ofo

ofo - der weltweit größte Fahrradverleiher ohne feste Verleihstationen - startet in den USA

ofo baut derzeit seine Bike-Sharing-Plattform ohne feste Verleihstation in Seattle auf

Seattle (ots/PRNewswire) - ofo, das weltweit größte Unternehmen für Leihräder ohne feste Verleihstationen, hat den Start des Unternehmens in den Vereinigten Staaten, mit Seattle als offiziell erste Stadt, angekündigt.

Der weltweit agierende Fahrradverleiher, der auf einen Wert von über zwei Milliarden US-Dollar geschätzt wird, bietet Radfahrern ein bequemes und flexibles Verleih-Modell für Fahrräder, das Benutzer von der Einschränkung durch feste Verleihstationen befreit. Die mobile App und die smarte Technologie, mit der das Fahrradschloss entriegelt werden kann, erlaubt es Radfahrern, Fahrräder überall (und in Übereinstimmung mit den jeweils gültigen Gesetzen) auszuleihen und auch wieder abzustellen.

Mit den mehr als 8 Millionen mit dem System von ofo verbundenen Fahrrädern in mehr als 170 Städten in sieben Ländern kommt das Unternehmen täglich auf über 25 Millionen Transaktionen. Gegründet wurde das Unternehmen 2014 und hat seither an die 3 Milliarden Fahrten mit dem Fahrrad an weltweit über 100 Millionen Benutzer vermittelt.

"Der Fahrradverleih ohne feste Verleihstation war das Vorreitermodell von ofo, mit dem sich das Wesen der 'Sharing Economy' und die Möglichkeiten im öffentlichen Verkehr von Städten auf der ganzen Welt grundlegend geändert haben", sagte Dai Wei, 26, Gründer und CEO von ofo. "Es gibt weltweit einen Bedarf für diese Art von Lösung für den öffentlichen Nahverkehr. Unsere Aufgabe ist es, das Problem der 'letzten Meile' im städtischen Nahverkehr zu lösen, und wir sehen in den USA ein enormes Potenzial für die bequeme, erschwingliche und kaum Treibhausgase erzeugende Art zu Reisen, wie sie ofo bietet."

Im Juli hatte ofo eine weltweite Partnerschaft mit der mobilen Bezahlplattform Ayden bekannt gegeben, durch die Kunden die Möglichkeit erhalten, mit nur einem einzigen Mittel für den Bezahlnachweis für Fahrten mit dem Fahrrad zu bezahlen, und zwar überall dort auf der Welt, wo ofo präsent ist. Benutzer können die ofo-App herunterladen und den QR-Code scannen, um das Fahrrad zu entsperren. Nach Beendigung der Fahrt wird der Benutzer für eine Tour von bis zu einer Stunde mit 1 US-Dollar belastet. Ebenso wie in allen anderen Städten, in denen ofo aktiv ist, wird das Unternehmen lokale Mitarbeiter für den Reparaturservice vor Ort und die Verwaltung haben, um beim Abstellen und bei der Wartung der Räder behilflich zu sein.

ofo hat vom Seattle Department of Transportation die Erlaubnis erhalten, im August im Rahmen eines Pilotprojekts 1.000 Fahrräder auf die Straßen der Stadt zu bringen. Dabei ist das Ziel, ganz Seattle über einer Vergrößerung der Flotte nach September zu bedienen.

"Wir werden bei der Koordinierung ganz eng mit den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass ofo für die Bewohner von Seattle zu einem wichtigen Bestandteil ihres Alltags wird", sagte Grace Lin, Vice President von ofo in den USA. "Als der weltweit führende Fahrradverleiher sind wir schon gespannt darauf, unseren Dienst in Seattle anbieten zu können, und wir hoffen, dass wir unsere Präsenz in den USA noch weiter ausbauen werden."

ofo hat im Juli dieses Jahres 700 Millionen US-Dollar in seiner Series-E-Finanzierungsrunde, die von Alibaba, Hony Capital und CITIC Private Equity angeführt wurde, einsammeln können.

ÜBER OFO

ofo wurde 2014 gegründet und ist die weltweit erste und größte Fahrradverleih-Plattform. Bei ofo geht es ums Teilen und Verleihen und Ziel ist es, jeden Winkel dieser Welt zu erschließen, indem alle Zugriff auf ein Fahrrad erhalten. Bis heute hat ofo mehr als 8 Millionen Fahrräder in über 170 Städten in sieben Ländern in seinem System miteinander verbunden. Darüber hat es täglich mehr als 25 Millionen Transaktionen abgewickelt und weltweit über 100 Millionen Benutzern 3 Milliarden effiziente, bequeme und grüne Fahrradtouren beschert.

ofo arbeitet mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (http://www.undp.org/content/undp/en/home/presscenter/pressreleases/2017/04/25/undp-chinese-bike-sharing-start-up-ofo-join-forces-to-support-innovative-solutions-to-climate-change-challenges.html) in einer Partnerschaft zusammen, um die Ziele für nachhaltige Entwicklung (http://www.un.org/sustainabledevelopment/sustainable-development-goals/) zu unterstützen. Zudem hat es eine neue Zusammenarbeit mit der Clara Lionel Foundation (http://mysocialgoodnews.com/clara-lionel-foundation-ofo-jointly-fund-global-scholarship-program/) von Rihanna gestartet, über die für Schülerinnen in Malawi Fahrräder und Stipendien zur Verfügung gestellt werden. Erfahren Sie mehr unter www.ofo.com.

Kontakt:

USA
Hannah Buzicky
Mobil: (212) 819-4879
E-Mail: media@ofo.com
Weltweiter Hauptsitz
Angela Cai
Mobil: +86 138 1063 8166
E-Mail: caimuyuan@ofo.com
Hilary Shi
Mobil: +86 136 9336 7685
E-Mail: shiyingchang@ofo.com
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/545669/ofo_Logo.jpg



Weitere Meldungen: ofo

Das könnte Sie auch interessieren: