China Federation of Industrial Economics

Chinas erster Strategieplan für soziale Unternehmensverantwortung chinesisch investierter Unternehmen für die "One Belt, One Road"-Initiative ins Leben gerufen

Peking (ots/PRNewswire) - Die Belt & Road Industrial and Commercial Alliance (BRICA), unterstützt von der China Federation of Industrial Economics (CFIE), wurde am 16. Juni in Peking ins Leben gerufen. An der Feierlichkeiten zur Gründung nahmen die führenden Vertreter von 22 Wirtschaftsverbänden in 20 Ländern und Regionen teil. Im Rahmen der Veranstaltung wurde der erste Strategieplan Chinas zur sozialen Unternehmensverantwortung chinesisch investierter Unternehmen vorgestellt, der konzipiert wurde, um die Entwicklung der "One Belt, One Road"-Initiative zu fördern. Die Initiative des chinesischen Präsidenten Xi Jinping dient der Entwicklung des Handels durch und mit den Ländern, die auf dem Landweg und entlang der Seehandelsrouten der alten Seidenstraße liegen. Der auf dem Prinzip der Beachtung der Rechtsstaatlichkeit aufbauende Strategieplan dient der weiteren Förderung von Chinas Initiativen zu Öffnung und Zusammenarbeit, Gleichheit und gegenseitigem Nutzen, Transparenz sowie Harmonie und Integration und wird sich darauf konzentrieren, das Bewusstsein der Firmen für soziale Unternehmensverantwortung (Corporate Social Responsibility, CSR) zu verbessern und deren Fähigkeit, ihrer Rolle in der sozialen Verantwortung gerecht zu werden, eine Kommunikationsplattform für mehrere Parteien aufzubauen und die Leistung der beteiligten Unternehmen bei der Erfüllung ihrer sozialen Verantwortlichkeit zu bewerten. Der Schritt wird chinesisch investierten Unternehmen in den von der "One Belt, One Road"-Initiative angesprochenen Ländern dabei helfen, ihrer sozialen Verantwortung bei gleichzeitiger Förderung ihrer nachhaltigen regionalen Entwicklung besser nachzukommen.

Die "One Belt, One Road"-Initiative biete chinesisch investierten Unternehmen eine Chance, sich über ihren Heimatmarkt hinaus zu erweitern, stelle sie aber auch gleichzeitig vor neue Herausforderungen, vor allem in den Bereichen gemeinschaftliche Eingliederung, Sicherheitsmanagement und Umweltschutz, so Wang Xiaoguang vom Corporate Social Responsibility Center (CSRPC), einer Organisation unter der Schirmherrschaft der China Federation of Industrial Economics (CFIE). Der Strategieplan für die soziale Unternehmensverantwortung chinesisch investierter Unternehmen ist das erste große seit der Bekanntgabe von Chinas "One Belt, One Road"-Initiative ausgerollte Projekt. Der Strategieplan wird Unternehmen dabei helfen, soziale und Umweltrisiken besser anzugehen und soll dazu beitragen, der internationalen Gemeinschaft ein Verständnis zu den Entscheidungen der chinesischen Unternehmerschaft und Geschäftswelt zu vermitteln, um das Konzept der nachhaltigen Entwicklung in die Praxis umzusetzen und daran festzuhalten.

Kontakt:


Hou Minghui
+86-189-1148-8339
+86-10-8839-5152
houmh@rzcsri.org


Das könnte Sie auch interessieren: