Gebetshaus e.V.

Über 10.000 Christen aus ganz Europa treffen sich zur Glaubenskonferenz MEHR in Augsburg

MEHR-Konferenz 2017 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/121881 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Gebetshaus e.V./Matthias Fischer"

Augsburg (ots) - Bis Sonntag treffen sich über 10.000 Christen aus ganz Europa zur Glaubenskonferenz MEHR auf dem Messegelände in Augsburg. Die Konferenz, die der gemeinnützige Verein "Gebetshaus Augsburg" bereits zum zehnten Mal ausrichtet, umfasst christliche Vorträge, Podiumsgespräche und Lobpreisveranstaltungen. Die ökumenische Großveranstaltung, die sich seit Jahren wachsender Popularität erfreut, zieht Katholiken, Protestanten und Evangelikale gleichermaßen an. Die Eröffnung am gestrigen Donnerstag beinhaltete u.a. auch ein Konzert des bekannten Popmusikers Michael Patrick "Paddy" Kelly.

Als Referenten werden neben dem Hauptredner und Gründer des Gebetshauses Augsburg, Dr. Johannes Hartl, der offizielle Prediger des päpstlichen Hauses im Vatikan, der Kapuzinerpater Raniero Cantalamessa, der evangelikale US-Prediger Ben Fitzgerald, sowie der Präsident der Freien Christlichen Jugendgemeinschaft, Walter Heidenreich, zu den Gläubigen sprechen. Zudem wurde in diesem Jahr das Kinderprogramm deutlich erweitert. Den Schlussgottesdienst am Sonntag hält der katholische Weihbischof des Bistums Augsburg, Florian Wörner. Darüber hinaus sind in den Räumlichkeiten der Konferenz über 70 christliche Vereine und Organisationen mit Ständen vertreten.

Thema auf der gestrigen Auftaktpressekonferenz war auch die Anfang der Woche veröffentlichte Stellungnahme des Bistums Augsburg zum Gebetshaus. Johannes Hartl begrüßte diese Stellungnahme: "Wir freuen uns darüber, dass die katholische Kirche das Gebetshaus eingehend geprüft hat und zu dem Schluss gekommen ist, dass Verkündigung und Lehre des Gebetshauses in keinerlei Widerspruch zur Lehre der katholischen Kirche stehen." Das Gebetshaus verstehe sich als Plattform, die Christen unterschiedlichster Denominationen in Gebet und Lobpreis zusammenführt. Das Gebetshaus Augsburg verstehe sich daher nicht als eigenständige Kirche oder Gemeinde, sondern als Gebetsdienst für die Kirche.

Der wachsende Zustrom auf die Veranstaltungen des Gebetshauses im Allgemeinen und der MEHR-Konferenz im Speziellen hat die Infrastruktur des Gebetshauses an die Grenzen ihrer Kapazität gebracht hat. Aus diesem Grund kündigte Johannes Hartl, einen massiven Ausbau der Räumlichkeiten des Gebetshauses an.

Kontakt:

Stefan M. Dobner
0152 53 73 79 78
stefandobner@gebetshaus.org



Weitere Meldungen: Gebetshaus e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: