One Click Retail

Zweites Quartal 2017 beschert Amazon bei Verbrauchsgütern steiles Umsatzwachstum von mehr als 45% in Nordamerika und Europa

Amazon dominiert laut One Click Retail sowohl in den USA als auch in Kanada, Großbritannien, Frankreich und Deutschland in den Bereichen Gesundheit und Körperpflege, Kosmetik, Lebensmittel und Heimtierbedarf

Salt Lake City (ots/PRNewswire) - Amazon verzeichnet beim Verbrauchsgüterabsatz auch im zweiten Quartal ein im Vergleich zum ersten Quartal 2017 kontinuierliches Wachstum im zweistelligen Bereich (http://www.prnewswire.com/news-releases/amazon-q1-2017-sales-of-consumables-see-double-digit-growth-as-total-market-experiences-decline-new-report-finds-300468772.html). Trotz des insgesamt rückläufigen Markts stieg der Umsatz von Amazon in den Bereichen Gesundheit und Körperpflege sowie Heimtierbedarf in den USA, Kanada, Großbritannien und Frankreich um durchschnittlich 46% im Jahresvergleich; der Absatz bei Kosmetika und Lebensmitteln wuchs in den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich und Deutschland um durchschnittlich 49%. Dies geht aus einem von One Click Retail vorgelegten Report mit dem Titel Q2 2017 Consumables Update: Sales and Growth on Amazon (http://oneclickretail.com/q2-2017-consumables-update-sales-and-growth-on-amazon/) (Verbrauchsgüter-Update für das zweite Quartal 2017: Umsatz und Wachstum bei Amazon) hervor.

Kanada

Kanada ist der am schnellsten wachsende Markt für den Verbrauchsgüterabsatz über Amazon-hier lässt sich ein Zuwachs von 75% bei Gesundheit und Körperpflege, Kosmetik und Heimtierbedarf verzeichnen. Das Land hat, gemeinsam mit Großbritannien, die zweithöchsten Zuwachsraten für Amazon im Bereich Lebensmittel (70%). Obwohl Kanada das im Jahresvergleich mit stärkste Wachstum für Amazon stellt, ist das Land mit 35 Millionen CAD im zweiten Quartal nach wie vor der kleinste der 5 untersuchten Märkte.

USA

Die Vereinigten Staaten-der mit 2 Milliarden USD Umsatz im Verbrauchsgüterbereich größte Markt für Amazon im zweiten Quartal-konnten im Jahresvergleich einen Zuwachs von 50% bei Lebensmitteln verbuchen, gefolgt von jeweils 40% in den Bereichen Gesundheit und Körperpflege und 30% beim Heimtierbedarf. Der Absatz im Bereich Heimtierbedarf übertrifft im zweiten Quartal den von Amazon im gleichen Quartal erzielten Gesamtumsatz für Verbrauchgüter in ganz Kanada um das 10fache.

Großbritannien

Großbritannien ist Amazons zweitreifster Markt. Der Verbrauchsgüterabsatz belief sich hier im zweiten Quartal auf insgesamt auf 150 Millionen GBP, das höchste Wachstum im Jahresvergleich wurde dabei dank der am schnellsten wachsenden Kategorie, den Spirituosen, im Bereich Lebensmittel (50%) verzeichnet. Beim Heimtierbedarf und bei Gesundheit und Körperpflege kletterten die Verkäufe im zweiten Quartal um 40% auf 30 Millionen GBP respektive 59 Millionen GBP. Das Feld Kosmetik punktete mit einem Zuwachs von 30%, hier kurbelten insbesondere Hautpflege- und Premium-Hautpflegeprodukte den Absatz an.

Frankreich

Amazon kann in Frankreich im zweiten Quartal einen Umsatz von 20 Millionen EUR im Bereich Verbrauchsgüter vorweisen. Die Lebensmittel (mit 75% Zuwachs im Jahresvergleich) machten dabei 13,5% der Verkäufe insgesamt aus, besonders gut liefen Kaffee, Speiseöl und Wein. Kosmetik, die in Frankreich am zweitschnellsten wachsende Verbrauchsgütergruppe, legte 65% zu, wobei sich Make-Up als meistverkaufte Kategorie herauskristallisierte. Der Anstieg im Feld Gesundheit und Körperpflege beläuft sich auf 55%, beim Heimtierbedarf auf 20%, hier kurbelten zum einen Babypflege, zum anderen Haustierfutter das Wachstum im jeweiligen Bereich an.

Deutschland

In Deutschland kletterte der Amazon-Umsatz im zweiten Quartal auf 22 Millionen EUR im Bereich Kosmetika, und auf 30 Millionen EUR bei den Lebensmitteln. Der Verbrauchsgüterabsatz wuchs im zweiten Quartal dank einer Steigerung von 140% bei Premium-Haarpflege und einer Zunahme von 60% bei den Spirituosen im Vergleich zum zweiten Quartal 2016 in Deutschland um 10%.

"Das Umsatzwachstum für Amazon im Bereich Verbrauchsgüter übertrifft das binnenwirtschaftliche Wachstum in jedem dieser Länder bei weitem", erklärt Spencer Millerberg, One Click Retail CEO. "Die Leute kaufen nicht etwa mehr Gebrauchsgüter, es ist eher so, dass E-Commerce die Verkäufe von den traditionellen stationären Läden abzieht. Auch in Kategorien, die man normalerweise nicht direkt mit E-Commerce in Verbindung bringt (z.B. leicht verderbliche Waren, oder Spirituosen) müssen sich die Marken auf den E-Commerce konzentrieren, um im Jahr 2017 effektiv im Wettbewerb bestehen zu können".

Methodik

One Click Retail nutzt Indexierung von Websites, maschinelles Lernen und proprietäre Software, um die wöchentlichen Abverkäufe bei Amazon einzuschätzen.

Informationen zu One Click Retail

One Click Retail ist einer der Marktführer für Datenforschung im E-Commerce (http://oneclickretail.com/products/), Sales Analytics und Recherche-Optimierung für Markenhersteller in Nordamerika, Europa und Asien. Mit seinen proprietären Umsatzberechnungen, die zu 98,5% exakt sind und bis auf die SKU-Ebene reichen, liefert OCR eine auf dem Markt konkurrenzlose Präzision.

Die OCR-Produktsuite bietet Erst- und Drittanbieter-Geschäftsanalytik zu den größten Einzelhändlern einschließlich Amazon, Walmart, Target und Jet, und internationale Top-Marken wie Procter & Gamble, Panasonic, Nestle, Hamilton Beach und HP vertrauen auf die Erkenntnisse von OCR, um Umsatz und Profitabilität im E-Commerce zu steigern.

One Click Retail wurde im Jahre 2016 von Ascential plc übernommen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.oneclickretail.com. Sie können One Click Retail auch auf Twitter (https://twitter.com/oneclickretail) und LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/one-click-retail) finden.

Kontakt:


Pola Hallquist
Apothecary Communications für One Click Retail
phallquist@apothecarycommunications.com
1-866-213-9210 x801



Das könnte Sie auch interessieren: