.ART

.ART ab 10. Mai allgemein verfügbar

London (ots/PRNewswire) - Die am 7. Dezember 2016 erstmalig eingeführte, exklusiv für die Kunstwelt gedachte Internet-Domain .ART geht heute in die Phase der allgemeinen Verfügbarkeit (GA, General Availability).

Im Zuge der vorrangigen Einführungsphase konnte .ART mit der Anmeldung namhafter Personen und Institutionen und einer Reihe von global unterschiedlich aufgestellten Markeninhabern während der "Preferred Access"-Periode eine eindrucksvolle Nachfrage von Registrantenseite mit insgesamt rund 2500 Registrierungen verzeichnen. Es gibt über 300 Live-Sites auf .ART, bei denen es sich vielfach um wirklich künstlerische Kreationen handelt.

Zahlreiche prominente Einrichtungen, Einzelpersonen und Marken aus verschiedenen Bereichen wie Kunst, Luxus, Unterhaltung, Hightech und der Unternehmenswelt haben sich auf .ART eingefunden, darunter TATE, Louvre, Centre Georges Pompidou, LACMA, MAXXI Museum, Sotheby's, Hauser & Wirth, Institute of Contemporary Arts, Marina Abramovic Institute, Fondation Beyeler, Beyoncé, Banksy, Shantell Martin, Artists Rights Society, teamLab, Fondation Cartier, Rolex, BMW, Apple, Google, Whatsapp, AXA, Bank of America Merrill Lynch, und viele weitere.

.ART bietet derzeit zwei Arten von Namen an. Dies sind zum einen Privatnamen - Namen von Einzelpersonen oder Organisationen, die zum Standardpreis verkauft werden. Beim zweiten Typus handelt es sich um das .ART Inventar, das aus 3,5m Worten und Wortkombinationen besteht. Die Preisvorgabe erfolgt hier individuell durch einen mathematischen Algorithmus, der mittels Big Data hilft, genau zu prognostizieren, was ein Benutzer für einen guten Domain-Namen zu zahlen bereit ist; dies im Gegensatz zu dem, was ein Cyber-Squatter ausgeben würde. .ART erwartet nicht, das gesamte Inventar zu verkaufen; angestrebt wird vielmehr eine angemessene Bewertung des Inventars.

75% aller bisherigen Anmeldungen wurden für persönliche Identitäten getätigt, die Mehrzahl davon zum Standardpreis. In der GA wird dieser empfohlene Standardpreis bei 15 USD aufwärts liegen. Zirka 90% des .ART Inventars wird sich im Preissegment 50 USD bis 300 USD bewegen.

"Die meisten Anmeldungen sind von real existierenden Personen und Institutionen, die ihre aktive Präsenz auf .ART etablieren. Wir wissen zum Beispiel, dass Eltern .ART Namen für ihre Kinder erwerben, damit diese ihre kreativen Identitäten bereits früh entwickeln können. Persönliche Namen werden im Rahmen der GA noch einfacher erhältlich sein. Die Art und Weise, in der wir uns identifizieren, ist ein wesentlicher Teil der Kommunikation. .ART unterstützt alle kreativen Menschen dabei, sich selbst zu identifizieren und auszudrücken, und einander zu finden und sich zu vernetzen, all dies innerhalb eines Online-Ökosystems", sagt der Begründer von .ART, Venture Investor Ulvi Kasimov.

Die allgemeine Verfügbarkeitsperiode für .ART beginnt am 10. Mai um 15:00 h britischer Sommerzeit (UTC+1).

Hinweis an die Redaktion:

.ART ist eine neue, für die internationale Kunst- und Kulturwelt geschaffene Top-Level-Domain. .ART wurde im Dezember 2016 durch Venture Investor Ulvi Kasimov eingeführt, dessen Firma UKCI (UK Creative Ideas Limited) im Rahmen einer exklusiven Vereinbarung mit ICANN, der Regulierungsstelle für das Internet, als Betreiber von .ART benannt wurde.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.art.art.

Kontakt:

Aleksandra Artamonovskaja,aa@art.art



Das könnte Sie auch interessieren: