The Mikey Czech Foundation, Inc.

Mikey Czech Foundation stiftet 1 Million USD für DIPG-Forschung im Krebsinstitut Dana-Farber

New Canaan, Connecticut (ots/PRNewswire) - Die Mikey Czech Foundation Inc. (nachfolgend "Foundation" - www.mikeyczech.org), eine gemeinnützige Organisation im Rahmen des Paragrafen 501(c)(3), die von Stephen J. und Jennifer L. Czech mit dem Zweck der Förderung der medizinischen Forschung im Bereich der Hirntumoren von Kindern gegründet wurde, gibt eine Spende in Höhe von 1.000.000 USD an die Abteilung für Kinder-Nervenkrebsheilkunde (Pediatric Medical Neuro-Oncology) am Krebsinstitut Dana-Farber unter Leitung von Mark W. Kieran, MD, PhD in Boston (Massachusetts) bekannt. Es handelt sich hierbei um die größte Einzelgabe eines Spenders in der Geschichte von Dana-Farber für die Forschung im Bereich des diffusen intrakraniellen Ponsglioms. Die Gelder der Spende sollen dazu dienen, Forschung und Entwicklung von Abhilfe für Hirntumoren bei Kindern des Typs diffuses intrakranielles Ponsgliom (DIPG) zu fördern. Ein Tumor dieser Art forderte 2008 das Leben von James Michael "Mikey" Czech im Alter von 11 Jahren.

DIPG-Hirnstammtumoren befallen die Schädelnerven von Kindern im Alter von 3-16 Jahren. Sie zerstören die Nerven, welche Muskeln von Augen und Gesicht und Muskeln für das Schlucken steuern. Zu den Symptomen gehören: Doppeltsehen, Unfähigkeit, die Augenlider vollständig zu schließen, Herabhängen einer Gesichtshälfte und Schwierigkeiten beim Kauen und Schlucken. Der Tumor schädigt zudem die langen Nervenbahnen, was zu Schwäche in Armen und Beinen und Schwierigkeiten beim Sprechen und Gehen führt. Mit dem Wachstum des Tumors verlieren die Kinder zu Beginn ihre Fähigkeit zur Nutzung der Gliedmaßen. Danach erfolgen Verlust der Fähigkeit zum Schlucken und Atmen. Unabhängig von diesen physischen Beeinträchtigungen behalten die Kinder ihre geistigen Fähigkeiten und sind sich der Vorgänge vollständig bewusst. Die Patienten leben nur selten länger als 12-14 Monate. Es werden dringend neue Ansätze zur Behandlung dieser Tumoren benötigt, denn derzeit sind keine wirksamen Therapien zur Behandlung von DIPG bekannt.

"Zur Behandlung von DIPG benötigen wir Folgendes: (a) eine dauerhafte Quelle der Finanzierung; (b) Neuro-Onkologen der Spitzenklasse; und (c) modernste Forschungseinrichtungen", sagte Steve Czech, der Vater von Mikey und Vorsitzender und Mitbegründer der Mikey Czech Foundation. "Wir beabsichtigen, diese dauerhafte Quelle der Finanzierung zu sein und sind der Überzeugung, dass Dr. Kieran, seine Kollegen und das Krebsinstitut Dana-Farber im Bereich pädiatrischer, neuro-onkologischer Forschung und modernster Forschungseinrichtungen die besten ihrer Kategorie sind. Es handelt sich um unsere zweite Spende und wir hoffen, dass es sich zu einer ganzen Serie vergleichbarer oder größerer Spenden entwickeln wird, die der Bekämpfung dieser grauenhaften Krankheit dienen."

Steve Czech ist neben seiner Arbeit für die Foundation geschäftsführender Gesellschafter und Chief Investment Officer von Czech Asset Management L.P., eines alternativen Investmentverwalters mit dem Schwerpunkt auf Krediten mit Sitz in Greenwich (Connecticut), der ein Kapital von ca. 4,3 Milliarden USD verwaltet und über signifikante Kapazitäten für Co-Investments verfügt. Im Rahmen seiner Bemühungen, eine nachhaltige Finanzierungsquelle für DIPG-Forschung zu etablieren, stiftet Steve Czech der DIPG-Forschung einen Prozentsatz seines persönlichen Einkommens.

"Das Geld der Mikey Czech Foundation ist entscheidend, da es uns ermöglichen wird, weiterhin die grundlegenden molekularen Veränderungen der DIPG zu erforschen, welche diese Tumoren bis jetzt so therapieresistent gemacht haben", sagte Mark W. Kieran, MD, PhD, Direktor des Bereichs Pädiatrische Neuro-Onkologie am Dana-Farber-Krebsinstitut. "Diese Bemühungen zeigen bereits Auswirkungen. Die erste nationale klinische Studie von Biopsien bei DIPG und molekulare Klassifikation mit nachfolgender individueller Behandlung der spezifischen Abweichung der jeweiligen Tumoren (die erste solche Studie weltweit) wurde bereits abgeschlossen. Aus diesen Bemühungen folgte die Entdeckung, dass DIPG in drei Varianten mit eindeutigen molekularen Signaturen mit unterschiedlichen Mutationen vorkommt. Einige davon liegen nur bei DIPG und bei keiner anderen Krebsart vor. Dana-Farber entwickelt jetzt gezielte Therapien gegen diese Mutationen in der Hoffnung, dass wir endlich damit beginnen können, in der Behandlung dieser Erkrankung signifikante Wirkung zu erzielen. Alle diese Bemühungen sind das Ergebnis des Engagements der Patienten, ihrer Familien und von Stiftungen - darunter der Mikey Czech Foundation - und wären ohne sie nicht möglich gewesen."

"DIPG ist für die Kinder und deren Familien eine fürchterliche Krankheit. Mit Finanzierung der Mikey Czech Foundation kann Dr. Kieran seine wichtige Forschung fortsetzen und wir hoffen, dass er eines Tages eine Möglichkeit zur Heilung von DIPG findet", sagte Laurie H. Glimcher, MD, Präsidentin und CEO des Krebsinstituts Dana-Farber.

Über die Mikey Czech Foundation: Die Mikey Czech Foundation Inc. (Foundation) ist eine gemeinnützige Stiftung nach Paragraf 501(c)(3), welche von der Familie von Mikey Czech gegründet wurde, um medizinische Forschung im Bereich der Hirntumoren von Kindern zu finanzieren, darunter des diffusen intrakraniellen Ponsglioms (DIPG). DIPG-Hirnstammtumoren sind extrem selten. Jährlich werden in den gesamten USA ca. 300 Fälle verzeichnet. Dies macht diese Krebsform im Bereich der medizinischen Forschung zu einer seltenen Erkrankung. Es ist deswegen schwierig, die nötigen Zuteilungen der knappen finanziellen Mittel für medizinische Forschung zu erhalten. Die Foundation wird in den ganzen USA Stipendien vergeben, um die Forschung in diesem Bereich an Instituten der Gesundheitsversorgung, Bildung und medizinischen Forschung zu unterstützen.

Über diffuses intrakranielles Ponsgliom (DIPG): Hirnstammtumoren befallen die Schädelnerven und verursachen Nervensymptome der Muskeln von Augen und Gesicht und der Muskeln für das Schlucken. Zu den Symptomen gehören: Doppeltsehen, Unfähigkeit, die Augenlider vollständig zu schließen, Herabhängen einer Gesichtshälfte und Schwierigkeiten beim Kauen und Schlucken. Der Tumor schädigt zudem die langen Nervenbahnen, was zu Schwäche in Armen und Beinen und Schwierigkeiten beim Sprechen und Gehen führt. Mit dem Wachstum des Tumors verlieren die Kinder zu Beginn ihre Fähigkeit zur Nutzung der Gliedmaßen. Danach folgen der Verlust der Fähigkeit zum Schlucken und Atmen und einsetzende Veränderungen der Herzfrequenz. Unabhängig von diesen physischen Beeinträchtigungen behalten die Kinder ihre geistigen Fähigkeiten und sind sich der Vorgänge vollständig bewusst.

Die Symptome werden gewöhnlich schnell stärker, da der Tumor schnell wächst. Die Symptome der Patienten verbessern sich während oder nach sechs Wochen Bestrahlung oftmals dramatisch. Leider kehren die Symptome gewöhnlich nach durchschnittlich sechs Monaten zurück und verschlimmern sich dann schnell. Die Patienten leben nur selten länger als 12-14 Monate. Fast alle Kinder fallen der Erkrankung innerhalb von 2-3 Jahren zum Opfer. Neue Ansätze in der Behandlung dieser Tumoren sind dringend notwendig.

Über das Krebsinstitut Dana-Farber: Das Krebsinstitut Dana-Farber erzielte 1948 die ersten Remissionen von Krebs durch Chemotherapie und entwickelt heute die neuesten Therapien. Es ist eines der weltweit führenden Zentren im Bereich der Forschung und Behandlung von Krebs. Es ist das einzige Zentrum in den Top 4 der Besten Krankenhäuser des U.S. News and World Report für Krebsbehandlungen bei Erwachsenen und Kindern.

Dana-Farber ist ein Zentrum einer ganzen Palette gemeinschaftlicher Bemühungen zur Reduzierung der Belastungen durch Krebserkrankungen mittels wissenschaftlicher Forschung, klinischer Pflege, Weiterbildung, gemeinschaftlichen Engagements und der Interessenvertretung. Das Dana-Farber/Brigham and Women's Cancer Center (http://www.youhaveus.org/) stellt modernste Krebsbehandlung für Erwachsene zur Verfügung, das Dana-Farber/Boston Children's Cancer and Blood Disorders Center (http://www.danafarberbostonchildrens.org/) tut dies für Kinder. Im Dana-Farber/Harvard Cancer Center (http://www.dfhcc.harvard.edu/) werden die Bemühungen der Krebsforschung von fünf Universitätskrankenhäusern von Harvard und zwei Universitäten vereint. Dana-Farber Community Cancer Care (http://www.dana-farber.org/About-Us/Satellite-Locations/Dana-Farber-Community-Cancer-Care.aspx) stellt in Bereichen außerhalb der Region Longwood in Boston Krebsbehandlung hoher Qualität zur Verfügung.

Dana-Farber engagiert sich für eine einzigartige Balance zwischen Forschung und Pflege im Bereich Krebs. Ein Großteil der Arbeit des Instituts dreht sich darum, die Forschungsergebnisse vor Ort und weltweit in neue Behandlungen umzusetzen.

Über Stephen J. Czech : Steve Czech verfügt über mehr als 28 Jahre Erfahrung in den Bereichen Kredit und Unternehmensfinanzen und eine lange Laufbahn der Gründung und Leitung von Kreditfonds zur Gewährung gebundener Finanzkredite. Er hat Erfahrung in den Bereichen Bereitstellung, Strukturierung, Ausgabe, Überwachung und Restrukturierung von Unternehmenskrediten. Vor der Gründung von Czech Asset Management hat Steve Czech für eine Reihe bekannter Firmen gearbeitet, darunter Morgan Stanley, Credit Suisse Group AG, Donaldson, Lufkin & Jenrette (DLJ) und Banc of America Securities LLC. Steve Czech und seine Familie sind zudem wichtige Spender und Unterstützer von guten Zwecken folgender Bereiche: (i) Kinder mit tödlichen Erkrankungen, (ii) Navy-SEALs im Dienst und nach dem Dienst und deren Familien; (iii) Nothelfer (wie Polizei, Feuerwehr und Ambulanz); und (iv) Stipendien für unterprivilegierte Schüler in den gesamten USA. Steve Czech ist Gründer und einer der Vorsitzenden der Mikey Czech Foundation, Mitglied des National Leadership Council der Navy SEAL Foundation, Mitglied des Verwaltungsrats der Booth School of Business der University of Chicago, Ehrenmitglied der Dean's Society der Booth School of Business der University of Chicago, Mitglied des President's Club & Parents Executive Committee der Villanova University, Mitglied der Aesclepian Society des Krebsinstituts Dana-Farber und Mitglied des Presidential Visiting Committee for Pediatric Oncology des Krebsinstituts Dana-Farber. Steve Czech ist zudem Verwaltungsratsvorsitzender von Alfred Angelo Inc. Steve Czech hat den Bachelor der Marquette University und einen MBA der Booth School of Business der University of Chicago.

Über Czech Asset Management L.P. Czech Asset Management L.P. verwaltet ein Kapital von ca. 4,3 Milliarden USD und verfügt über signifikante Kapazitäten für Co-Investments. Die Firma für Gewährung gebundener Finanzkredite mit Sitz in Greenwich (Connecticut) widmet sich privat verhandelten, auf Aktiva und Cashflow basierenden, durch erstrangiges und zweitrangiges Zurückbehaltungsrecht abgesicherten vorrangigen Darlehen mit fließendem Zinssatz hauptsächlich an den US-Mittelstand mit einem Jahresumsatz von 75,0 Millionen bis über 500,0 Millionen USD und einem jährlichen EBITDA 7,5 Millionen bis 50,0 Millionen USD.

Kontakt:

Stephen J. Czech
Vorsitzender und Mitbegründer der Mikey Czech Foundation Inc.
P.O. Box 1717
New Canaan
CT 06840
Tel.: +1 203-769-8401
E-Mail: sczech@sjccapital.com



Das könnte Sie auch interessieren: