Green Business Certification Inc.

Green Business Certification Inc. weiter auf Expansionskurs in Europa

GBCI Europe wird LEED und weitere Nachhaltigkeitsprogramme in Europa fördern; Kay Killmann zum Managing Director ernannt

München (ots/PRNewswire) - Green Business Certification, Inc. (http://www.gbci.org/) (GBCI), die führende unabhängige Zertifizierungsstelle, die umweltfreundliche Unternehmen aus aller Welt auszeichnet, verkündete heute die Eröffnung der neuen europäischen Niederlassung in München. Mit strengen Zertifizierungs- und Akkreditierungsnormen fördert GBCI umweltfreundliche Gebäude und Geschäftspraktiken. Kay Killmann wurde zum Managing Director von GBCI Europe ernannt.

"Europa spielt bereits seit geraumer Zeit eine führende Rolle auf dem Markt der umweltfreundlichen Gebäude und wir sehen in dieser Region weiterhin ein starkes Interesse und eine starke Unterstützung für LEED", erklärt Mahesh Ramanujam, President und CEO von GBCI. "Der Marktwandel vollzieht sich Stück für Stück mit jedem Projekt und Europa hat die Möglichkeit, Nachhaltigkeit auf einer weltweiten Ebene voranzutreiben. Mit der neuen GBCI-Niederlassung in Europa werden wir helfen, das globale Wachstum einer nachhaltig gebauten Umgebung auf lokaler und weltweiter Ebene weiter zu erleichtern."

GBCI ist die einzige Zertifizierungs- und Akkreditierungsstelle für umweltfreundliche Unternehmen und die Nachhaltigkeitsindustrie, die Projektzertifizierungen und professionelle Akkreditierungen für LEED, EDGE, PEER, WELL, SITES, GRESB, Investor Confidence Project (ICP), Parksmart und Zero Waste vergibt. Mit der Expansion von GBCI nach Europa erleichtert das Unternehmen das Wachstum und die Anerkennung von LEED, dem weltweit gebräuchlichsten Bewertungssystem für umweltfreundliche Gebäude, sowie das Wachstum und die Anerkennung von anderen Nachhaltigkeitsprogrammen der GBCI in Europa. Über die neue Geschäftsstelle wird zudem ein Kundendienst vor Ort für europäische Kunden angeboten und der Zugang zu den Nachhaltigkeitsprogrammen und Ressourcen von GBCI erleichtert.

Seit 2008 konnte GBCI als alleiniger Anbieter über 37.700 LEED-Zertifikate für umweltfreundliche Gebäude und Gemeindeprojekte auf der ganzen Welt ausstellen sowie eine erstklassige Infrastruktur aufbauen, die der Bewegung für umweltfreundliche Gebäude eine große Hilfe ist. Derzeit laufen mehr als 5.200 registrierte und zertifizierte LEED-Projekte in Europa, die zusammengerechnet eine Fläche von über 147 Millionen m² einnehmen und mehr als 2.500 LEED-Fachkräfte beschäftigen. Killmann und sein Team werden für die Marktentwicklung von GBCI Europe und der Verbreitung von LEED und anderen GBCI-Nachhaltigkeitsprogrammen in der Region zuständig sein.

"GBCI zeigte bereits Erfolge bei dem Versuch, den Markt ökonomischer, umweltfreundlicher und mit mehr sozialer Verantwortung zu gestalten", so Killmann. "Es ist uns ein Privileg, europäische Führungskräfte dabei zu unterstützen, weltweit mehr umweltfreundliche Gebäude zu schaffen und den Marktwandel weiter voranzutreiben."

Laut der Studie von Dodge Data & Analytics zu World Green Building Trends 2016 (http://www.usgbc.org/articles/usgbc-partners-dodge-data-and-analytics-release-world-green-building-trends-report-2016) wird in den kommenden Jahren die Anzahl der umweltfreundlichen Gebäude in Europa sogar noch weiter steigen. Die Studie zeigte, dass mehr als 60 Prozent der Befragten damit rechnen, dass ihre Projekte bis 2018 umweltfreundlich sind. Über einen Zeitraum von 5 Jahren erhoffen sich die Befragten 14 Prozent Betriebseinsparungen bei neuen, umweltfreundlichen Gebäuden und 13 Prozent Betriebseinsparungen bei vorhandenen Gebäuden, die den Großteil der Gebäude in Europa ausmachen.

Die Bekanntmachung erfolgte diese Woche auf dem LEED European Summit (https://www.eventbrite.com/e/leed-european-summit-registration-31895825272) in Berlin. Die Konferenz informierte über neue Entwicklungen bei LEED- und GBCI-Programmen.

Kontakt
Sarah Stanley
+1-202-256-0456
SStanley@gbci.org 



Weitere Meldungen: Green Business Certification Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: