Nordion (Canada) Inc.

Nordion und General Atomics Erhalten von der Nationalen Behörde für Nukleare Sicherheit der US eine Phase-II-Finanzierung zur Neuen, Sicheren Versorgung von Molybdän-99

Ottawa, Ontario (ots/PRNewswire) - Nordion, ein eigenständiges Unternehmen von Sterigenics International heißt in Partnerschaft mit General Atomics (GA), die heutige Auszeichnung der Nationalen Behörde für Nukleare Sicherheit (NNSA) des Energieministeriums der Vereinigten Staaten (DOE) bezüglich einer Kooperationsvereinbarung zur Phase-II-Finanzierung für GA zur Beendigung des Projekts mit Nordion und dem Forschungsreaktorzentrum der Universität von Missouri (MURR®) willkommen. Diese Phase-II-Finanzierung wird die Einrichtung einer neuen, sicheren Versorgung von Molybdän-99 unter Anwendung von schwach angereichertem Uran (LEU) unterstützen.

Mit der heutigen Vergabe verläuft sich die Gesamtverpflichtung für dieses Projekt auf $25,0 Millionen, das heißt $15,3 Millionen über der im September 2015 vergebenen ursprünglichen Phase-I-Finanzierung von $9,7 Millionen. Diese Investition ist ein wichtiger Vertrauensbeweis in die Arbeit von mehr als 100 hochqualifizierten Fachkräften, die im vergangenen Jahr zu diesem Projekt beigetragen haben.

"Die neue Finanzierung der NNSA wird dazu betragen, dass wir unser Ziel der Wiederherstellung einer kommerziellen Routineversorgung von Molybdän-99 in Nordamerika bis Mitte - Ende 2018 erreichen werden," bestätigte Phil Larabie, Geschäftsleiter der Medizinischen Isotope in Nordion. "Das laufende Testprogramm für dieses Projekt übertrifft unsere Erwartungen und wird dazu beitragen, die langfristige Zukunft von Nordion als weltweit führender Anbieter von Mo-99-Lösungen für Gesundheitssysteme in den USA und in der ganzen Welt zu sichern."

"Wir freuen uns, dass sich NNSA dafür entschieden hat, die Finanzierung dieses wichtigen Projekts fortzuführen und sind zuversichtlich, dass wir mit unseren Partnern Nordion und MURR® in der Lage sein werden, Mo-99, mithilfe der LEU-basierten, selektiven Gasextraktionstechnologie von GA, kommerziell herzustellen. Unsere Ergebnisse der Phase I beweisen, dass das Produkt die strengen Spezifikationsanforderungen von Nordion zur Anwendung in der vorhandenen Infrastruktur erfüllt," fügte Kathy Murray, Projektleiterin von Mo-99 in GA hinzu.

Ein medizinisches Isotop ist eine sichere radioaktive Substanz, die von medizinischen Fachleuten verwendet wird, um bei der Diagnose von rund 50 Millionen Patienten in Nordamerika und der ganzen Welt zu helfen. Das wichtigste dieser Isotope ist Technetium-99m (Tc-99m). Dieses wird aus Molybdän-99 (Mo-99) gewonnen und in mehr als 80 Prozent aller nuklearmedizinischen Verfahren eingesetzt.

Nach Inbetriebnahme ersetzt dieses Projekt das zuvor vom Kanadischen NRU-Reaktor in Chalk River, Ontario bereitgestellte Mo-99. Obwohl die routinemäßige Produktion von Mo-99 am 1. November 2016 von NRU eingestellt wurde, haben sich die Regierung von Kanada, die kanadischen Nuklearlaboratorien und Nordion dazu verpflichtet, eine Stand-by-Produktionskapazität für den Falle eines signifikanten Versorgungsmangels aufrechtzuerhalten.

Information:

Nordion

Nordion ist ein führender Anbieter von medizinischen Isotopen und Gamma-Technologien zur Prävention, Diagnose und Behandlung von Krankheiten und Infektionen. Die Produkte von Nordion kommen in Pharma- und Biotechnologieunternehmen, Herstellern von Medizinprodukten, Krankenhäusern, Kliniken und Forschungslaboratorien täglich zum Einsatz. Nordion liefert Produkte an rund 500 Kunden in mehr als 40 Ländern rund um den Globus und ist ein eigenständiges Unternehmen der Sterigenics International LLC. Diese Gruppe ist der führende globale Anbieter von Lohnsterilisation und Labortests für Medizinprodukteindustrie, weltweit führender Anbieter von Co-60 und ein führender Anbieter von medizinischen Isotopen. Sterigenics International, LLC ist das einzige Unternehmen weltweit mit vertikal integrierter Sterilisation. Erfahren Sie mehr auf nordion.com (http://www.nordion.com/) und folgen Sie uns auf Twitter unter @NordionInc (https://twitter.com/NordionInc).

General Atomics

Das in San Diego ansässige Unternehmen General Atomics engagiert sich für die Entwicklung von Innovationen im Energiebereich und Spitzentechnologien mit Potential für Veränderungen weltweit. Die Wissenschaftler und Ingenieure der Energiegruppe von GA überschreiten die Grenzen der wissenschaftlichen Erkenntnis, um sichere, nachhaltige und ökonomische Lösungen für globale Herausforderungen in Energie, medizinischer Bildgebung und Datenverarbeitung der nächsten Generation zu schaffen. Erfahren Sie mehr über General Atomics auf GA.com (http://www.ga.com/).

Forschungsreaktor der Universität von Missouri (MURR)

Das Forschungsreaktorzentrum der Universität von Missouri (MURR®) weist eine langjährige Geschichte verlässlicher Sicherheit auf. Mit seinem 10-MW-Reaktor und einem 6½-Tage-pro-Woche; 52 Wochen pro Jahr Betriebszeitplan, unterstützt MURR Forschung und Lehre und stellt kurzlebige Isotope für medizinische Anwendungen bereit. MURR bietet eine Reihe von Radioisotopen an, die den Ärzten bei der Diagnose und Behandlung von vielen Krankheiten, einschließlich kardiovaskulären Erkrankungen und Krebs, helfen. Der größte Forschungsreaktor einer staatlichen Universität unterstützt außerdem Programme für Studenten und Hochschulabsolventen, bei denen die nächste Generation von nuklearen Ingenieuren und Chemikern ausgebildet werden. Für weitere Informationen über das Forschungsreaktorzentrum der Universität von Missouri besuchen Sie uns bitte auf: http://www.murr.missouri.edu/.

Nordion, Paul Monlezun, +1-613-222-7184, paul.monlezun@publicaffairsadvisors.com ; General Atomics, Zabrina Johal, +1-(858)455-4004, zabrina.johal@ga.com



Das könnte Sie auch interessieren: