BTG plc

BTG gibt CE-Kennzeichnung für DC Bead LUMI(TM) bekannt, die ersten in der EU im Handel erhältlichen radioopaken Drug-Eluting Beads

London (ots/PRNewswire) - DC Bead LUMI(TM) bieten in Echtzeit sichtbare und nachhaltige Positionierungssicherheit während und nach der Embolisation von hypervaskulären Lebertumoren

BTG plc (LSE: BTG), ein weltweites Fachunternehmen für das Gesundheitswesen, meldete heute den Erhalt der CE-Kennzeichnung gemäß Klasse III für DC Bead LUMI(TM), die ersten in der EU im Handel erhältlichen radioopaken Drug-Eluting Beads (DEB, Medikamente freisetzende Embolisationspartikel), die sich mit Doxorubicin bzw. Irinotecan für die lokale Behandlung von Tumoren bei Patienten mit hepatozellulärem Karzinom (HCC) und bösartigem Darmkrebs mit Lebermetastasen (mCRC) beladen lassen. Die DC Bead LUMI(TM) bieten eine hier erstmals mögliche sichtbare und dauerhafte Positionsbestätigung der Partikel in Echtzeit und bringen ein ganz neues Maß an Steuerbarkeit in die transarterielle Chemoembolisation (TACE) ein. Es handelt sich bei DC Bead LUMI(TM) um eine weiterentwickelte Nachfolgegeneration der marktführenden DC Bead®.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160203/329110LOGO )

Leberkrebs ist eine der am schwierigsten zu behandelnden Krebserkrankungen und die weltweit zweithäufigste krebsbedingte Todesursache[1] mit rund 47.000 Todesfällen pro Jahr in der EU allein.[2] Die akkurate Verabreichung der Behandlung stützte sich dabei bis dato auf das Ansprechen im Rahmen der Prozedur selbst. Dank der einzigartigen Visibilität der DC Bead LUMI(TM) sowohl während als auch nach der Embolisation, die eine Echtzeitbewertung zur Vollständigkeit der Tumorbehandlung und eine verbesserte Endpunktbestimmung ermöglicht, lässt sich die Behandlung eines Patienten individualisieren. Die innovative Einbindung eines Triiodobenzolanteils gewährleistet die inhärente langfristige Radioopazität von DC Bead LUMI(TM), was sowohl eine informierte Entscheidungsfindung für zukünftige Behandlungspläne als auch, da DC Bead LUMI(TM) auch in Folge-Scans sichtbar bleiben, die Ermittlung von Behandlungszonen und unterversorgten Bereichen möglich macht.

"Die Partikel sind während des TACE-Verfahrens sichtbar, was einen wichtigen Schritt zur Verbesserung der Qualität und zur Minimierung von Verfahrenskomplikationen darstellt und dazu beitragen kann, die Behandlungsergebnisse im Vergleich zu aktuellen Techniken zu verbessern", so PD Dr. Tobias Jakobs, Barmherzige Brüder Krankenhaus, München (Deutschland). "Noch wichtiger ist, dass ich mittels der dauerhaften Radioopazität von DC Bead LUMI(TM) den Patienten aufzeigen kann, dass die Therapie genau dort ansetzt, wo sie notwendig ist".

"Die CE-Kennzeichnung gemäß Klasse III für DC Bead LUMI(TM) ist ein echter Meilenstein, der die Führungsposition von BTG in der Embolisationstechnik weiter untermauert und auf die jüngst erteilten CE-Kennzeichnungen gemäß Klasse III für DC Bead® und DC BeadM1[TM] folgt", erklärte Duncan Kennedy, Leiter Interventional Oncology bei BTG. "DC Bead LUMI(TM), das allererste radioopake DEB, ermöglicht ein neues Niveau an Kontrolle und Steuerung. Die Ärzte können nun, statt zu vermuten, sehen, wo sich die Partikel befinden, und haben so die Möglichkeit, die Embolisation im laufenden Verfahren anzupassen und zu optimieren. DC Bead LUMI(TM) ist ein weiterer Schritt unseres dauerhaften Bestrebens, durch intelligentere Lösungen einen Wandel in der Krebsbehandlung zu bewirken".

Informationen zu BTG Interventional Medicine

BTG Interventional Medicine gehört zur BTG plc, einem wachsenden internationalen Fachunternehmen für das Gesundheitswesen. Da sich die Medizin zunehmend von größeren Operationen und systemischen Behandlungen verabschiedet und sich kleineren, lokalen Eingriffen zuwendet, ist BTG Interventional Medicine das Unternehmen, das Ärzten am meisten dabei unterstützt, mehr zu sehen, weiter vorzudringen und Patienten intelligenter zu behandeln. Unser wachsendes Angebot an Produkten für die interventionelle Medizin ist darauf ausgerichtet, die Behandlung von Lebertumoren, fortgeschrittenen Emphysemen, schweren Blutgerinnseln und Krampfadern voranzubringen. Weitere Informationen zu BTG Interventional Medicine finden Sie unter: btg-im.com (https://www.btg-im.com/en-GB).

Informationen zu DC Bead LUMI(TM)

DC Bead LUMI(TM) sind die ersten in der EU im Handel erhältlichen radioopaken Drug-Eluting Beads (DEB), die sich mit Doxorubicin bzw. Irinotecan für die lokale Behandlung von Tumoren bei Patienten mit hepatozellulärem Karzinom (HCC) und bösartigem Darmkrebs mit Lebermetastasen (mCRC) beladen lassen. Es handelt sich dabei um präzise kalibrierte, radioopake DEB, die auf Grundlage der gleichen Kernchemie wie die klinisch bewährten DC Bead® entwickelt wurden. DC Bead LUMI(TM) enthalten einen kovalent gebundenen radioopaken Anteil, der für inhärente, nachhaltige Radioopazität sorgt, sie in bildgebenden Verfahren wie Computertomographie (CT), Kegelstrahl-Computertomographie (CBCT) und Fluoroskopie sichtbar macht, und eine sichtbare Bestätigung der Positionierung der Partikel während des Embolisationsverfahrens ermöglicht. Aufgrund der nachhaltigen Radioopazität von DC Bead LUMI(TM) sind die Partikel auch in Folge-Scans sichtbar. Weitere Informationen finden Sie unter: dcbeadlumi.com (https://www.dcbeadlumi.com/).

Informationen zu DC Bead®

DC Bead® verfügen als einzige Drug-Eluting Beads über die CE-Kennzeichnung für die Beladung mit Doxorubicin oder Irinotecan, eine effektive standardisierte, auf die Leber ausgerichtete Therapie für primären und metastatischen Leberkrebs. Mit einer mehr als zehnjährigen klinischen Erfahrung sind die Vorteile der einzigartigen DC Bead®Chemie auch durch umfangreiche Peer-Reviews evident untermauert Beim intermediären HCC sind, im Gegensatz zu cTACE, Verträglichkeit und Tumoransprechen verbessert, auch die Fünf-Jahresüberlebensraten liegen höher.[3]-[7] Patienten mit metastasierendem Darmkrebs wiesen mit DC Bead® ein verbessertes Überleben und eine verbesserte Lebensqualität als mit nur systemischer Chemotherapie allein auf.[8] Gebrauchshinweise und wichtige Sicherheitsinformationen erhalten Sie auf: dcbead.com (http://bead.btg-im.com/products/uk-322/dcbead-3/about-dc-bead)

Referenzmaterial:

1. Weltgesundheitsorganisation (WHO). Informationsblatt zu Krebs. 
   Verfügbar unter: 
http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs297/en/. Zuletzt 
   abgerufen im März 2017.
2. European Association for the Study of the Liver (EASL). The Burden
   of Liver Disease in Europe - A Review of Available Epidemiological
   Data. Verfügbar unter: http://www.easl.eu/medias/EASLimg/Discover/
   EU/54ae845caec619f_file.pdf. Zuletzt abgerufen im März 2017.
3. Lammer J et al. Cardiovasc Intervent Radiol 2010; 33: 41-52.
4. Song MJ et al. Eur J Gastroenterol Hepatol 2011; 23: 521-7.
5. Dhanasakeran R et al. J Surg Oncol 2010; 101: 476-80.
6. Burrel M et al. J Hepatol 2012; 56: 1330-5.
7. Malagari K et al. Cardiovasc Intervent Radiol 2012; 35: 1119-28.
8. Fiorentini G et al. Anticancer Res 2012; 32: 1387. 

Kontakt:

BTG plc - Chris Sampson
Corporate Communications Director
+44-20-7575-1595

+44-7773-251-178 | Media Liaison: Jonathan Kearney
+44-20-8618-2755

+44-7725-925-841



Weitere Meldungen: BTG plc

Das könnte Sie auch interessieren: