SteelEye

SteelEye leitet internationale Expansion durch Partnerschaft mit der Anchor Group ein, um ihre MiFID II-Lösung auf den Schweizer Markt zu bringen

London (ots/PRNewswire) - Durch die Partnerschaft erhalten Schweizer Firmen eine konkurrenzlose End-to-End-Lösung, damit sie ihren Verpflichtungen für die Datenhaltung, den Wiederaufbau des Handels, die beste Ausführung und die Meldepflichten nachkommen können.

Dies ist zu einem Zeitpunkt, zu dem der MiFID II-Termin immer näher rückt und die regulatorische Belastung von Firmen weiter ansteigt, eine wesentliche Marktchance.

Diese Partnerschaft stellt den ersten Schritt von SteelEye für seine internationalen Expansionspläne dar.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/530173/SteelEye_Logo.jpg )

SteelEye, das Unternehmen für Compliance-Technologie und Datenanalysen, hat heute bekanntgegeben, dass sie mit dem Schweizer Finanzspezialisten Anchor Group eine Partnerschaft eingegangen sind, um ihre cloudbasierte MiFID-Lösung auf den Schweizer Markt zu bringen. Mit der neuen Partnerschaft kann SteelEye eine Präsenz in der Schweiz aufbauen, um Schweizer Firmen dabei zu unterstützen, ihren regulatorischen Verpflichtungen gemäß der MiFID II und weiteren wichtigen aufsichtsrechtlichen Vorschriften nachzukommen. Sie kennzeichnet den ersten Schritt, den SteelEye in Richtung internationale Expansion nimmt, und es sind weitere Büros in der EU geplant.

Anchor Group ist eine der führenden unabhängigen und regulierten Schweizer Investitionsfirmen, die mittelständische Banken, Family Offices und Vermögensverwalter im ganzen Land unterstützt. Das Unternehmen hat Büros in Zürich und Genf und arbeitet mit über 3000 Finanzinstituten im Land zusammen.

Das kombinierte Know-how und die gemeinsamen Ressourcen von SteelEye und Anchor Group werden Schweizer Unternehmen eine umfassende, marktführende, technologiebasierte Lösung zur Verfügung stellen, damit sie den zunehmenden regulatorischen Anforderungen nachkommen können, mit denen sie sich wegen der MiFID und anderen aufsichtsrechtlichen und berichtspflichtigen Obliegenheiten konfrontiert sehen. Die Belastungen zur Datenhaltung und Berichterstattung, denen Unternehmen durch Regulierungen wie Dodd Frank, EMIR, AIMFD und den bevorstehenden MiFIR und bald MiFID II ausgesetzt sind, zeigen sich in beispiellosen Anforderungen für die Datenspeicherung und Meldepflichten mit deutlichen Sanktionsrisiken und Rufschädigung bei Nichteinhaltung. SteelEye unterstützt Unternehmen dabei, ihren regulatorischen Herausforderungen zu begegnen und reduziert gleichzeitig Kosten und Komplexität. Die SteelEye-Lösung führt zu zusätzlichen Vorteilen, da sie Firmen ermöglicht, aus ihren konsolidierten Daten Einsichten zu sammeln.

Kommentar von Matt Smith, CEO bei SteelEye: "Viele Schweizer Firmen sind sich der Auswirkungen, die MiFID II auf ihr Unternehmen haben wird, immer noch nicht bewusst, und sie haben daher noch keine Krisenpläne hinsichtlich des bevorstehenden Termins entwickelt. Diese Partnerschaft wird es uns ermöglichen, mit Firmen im Anchor-Netzwerk zusammenzuarbeiten, damit sie ihren regulatorischen Herausforderungen begegnen können. Außerdem erhalten sie die Möglichkeit, wertvolle Einblicke in ihre eigenen Geschäfts- und Kommunikationsdaten zu gewinnen."

Kommentar von Trivan Mathur, Managing Partner der Anchor Group: "Die Anchor Group freut sich über die Gelegenheit, bei SteelEye (http://C:\Users\Pinafore\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Outlook\NY26MY0W\steel-eye.com\) zu investieren und eine Partnerschaft mit diesem jungen Unternehmen aus Großbritannien einzugehen, das in die Schweiz expandiert. SteelEye ist ein RegTech-Unternehmen und ein Spezialist für Datenanalysen, der Kundeneinblicke liefert und gleichzeitig neu definiert, wie Finanzinstitutionen die strengen Compliance-Anforderungen der MiFID erfüllen können. SteelEye wurde von einem erfahrenen Team aus Führungskräften von Bloomberg und anderen Finanzinstitutionen gegründet, hat über 2 Millionen GBP Kapital aufgebracht und bedient wichtige Finanzzentren in Großbritannien, Deutschland und der Schweiz."

Hinweise für Editoren

Informationen zu SteelEye

SteelEye ist das einzige Unternehmen für regulatorische Compliance-Technologie und Datenanalyse, das in einer einzigen Lösung Meldepflichten, Datenhaltung, Handelswiederaufbau und beste Ausführung zusammen mit Dateneinblicken bietet. Die skalierbare und sichere Datenspeicherungsplattform der Firma bietet Verschlüsselung für Data-at-Rest und Data-in-Flight sowie hervorragende Analysen, damit Finanzunternehmen regulatorischen Verpflichtungen nachkommen können und gleichzeitig zusätzliche Einblicke in ihre geschäftlichen Aktivitäten gewinnen, damit sie effizienter und profitabler handeln können. Das vollständig offene API-Rahmenwerk ermöglicht es Kunden, die konsolidierten Daten zu visualisieren, zu interpretieren und so flexibel zu speichern, wie sie es brauchen.

Der Hauptsitz von SteelEye ist in London, Großbritannien. Weitere Informationen finden Sie auf der Website https://www.steel-eye.com.

Kontakt:

Morgan Rossiter
Richard Evans/Kathleen Edmondson/Rosie Ward
SteelEye@morganrossiter.com
+44-(0)203-195-3240
Richard Evans - Mobiltelefon: +44-7751-087291
Kathleen Edmondson - Mobiltelefon: +44-7507-903457



Das könnte Sie auch interessieren: