Dr. Sanusi Umar

Dr. Sanusi Umar erfindet neuartige Werkzeuge zur Haarwiederherstellung im FUE-Verfahren für gekräuseltes Haar mit afrikanischer Textur - Plastic and Reconstructive Surgery Journal (PRS-Global Open)

Los Angeles (ots/PRNewswire) - Menschen afrikanischer Abstammung, die auf der Suche nach einer FUE (Follicular Unit Extraction)-Haartransplantation ohne Narbenlinie waren, haben sich jahrelang Vorversuchen unterziehen müssen, nur um von den Transplantationschirurgen für Haar, die traditionelle Methoden anwenden, abgewiesen zu werden. Die Quote der beschädigten Grafts kann in der FUE-Verpflanzung bei afrikanischer Haartextur (eng gekräuseltes Haar und charakteristische Textur und Gewebe) bis zu 80% betragen. Bis dato konnten also viele der Chirurgen für Haarwiederherstellung ihren Patienten afrikanischer Abstammung nur Verfahren anbieten, die eine Narbenlinie bei der Haareinpflanzung hinterlassen. Dies ändert sich nun.

In einer neuen, im PRS - Global Open veröffentlichten Studie (http://dru.com/dr-u-conquers-the-vexing-issue-of-african-textured-hair-fue-restoration/) gelang es Dr. Sanusi Umar, die FUE für Patienten gemischter afrikanischer Abstammung weiterzuentwickeln. Die Teilnehmer der Studie konnten mit seinem patentierten UGraft® Revolution-Tool, dem UPunch Curl(TM), einen Erfolg von 100% verzeichnen. Die meisten der Patienten wiesen eine Graft-Schadensquote von unter 5% auf. Der Befund deutet darauf hin, dass dank dieser neuartigen Methode keine Notwendigkeit für Vorversuche im Vorfeld einer FUE-Haartransplantation besteht.

Der UPunch Curl(TM) passt sich der Kräuselung des Haares an und wurde mit herkömmlichen Rotationsstanzwerkzeugen verglichen, die in der FUE Einsatz finden. Die mit UPunch Curl(TM) erzielte überlegene Graft-Rate wird seinem einzigartigen Design zugeschrieben.

Dr. Umar stellt dazu fest, "Patienten mit eng gekräuseltem Haar sind keine homogene Gruppe. Dieser Durchbruch weist den Weg zu einem universellen Ansatz in der FUE für Menschen mit eng gekräuseltem Haar, unabhängig von ihrem geografisch-ethnischen Hintergrund".

Ugraft- und UPunch Curl-Behandlungen sind derzeit nur über ihren Erfinder Dr. Sanusi Umar möglich, der plant, die Ausrüstung und das notwendige Training auch anderen Haarwiederherstellungschirurgen zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.dru.com/

Plastic and Reconstructive Surgery-Global Open (PRS Global Open) ist ein internationales, auf globale plastische und rekonstruktive Chirurgie fokussiertes Open Access Journal mit Peer Review.

Sanusi Umar, MD, FAAD, FASDS ist ein international anerkannter, vom American Board of Dermatology zertifizierter Chirurg, Fellow der American Society of Dermatologic Surgery und Fellow der American Academy of Dermatology. Dr. Umar ist Assoziiertes Fakultätsmitglied an der David Geffen School of Medicine an der University of California in Los Angeles (UCLA), vielfältig publizierter akademischer Pionier auf dem Gebiet der Haartransplantationschirurgie und Mitglied der International Society of Hair Restoration Surgery (ISHRS). Die Ergebnisse seiner Forschung wurden in mehreren Fachzeitschriften veröffentlicht, unter anderem im Journal of the American Medical Association - JAMA Dermatology, dem Aesthetic Surgery Journal sowie im Dermatologic Surgery.

Kontakt:

Maureen O'Crean
310-318-1500
letters@dru.com
Verfügbare(r) Experte(n) zum Thema: Informationen zum aufgeführten
Experten finden Sie jeweils unter dem entsprechenden Link.
Sanusi Umar, MD
ProfNet - http://www.profnetconnect.com/sanusiumar



Das könnte Sie auch interessieren: