EyeLock

EyeLock führt sichere biometrische Möglichkeit zur Iris-Erkennung für mobile Plattform Qualcomm Snapdragon 835 auf dem Mobile World Congress 2017 vor

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - EyeLock LLC, ein marktführendes Unternehmen im Bereich Identitätserkennung durch Iris-Scan, wird seine erstklassige biometrische Lösung zur Iris-Erkennung auf der neuesten Mobilplattform Qualcomm® Snapdragon(TM) 835 mit X16 LTE auf dem Mobile World Congress 2017 (27. Februar - 2. März) am Qualcomm-Stand in Halle 3, Stand 3E10, vorstellen.

Der Snapdragon 835-Prozessor beinhaltet die Sicherheitsplattform Qualcomm Haven(TM) - eine Kombination aus Hardware, Software und biometrischen Technologien, die die Bereitstellung von zusätzlichen Sicherheitsfunktionen für das Online-Banking und für Bezahldienste unterstützt. Zudem umfasst er eine hardwarebasierte Nutzer-Authentifizierung, Gerätebestätigung und Gerätesicherheit für Anwendungsfälle, wie mobile Bezahldienste, Zugriffsrechte im Unternehmen und Schutz der persönlichen Informationen.

Ein Snapdragon 835-Prozessor ist, jenseits der sicheren Identifikation per Fingerabdruck, dafür entworfen, dass Anwendern ein noch höheres Niveau an Sicherheit geboten werden kann. Erreicht wird dies durch die Verwendung von Secure Camera - eine Biometrielösung für die Iris- und Gesichtserkennung mithilfe der Kamera, wobei diese Lösung dafür entwickelt wurde, die Sicherheit des Geräts zu verbessern.

"Bis 2018 werden die meisten der weltweit neu auf den Markt kommenden Smartphones biometrische Funktionen haben. Die Qualcomm 835 Haven Secure Camera-Funktion bietet zusätzliche Sicherheit für die meisten Ihrer persönlichen Informationen - biometrische Templates der Iris, der Schlüssel zu all Ihren persönlichen Daten, mit speziell angepasster Hardware und Software", sagte Sy Choudhury, Leitender Direktor des Produktmanagements von Qualcomm Technologies, Inc. "Des Weiteren glauben wir, dass die Einführung der Sicherheitskamera Snapdragon 835 eine solide Grundlage für die Lösung von EyeLock bietet."

Smartphone-Entwickler übernehmen immer öfter die Iris-Erkennung als Goldstandard bei den Biometrielösungen, weil diese eine hohe Dichte an aussagekräftigen Informationen bietet. Die patentrechtlich geschützte Technologie von EyeLock zur Iris-Authentifizierung prüft mehr als 240 einzigartige Merkmale der Iris für jedes Auge und bietet eine schnelle und benutzerfreundliche Anwendung mit einem natürlichen Erkennungsabstand von knapp 60 cm. Die Leistungsfähigkeit des Algorithmus in Sachen Geschwindigkeit und Genauigkeit wurde von Novetta, einem führenden Unternehmen bei moderner Analysetechnik und unabhängigen biometrischen Tests, getestet und validiert. Hierbei ergab sich eine für den Markt bisher unerreichte Falschakzeptanzrate von 1 zu 1,5 Millionen bei der Einzelaugen-Authentifizierung und eine Falschrückweisungsrate von weniger als 1 Prozent.

"EyeLock und Qualcomm Technologies haben zusammen daran gearbeitet, ein Niveau bei der Gerätesicherheit, der Einsatzfähigkeit der Biometrie für Smartphones und für das Internet der Dinge insgesamt zu erreichen, das für einen Durchbruch sorgen wird", sagte Jeff Carter, Chief Technology Officer bei EyeLock. "Das Gerät, das wir auf dem Mobile World Congress vorführen werden, verfügt über eine schnelle Iris-Erkennung, die bequem auf Armeslänge funktioniert. Mithilfe der Qualcomm Haven Secure Camera-Schnittstelle mit dedizierter Datenverarbeitung und Verschlüsselung, um Übereinstimmungen der mathematischen Templates Ihrer Iris-Biometrie zu kennzeichnen, zu speichern und auszuführen, sind wird jetzt in der Lage, eine der fortschrittlichsten Sicherheitstechniken anzubieten, die derzeit verfügbar sind."

Besuchen Sie Qualcomm und EyeLock auf dem Mobile World Congress in Barcelona vom 27. Februar bis zum 2. März am Qualcomm-Stand in Halle 3, Stand 3E10

Über EyeLock

EyeLock LLC (http://www.eyelock.com/) befindet sich mehrheitlich im Besitz der Voxx International Corporation (NASDAQ: VOXX), ist ein anerkannter Marktführer im Bereich modernster Iris-Authentifizierung für das Internet der Dinge (IoT) und bietet mit seiner EyeLock ID(TM)-Technologie das höchste Niveau an Sicherheit. Iris-Authentifizierung ist eine in hohem Maße sichere Methode, da jede Iris einzigartig und unverwechselbar ist und neben der DNS das genaueste Merkmal für die Identifizierung einer Person darstellt. Das umfangreiche Portfolio des Unternehmens an geistigem Eigentum umfasst mehr als 95 Patente und anhängige Patentanträge. Zudem ermöglicht die patentrechtlich geschützte Technologie des Unternehmens die bequeme und sichere Authentifizierung von Personen in sämtlichen physischen und logischen Umgebungen. Die Lösungen von EyeLock wurden in Produkte und Plattformen für Verbraucher und Unternehmen integriert, was die Notwendigkeit von PINs und Passwörtern eliminiert. Unternehmen aus der Liste der Fortune 500 schätzen das Sicherheitsniveau, das EyeLock bietet - zum einen wegen der extrem geringen Falschakzeptanzrate, andererseits wegen der Benutzerfreundlichkeit und Skalierbarkeit. Als Sponsor-Mitglied der FIDO-Allianz (Fast IDentity Online), einer gemeinnützigen Organisation mit dem Ziel einer besser geschützten und sichereren digitalen Präsenz für Verbraucher, widmet EyeLock sich der Förderung des digitalen Datenschutzes und der Sicherheit der nächsten Generation. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eyelock.com.

Qualcomm und Snapdragon sind Warenzeichen der Qualcomm Incorporated, die in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern eingetragen sind. Qualcomm Haven ist ein Warenzeichen der Qualcomm Incorporated.

Qualcomm Snapdragon und Qualcomm Haven sind Produkte von Qualcomm Technologies, Inc.

EyeLock Kontakt:
Anthony Antolino, CMO, CBDO
Telefon: 1-917-301-6295
E-Mail:  aantolino@eyelock.com 

Logo - http://mma.prnewswire.com/media/472026/EyeLock_Logo.jpg

 


Das könnte Sie auch interessieren: