroom zu nutzen. Die Objekte fügen sich nahtlos in das bestehende Anlageportfolio von IndiGrid ein, das mit AAA bewertet ist. Mit der Akquisition erhöht sich IndiGrids Fremdkapitalquote von 26 % auf fast 49 %.

Die Transaktion unterliegt den üblichen Genehmigungen durch Regulierungsbehörden und Anteilseigner und soll im 1. Quartal 2018 abgeschlossen sein.

Details zur Akquisition:

a. RAPP Transmission Company Limited: Eine interstaatliche 
   400-KV-Doppelleitung mit 403 Leitungskilometern in den Staaten 
   Rajasthan und Madhya Pradesh. Die Leitung ist seit Februar 2016 in
   Betrieb.
b. Purulia & Kharagpur Transmission Company Limited: Zwei 
   interstaatliche 400-KV-Übertragungsleitungen mit 545 
   Leitungskilometern in den Staaten Westbengalen und Jharkhand. Eine
   Leitung ist seit Juni 2016 in Betrieb, die andere seit Januar 
   2017.
c. Maheshwaram Transmission Limited: Zwei interstaatliche 
   400-KV-Übertragungsleitungen mit 477 Leitungskilometern im Staat 
   Telangana. Eine Leitung ist seit September 2017 in Betrieb, die 
   andere soll im Oktober 2017 den Betrieb aufnehmen. 

Informationen zu IndiGrid:

IndiGrid ist Indiens erster Infrastruktur-Investmentfonds (InvIT, Infrastructure Investment Trust), der als Anlagegesellschaft für interstaatliche Vermögenswerte im Bereich Stromübertragung aufgelegt wurde. IndiGrid besitzt 10 unabhängige Ertrag bringende Anlagewerte, darunter 8 Übertragungsleitungen mit 1.936 Leitungskilometern und 2 Umspannwerke mit einer Kapazität von 6.000 MVA. Bei InvIT handelt es sich um Anlageinstrumente, die primär in operative Infrastrukturobjekte in Indien investieren. Sie sind vergleichbar mit REIT (Real Estate Investment Trust, Immobilien-Investmentfonds), Yieldco und Master Limited Partnership (MLP). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.indigrid.co.in.

Für Einzelheiten wenden Sie sich bitte an:

Medien:
corpcomm@indigrid.co.in
Investor Relations: Investor.relations@indigrid.co.in

 



Das könnte Sie auch interessieren: