Normandy Region

Die Normandie führt neue, international ausgerichtete "Soft-Power"-Strategie ein

Rouen, Frankreich (ots/PRNewswire) - Die französische Region Normandie hat heute ihre Strategie zur internationalen Förderung von Spitzenleistungen der Region bekannt gegeben, deren Ziel es ist, die Normandie zu einem herausragenden Standort für Investoren, Touristen, Unternehmen, Studierende und hochqualifizierte Arbeitnehmer zu machen. Mit der Schaffung der Marke Normandie und der Einrichtung der neuen Agence d'Attractivité (Agentur für die Attraktivität der Normandie) möchte die Region international attraktiver werden und aus der Normandie eine weltoffene Region machen.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/528385/Normandy_Region_Logo.jpg )

"In der stark auf Wettbewerb ausgerichteten Welt von heute müssen Regionen sich nutzbringend ihrer Vorteile bedienen und sie sich auf die Fahnen schreiben, um nachhaltig Spitzenleistungen zu erzielen. Unsere Attraktivitätsstrategie hat genau dies zum Ziel: Die Normandie soll eine wunderschöne, großartige Region werden, die sowohl in Frankreich als auch international bekannt ist", so Philippe Augier, Projektleiter und Bürgermeister von Deauville.

Die Normandie ist nach Kalifornien die zweitbekannteste Region der Welt. Über ein Drittel ihres BIP erwirtschaftet sie mit Exporten, und in Sachen Weltoffenheit rangiert sie in Frankreich auf dem zweiten Platz.

"Die Normandie möchte eine weltoffene Region werden. Das ist sie allein schon aufgrund ihrer Geschichte, ihre offenen Wirtschaft, ihrer Migrationsströme ... Sie ist seit jeher auf die angelsächsische Welt ausgerichtet. Ihr Horizont erstreckt sich naturgemäß über Ozeane hinweg. Ihre Künstler, ihre Intellektuellen und ihre Rolle in der Geschichte haben ebenfalls dazu beigetragen. Die Normandie muss diese Stellung festigen und ihre 'Soft Power' entwickeln, um sich international auszurichten", erklärt Hervé Morin, Präsident der Region Normandie.

Um dies zu erreichen, hat die Region zwei neue Tools ins Leben gerufen, die zur Entwicklung der "Soft Power" der Normandie beitragen sollen.

Zum einen die neue Agentur "Normandie Attractivité". Die in Le Havre ansässige und unter dem Vorsitz von Philippe Augier stehende Einrichtung wird für die Umsetzung der Förderpolitik sowie für die Aufwertung der Normandie unter den regionalen, nationalen und internationalen Akteuren zuständig sein. Des Weiteren wird sie sich für die Umsetzung der verschiedenen weltweiten Förderinitiativen stark machen, insbesondere um ausländische Investoren anzuziehen.

Zum anderen wird es eine neue Marke Normandie geben, die sich der weltweiten Bekanntheit der Region bedienen wird. Sie steht allen privaten und staatlichen Akteuren zur Verfügung, die ihre Aktivitäten auf nationaler und internationaler Ebene fördern möchten.

Kontakt:

Francis Temman
+33(0)6-50-92-21-56
francis.temman@bridge-communication.com.



Das könnte Sie auch interessieren: