The Safariland Group

Safariland Group erweitert Plattform mit Schlüsselakquisitionen

Übernahme von Pacific Safety Products Inc., Aegis Engineering Limited und LBA International Limited

Stärkung der internationalen Präsenz und Erweiterung der Kernkompetenzen

Jacksonville, Florida (ots/PRNewswire) - Die Safariland Group ("Safariland" oder das "Unternehmen"), weltweit führender Anbieter einer breiten Palette von Sicherheits- und Überlebensprodukten für die Segmente Öffentliche Sicherheit, Militär, Beruf und Outdoor, gab heute bekannt, dass das Unternehmen die Akquisitionen von Pacific Safety Products Inc. ("PSP"), Aegis Engineering Limited ("Aegis") und LBA International Limited ("LBA"), branchenführenden Unternehmen in der Gestaltung und Produktion von High-Performance-Schutzkleidung für Verteidigung und Strafverfolgung, abgeschlossen hat. Die Akquisitionen weiten, zusammen mit verbesserten Design-, Fertigungs-und Distributionsmöglichkeiten in den Märkten für Körperschutzkleidung und taktische Ausrüstung, die internationale Präsenz von Safariland erheblich aus.

Scott O'Brien, Safarilands President, erklärte, "Wir freuen uns sehr über die jüngsten Akquisitionen, die es Safariland ermöglichen, weiter nach Kanada, Europa, Großbritannien und den Nahen Osten zu expandieren. Durch den Beitritt zur Markenfamilie der Safariland Group wird jedes dieser neu erworbenen Unternehmen jetzt einen besseren Zugang zu Kapital haben. Im Gegenzug werden uns diese Unternehmen ermöglichen, bestehende und neue Kunden mit einer erhöhten Produktdiversifizierung besser zu bedienen. Darüber hinaus profitieren unsere Kunden von zusätzlichen F & E-Kapazitäten, um innovative, technologisch fortschrittliche Produkte zu entwickeln. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit diesen Partnern, um unsere Mission 'Together, We Save Lives(TM)' zu stärken".

Safariland erwarb alle ausstehenden Stammaktien von PSP über Med-Eng Holdings ULC, seine mittelbare kanadische hundertprozentige Tochtergesellschaft. Die Gesamtbarauszahlung für den Erwerb von PSP betrug rund 15,4 Mio. CAD. Die finanziellen Bedingungen der Aegis und LBA Transaktionen wurden nicht bekannt gegeben.

Das 1984 gegründete PSP mit Hauptsitz in Arnprior, Kanada, ist ein etablierter Branchenführer in der Produktion, dem Vertrieb und dem Verkauf von hochleistungsfähigen und hochwertigen Sicherheitsprodukten für die Märkte Verteidigung und Sicherheit. Zu den Produkten zählen Körperschutzkleidung, ballistische Schutzdecken, taktische Kleidung und Produkte zum Schutz gegen chemische und biologische Gefahren. PSP ist der größte Hersteller für Körperschutzkleidung in Kanada und Direktlieferant für das kanadische Department of National Defense, kanadische Bundesbehörden und die maßgeblichen Strafverfolgungsbehörden Kanadas. Safarilands Akquisition schließt auch PSPs US-Tochtergesellschaft GH Armor Systems Inc. ("GHA") mit Hauptsitz in Dover, Tennessee, mit ein. GHA produziert mit seiner 90.000 Quadratfuß großen, hochmodernen Fertigungsstätte eine umfassende Reihe von fortschrittlichen gepanzerten Lösungen, sowie Ballistikprodukte, Carriers, taktische Ausrüstung, Rüstungen und Produkte für den Strafvollzug.

Das 1990 gegründete, in Großbritannien ansässige Aegis ist ein weltweit anerkannter Entwickler und Hersteller von persönlicher Schutzkleidung und Ausrüstung, darunter Körperschutzkleidung, ballistische Schutzhelme, Schilde, Decken und Gewehrplatten. Aegis arbeitet mit modernsten Technologien und bringt ein Team von hochqualifizierten und erfahrenen Partnern, darunter ein erstklassiges technisches Designteam, mit zu Safariland. Das 1976 gegründete LBA, ebenfalls mit Hauptsitz in Großbritannien, ist ein weltweit führender Anbieter von Schutzausrüstungen einschließlich harter Panzerplatten und ballistischer Schutzhelme für Strafverfolgungsbeamte, und profitiert, wie Aegis, mit einer langjährigen Erfolgsbilanz von Innovationen, die sich auf erhebliche F & E-Investitionen gründen.

Diese Akquisitionen sind weitere erfolgreiche Meilensteine in der Strategie der Safariland Group, mit qualitativ hochwertigen Produkten den Eintritt in neue Märkte zu ermöglichen. Durch die Aufnahme von PSP, Aegis und LBA in die Firmenliste von mehr als 25 anerkannten Marken hat The Safariland Group ihre Position als weltweit führender Anbieter von Sicherheits- und Überlebensprodukten gestärkt.

Ausgewählte neue Produkte der Safariland Group, von Körperschutzkleidung bis hin zu am Körper getragenen Kameras und Berufsmonturen, werden am Messestand der Safariland Group (Standnummer 12762) im Rahmen der SHOT Show 2017 vom 17. - 20. Januar vorgestellt. Für weitere Informationen zu The Safariland Group besuchen Sie bitte www.Safariland.com.

Informationen zu The Safariland Group

The Safariland Group ist ein weltweit führender Anbieter einer breiten Palette von Sicherheits- und Überlebensprodukten für die Segmente Öffentliche Sicherheit, Militär, Beruf und Outdoor. Die Safariland Group bietet eine Reihe von renommierten Marken für diese Märkte, unter anderem Safariland®, Med-Eng®, ABA®, Second Chance®, VIEVU®, Mustang Survival®, Bianchi®, Break Free®, PROTECH® Tactical, Defense Technology®, Hatch®, Monadnock®, Identicator® und NIK®. Der Leitspruch der Safariland Group 'Together, We Save Lives.(TM)' ist die zentrale Botschaft, die sich in ihren lebensrettenden und schützenden Produkten verwirklicht. The Safariland Group hat ihren Hauptsitz in Jacksonville, Florida. The Safariland Group ist ein Handelsname von Safariland, LLC.

Ansprechpartner für Medienanfragen und Investor Relations
Jonathan Keehner / Tim Ragones / Aura Reinhard
Joele Frank, Wilkinson Brimmer Katcher
+1 (212) 355-4449 



Das könnte Sie auch interessieren: