KIIT

Kalinga Institute of Social Sciences (KISS) zur Universität ernannt

Bhubaneswar, Indien (ots/PRNewswire) - Weltweit erste Stammesuniversität

Dem Kalinga Institute of Social Sciences (KISS) (https://www.kiss.ac.in/), ein Schwesterinstitut vom Kalinga Institute of Industrial Technology (KIIT) (http://www.kiit.ac.in/) wurde vom Ministry of Human Resource Development der indischen Regierung in Brief Nr. F.9-14/2011-U-3 (A) vom 25. August 2017 der Universitätsstatus erteilt. Somit ist das Institut nun die erste Stammesuniversität von Indien sowie vom Rest der Welt. Zwar wurde zuvor die Indira Gandhi National Tribal University eingerichtet, doch akzeptiert sie Studierende aller Kategorien. Im Gegensatz dazu ist die KISS Universität ausschließlich für Studierende dieser ethnischen Studien zugänglich.

KISS auf einen Blick: https://www.youtube.com/watch?v=F2OKrbupDtA .

KISS mit Sitz in Bhubaneswar, Indien, hat unter der De-novo-Kategorie Universitätsstatus erhalten. Die Universität wird in der ersten Phase sieben neue innovative Fakultäten einführen, um die Forschung im Bereich Stammesstudien anzuregen sowie KISS zu helfen, sich bezüglich ethnischer Bildung und Forschung weltweit einen Namen zu verschaffen - in diesem Sinne wurde auch der Universitätsstatus vergeben. Wie zuvor erhalten Studierende der KISS University freien Zugang zu Bildung mit Unterkunft auf dem Campus.

Dr. Achyuta Samanta, Gründer der KISS University, brachte seine Zufriedenheit mit den Worten zum Ausdruck: "Dies ist durch den Segen des Allmächtigen sowie die guten Wünsche der Einwohner von Odisha möglich geworden." Dr. Samanta bedankte sich im Namen von Kiss herzlich beim indischen Premierminister Shri Narendra Modi. In seiner Dankesrede für Shri Naveen Patnaik, Honorable Chief Minister von Odisha, sagte Shri Samanta, dass KISS ohne seinen Segen und guten Wünsche nicht einen solchen Erfolg erzielt haben könnte.

Er bedankte sich persönlich beim Union Minister for Human Resource Development, Shri Prakash Javadekar, der Geschichte schrieb, indem er dem Universitätsstatus für KISS zustimmte. Er dankte den Vertretern des Ministry of HRD der indischen Regierung sowie der indischen Kommission für Universitätszuschüsse für ihre Zustimmung. Ebenfalls drückte er zwei Unionsministern von Odisha - Shri Jual Oram, Minister of Tribal Affairs, und Shri Dharmendra Pradhan, Minister of Petroleum - seine Dankbarkeit für ihre Hilfe und Segenswünsche aus. Dr. Samanta bedankte sich außerdem bei lokalen, nationalen und internationalen Medien für ihre Unterstützung.

Das KISS mit Universitätsstatus soll weltweit die erste Universität sein, die ausschließlich Stammesstudien anbietet, keine Studiengebühren erhebt und Wohnen auf dem Campus vorsieht. Das Kalinga Institute of Social Sciences (KISS) wurde 1992/3 von Prof. Achyuta Samanta in einem gemieteten Gebäude in Bhubaneswar mit nur 125 dürftigen Stammesstudierenden gegründet. Im Laufe der Zeit erfuhr es durch einen allmählichen Anstieg der Anzahl von Studierenden massives Wachstum. Aktuell blickt das KISS auf einen Studentenkreis von 37.000 Studierenden (27.000 eingeschriebene Studierende und 10.000 Absolventen), von denen 60 Prozent weiblich sind.

Zusätzlich zur formellen Bildung von Klasse I bis Postgraduiertenebene werden den Studierenden umfassende berufliche Fähigkeiten beigebracht. Neben der wirklichen Implementierung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen konnte KISS im ethnischen Hinterland von Odisha und seinen angrenzenden Bundesstaaten für dringend erforderliche soziale Veränderungen sorgen, indem die Verbreitung von maoistischen und naxalitischen Aufständen eingeschränkt werden konnte. Das KISS trägt durch seine 37.000 Studierenden, die von den unterschiedlichsten Familien der verschiedenen Dörfer im Bundesstaat stammen, tatsächlich zu einem ethnischen Umdenken bei und hilft ihnen, sich in die konventionelle Gesellschaft einzugliedern.

Die Nachrichten lösten eine Welle des Jubels unter KISS-Studierenden aus. Die Eltern von etwa 37.000 Studierenden des Instituts und die ethnische Gemeinschaft waren über diese Errungenschaft überglücklich.

Kontakt:

Shradhanjali Nayak
Director PR
KIIT und KISS
Telefon: +91-674-2725636
E-Mail: shradhanjali@kiit.ac.in



Das könnte Sie auch interessieren: