Technopath Clinical Diagnostics

Technopath Clinical Diagnostics führt sein erstes Diagnostik-Reagenzprodukt ein, den i-plaq(TM)-Test für Lp-PLA2

Tipperary, Irland (ots/PRNewswire) - Der i-plaq(TM)-Test für Lp-PLA2 ist ein einfacher Bluttest, der Lipoprotein-assoziierte Phospholipase 2 misst, um das Risiko für die mit Atherosklerose assozierten Erkrankungen koronare Herzkrankheit und ischämischer Schlaganfall zu bestimmen.

Der i-plaq-Test bietet Technopath Clinical Diagnostics einen Zugang zu einem großen und wachsenden neuen Marktsegment.

Technopath Clinical Diagnostics ("Technopath") gab heute bekannt, dass es sein erstes Diagnostik-Reagenz-Kit mit CE-Kennzeichnung, den i-plaq-Test, eingeführt hat. TCD ist ein auf Innovation aufbauendes Privatunternehmen für Invitro-Diagnostik und weltweit führend in auf Tests aufbauenden, unabhängigen Qualitätskontrollmaterialien mit begutachteten Echtzeit-Softwarelösungen.

Der i-plaq-Test für Lp-PLA2 ermöglicht Klinikern, Lp-PLA2 schnell zu entdecken. Dabei handelt es sich um einen gefäßspezifischen Entzündungsmarker, der bei der Bildung von rissanfälligen Plaque für Standardbluttests entscheidend ist. Ein höherer Spiegel an Lp-PLA2 kann ein Zeichen dafür sein, dass atherosklerotischer Plaque mit höherer Wahrscheinlichkeit aufbricht und zu gefährlichen Blutgerinnseln führt, die kardiovaskuläre Erkrankungen verursachen können. TCD erwartet, dass i-plaqs überlegene Testleistung und einfache Verwendbarkeit die Risikoprüfung für kardiovaskuläre Erkrankungen für Patienten bedeutend verbessern wird.

"Wir sind sehr erfreut, die Kommerzialisierung unseres i-plaq-Test-Kit bekanntgeben zu können , das sowohl einfach zu nutzen als auch zuverlässig ist und gleichzeitig hochqualitative Ergebnisse in klinisch relevanten Parametern für die Patienten bereitstellt", erklärte Malcolm Bell, CEO of Technopath Clinical Diagnostics. "Diese Einführung stellt eine bedeutende Entwicklungsmöglichkeit für unser Unternehmen dar, da wir zusätzliche Produkte für dieses große und wachsende neue Marktsegment planen."

Der i-plaq-Test für Lp-PLA2 wurde umfassend an einer Reihe von internationalen Standorten mit einer umfangreichen Anzahl an Proben unter Einhaltung der regulatorischen Richtlinien getestet, um die analytische und klinische Leistung zu bestätigen. Lp-PLA2 wurde im Rahmen großer klinischer Untersuchungen getestet und die Ergebnisse wurden in mehr als 1.000 Veröffentlichungen publiziert, wie die Metaanalyse von 79.036 Teilnehmern an 32 zukunftsorientierten Studien, die im Fachjournal Lancet(1) veröffentlicht wurde. In dieser Veröffentlichung wurde dargestellt, dass Lp-PLA2 ein Anzeichen für kardiovaskuläre Erkrankungen ist, und ein Risikoverhältnis aufweist, dass dem vom systolischen Blutdruck sowie non-HDL-Cholesterol entspricht. Mit der LIPID(2)-Teilstudie wurde gezeigt, dass die Reduzierung von Lp-PLA2-Aktivität sehr deutlich auch die Reduzierung von anschließenden kardiovaskulären Erkrankungen anzeigte.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: http://www.iplaqtest.com

Informationen zu kardiovaskulären Erkrankungen

Kardiovaskuläre Erkrankungen sind die führende Todesursache in Europa und in den USA. In den USA sterben an kardiovaskulären Erkrankungen fast 800.000 Menschen und ca. 795.000 Menschen erlitten einen Schlaganfall - die häufigste vermeidbare Ursache für eine Behinderung. Ca. 50 % kardiovaskulärer Erkrankungen treten bei Patienten mit unauffälligen Blutfettwerten auf. Darüber hinaus ist die Anzahl der Menschen, die das metabolische Syndrom entwickeln auf fast 50 % der Patienten im Alter von >50 Jahren gestiegen. Im Idealfall sollten alle Risikofaktoren für kardiovaskuläre Erkrankungen gut kontrolliert werden und es wird zunehmend nachgewiesen, dass die offensive Änderung jedes einzelnen Risikofaktors vorteilhaft ist. Laut der American Heart Association sind kardiovaskuläre Erkrankungen nicht nur die oberste Todesursache in den USA, sondern sind weltweit für 31 Prozent aller Todesfälle verantwortlich und nahezu 12 Prozent aller Todesfälle weltweit werden durch Schlaganfall verursacht. Es besteht ein Bedarf nach einer guten kardiovaskuläre Gesundheit. Erreicht werden kann diese durch einen geänderten Lebensstil und durch die Anerkennung und Behandlung von Risikofaktoren.

Informationen zu Technopath Clinical Diagnostics

Technopath Clinical Diagnostics ist ein auf Innovation aufbauendes Privatunternehmen für Lebenswissenschaften mit großem Wachstum, dass im Jahr 2004 gegründet wurde. Wir sind weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung von Qualiätskontrollen und Software, die die Qualität von Patiententests und die Effizienz von klinischen Laboren erhöhen. Technopath Clinical Diagnostics ist auf dem Invitro-Diagnostik-Markt ("IVD)" tätig - einem der am schnellsten wachsenden Segmente des Life-Science-Markts. Wir haben unsere ersten Produkte im Jahr 2008 eingeführt und diese werden nun weltweit in über 100 Ländern verkauft. Im Jahr 2012 haben wir einen globalen Liefervertrag mit Abbott unterzeichnet und im Jahr 2013 haben wir unsere erste US-Produktgenehmigung von der FDA erhalten. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.technopathclinicaldiagnostics.com

Literaturhinweise

1. Lp-PLA (2) Studies Collaboration, Thompson A, Gao P, Orfei L, 
   Watson S, Di Angelantonio E, Kaptoge S, et al. Lipoprotein 
   associated phospholipase A(2) and risk of coronary disease, 
   stroke, and mortality: collaborative analysis of 32 prospective 
   studies. Lancet 2010; 375 : 1536-44.
2. White HD, Simes J, Stewart RAH, et al. Changes in 
   lipoprotein-associated phospholipase A2 activity predict coronary 
   events and partly account for the treatment effect of pravastatin 
   results from the long-term intervention with pravastatin in 
   ischemic disease study. J Am Heart Assoc. 2013,2:e000360. 
   doi:10.1161/JAHA.113.000360. 

Kontakt:

Conor Connolly conor.connolly@technopathcd.com +353 61 525700



Das könnte Sie auch interessieren: