Saudi Arabian Military Industries (SAMI)

Mit der Einführung des neuen nationalen Verteidigungsunternehmens in Saudi-Arabien wurde ein wichtiges Element der Vision 2030 realisiert

Riad, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire) - Saudi-Arabien gibt die Schaffung eines neuen nationalen Militärindustrieunternehmens bekannt. Das neue Unternehmen befindet sich vollständig im Besitz der Regierung und stellt einen wichtigen Teil der Vision 2030 dar.

- Das Unternehmen wird anfangs für vier Geschäftsbereiche Produkte 
  herstellen und Dienstleistungen anbieten: Luftsysteme, Landsysteme,
  Waffen und Flugkörper (auch Munition) und Verteidigungselektronik.
- Das Unternehmen wird über Joint Ventures mit weltweit tätigen 
  Erstausrüstern (OEMs) Unternehmen gründen sowie mit lokalen 
  Militärunternehmen kooperieren.   

Der Saudi Arabian Public Investment Fund ("PIF") hat heute die Gründung eines neuen nationalen Militärindustrieunternehmens bekanntgegeben.

Saudi Arabian Military Industries (SAMI) wird anfangs für vier Geschäftsbereiche Produkte herstellen und Dienstleistungen anbieten: Luftsysteme, wozu die Wartung und die Reparatur von Starrflüglern sowie die Herstellung und Reparatur von unbemannten Luftfahrzeugen zählt; Landsysteme, wozu die Herstellung und die Reparatur von Militärfahrzeugen gehört; Waffen & Raketen (unter anderem Munition); sowie Verteidigungselektronik, wozu Radare und Sensoren gehören sowie Kommunikationssysteme und elektronische Kampfführung.

SAMI befindet sich vollständig in Regierungsbesitz und strebt danach, bis zum Jahr 2030 eines der weltweit führenden 25 Verteidigungsunternehmen zu werden. Es wird im Jahr 2030 direkt rund 14 Milliarden SAR zum BIP des Königreichs beitragen, bis 2030 mehr als 6 Milliarden SAR in Forschung und Entwicklung investieren und mehr als 40.000 Stellen schaffen, wobei viele in der Ingenieurs- und Technikbranche sein werden. Durch die Zusammenarbeit mit Universitäten wird SAMI Studierenden Ausbildungs- und Karrierechancen im Bereich hochmoderne Technologien bieten - dies war vorher im Königreich nicht verfügbar.

Ausgerichtet an der Vision 2030 wird SAMI zur Diversifizierung der Wirtschaft in Saudi-Arabien im 21. Jahrhundert beitragen, indem die Abhängigkeit vom Öl reduziert wird, während gleichzeitig die nationale Sicherheit geschützt und gestärkt wird.

Seine Königliche Hoheit Prinz Mohammad bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, Vize-Kronprinz, Verteidigungsminister und Vorsitzender des öffentlichen Investitionsfonds, erklärte: "Während das Königreich eines der weltweit führenden Länder bei den gesamten Sicherheits- und Militärausgaben ist, finden nur zwei Prozent unseres militärischen Beschaffungswesens im Inland statt".

Seine Königliche Hoheit hob hervor, dass SAMI einen wesentlichen Beitrag zum Erreichen der in der Vision 2030 gesetzten Ziele leisten wird; hier heißt es, dass 50 % des militärischen Beschaffungswesen Saudi-Arabiens lokal erfolgen soll.

SAMIs vier Geschäftseinheiten komplementieren die zukünftigen militärischen Anforderungen des Königreichs und bauen auf den lokalen Kapazitäten auf. SAMI wird über Joint Ventures mit weltweit tätigen Erstausrüstern (OEMs) Unternehmen gründen sowie mit lokalen Militärunternehmen kooperieren. Zudem wird SAMI die Schaffung neuer Geschäftsbereiche in Betracht ziehen, um sicherzustellen, dass das Unternehmen an den neuesten Entwicklungen in den militärischen Industriesektoren ausgerichtet ist.

Kontakt:

07584022460



Das könnte Sie auch interessieren: