Martin Auer

Die Prinzessin mit dem Bart

Martin Auer realisiert sein 30. Kinderbuch durch Crowdfunding. Für einen Prinzen, der einen Prinzen heiratet, sei die Zeit noch nicht reif, meinen die Verlage.

Wien (ots) - Das 30. Kinderbuch von Martin Auer - der drei Mal mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis und noch allerhand anderen Ehrungen ausgezeichnet wurde - handelt davon, dass ein Prinz, der ein richtiger Mann ist, nicht nur reiten und fechten kann, sondern auch knifflige Rätsel lösen und Menschen helfen, besser miteinander auszukommen. Und auch einen Prinzen lieben. Doch dafür sei die Zeit noch nicht reif, hieß es aus den Verlagen, bei denen er bisher publiziert hat. Daher soll das Projekt jetzt auf der Crowdfunding-Plattform Startnext realisiert werden:

[https://www.startnext.com/prinzessin-mit-dem-bart] (https://www.startnext.com/prinzessin-mit-dem-bart).

Dort kann man das Buch vorbestellen, und wenn genügend Bestellungen zusammenkommen, wird das Buch gedruckt und zugesandt. Sollte das Projekt nicht gelingen, werden alle eingezahlten Beträge zurückgezahlt.

Weitere Informationen (Ansichtsexemplar als PDF, Umschlagbild, Prospekt): [http://www.martinauer.net/prinzessin] (http://www.martinauer.net/prinzessin)

Rückfragehinweis:
   Martin Auer: +43 664 33 52 696, prof.martin.auer@gmail.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/30432/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***



Das könnte Sie auch interessieren: