AprintaPro GmbH

Österreichisches Startup verbessert 3D Druck

Österreichisches Startup verbessert 3D Druck
3D-Druck mit und ohne PrintaFix

Leicht anzuwendendes Spray eliminert Haftungsprobleme bei 3D Druckern

Wien (ots) - [AprintaPro] (http://www.aprintapro.com) bringt mit PrintaFix Basic ein einfach anzuwendendes Spray auf den Markt, das 3D Drucke qualitativ verbessert. Das Produkt löst die Haftungsprobleme bei Millionen von Anwendern. Mit jährlichen prognostizierten Wachstumsraten von über 100 Prozent<a>[1]</a> entwickelt sich der 3D Druck Markt rasant und wird zukünftig nicht nur auf Nischenanwendungen beschränkt sein. AprintaPro bedient bestehende und zukünftige Nutzer von FDM 3D Druckern durch innovatives Zubehör, welches bestehende Problemfelder im Druckprozess effizient und hochqualitativ adressieren.

Die Kreativwerkstadt für Jedermann

Rapid Prototyping ist aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. 3D Drucker ermöglichen es Unternehmen rasch und effizient Produkte zu planen, zu evaluieren und zu testen. In den letzten Jahren wurde die Technologie des 3D Drucks für den Heimgebrauch adaptiert und löste einen Boom in der weltweiten Maker Community aus. Mit über 90% Marktanteil im Home Consumer Bereich hat sich das Fused Deposition Modelling Verfahren (FDM 3D Druck) etabliert. Das zu druckende Objekt wird schichtweise aus einem aufgeschmolzenen Kunststoffdraht aufgebaut. Die darüberliegende Schichten werden mit der darunterliegenden verschmolzen und bilden eine feste Verbindung. Die Genauigkeit mit der die Druckergebnisse erstellt werden können, liegt bei wenigen zehntel Millimetern. Verschiebungen und Ungenauigkeiten können also schwerwiegende Auswirkungen haben. Genau hier setzt das erste Produkt von AprintaPro mit seiner innovativen Lösung an.

Das Problem beginnt mit der ersten Schicht.

Im Handel verfügbare FDM 3D Drucker verwenden überwiegend Glasplatten als Unterlage für den Druck. Aufgrund der Abkühlung und Erstarrung des Kunststoffes entstehen interne Spannungen im Werkstück. Werden diese nicht in die starre Glasplatte weitergeleitet, krümmt sich das Werkstück und der Druck ist in den meisten Fällen verloren. Da Glas von sich aus eine zu schwache Haftung an das Filament bietet, ist es notwendig einen Haftvermittler einzusetzen. Hierzu gab es bisher einige Ansätze. Von Hausmitteln wie Haarspray bis zu speziell entwickelten Pasten und Lösungen wurde versucht ein halbwegs zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen. Allerdings haben die bisher verwendeten Mittel immer signifikante Nachteile, wie in etwa eine lange Trockenzeit, giftige Dämpfe, unzureichende Haftung, etc. PrintaFix Basic ist das erste Produkt welches alle Anwendererwartungen erfüllt. Es fixiert den Druck sicher auf der Druckplatte; der leicht zu handhabende Spray ist in wenigen Sekunden aufgetragen; und die Kosten pro Druck sind sehr gering. Durch die Kombination aller dieser - für Anwender wichtigen Parameter - ist PrintaFix Basic bereits jetzt für viele zufriedene Kunden ein unverzichtbarer Bestandteil für das erfolgreiche Gelingen des 3D Drucks geworden.

Von Österreich in die ganze Welt

Die [AprintaPro GmbH] (http://www.aprintapro.com) wurde dieses Jahr in Österreich gegründet. Die Co-Founder haben alle jahrelange Erfahrung im 3D Druck Bereich und werden derzeit von zwei Business Angels unterstützt. Innerhalb der ersten zwei Monate nach Launch, hat AprintaPro bereits ein breites Netz an Resellern an Board geholt. PrintaFix Basic wird nunmehr aus den für den 3D Druck bedeutenden Märkten Deutschland, Italien und Frankreich, sowie in großen Teilen Europas vertrieben. Die perfekt abgestimmte Wirkung in Kombination mit der einfachen Handhabung zeichnet dieses österreichische Qualitätsprodukt aus. Eine Expansion in die USA ist für Anfang nächsten Jahres geplant. Das Unternehmen arbeitet bereits an drei weiteren innovativen Produkten, die den 3D Druck Markt weiter revolutionieren werden.

* * *

<a>[1]</a> Gartner (http://www.gartner.com/newsroom/id/3139118)

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Mathias Zwirschitz
   +43 660 499 18 79
m.zwirschitz@aprintapro.com
www.aprintapro.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/18822/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 

Medieninhalte
3 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: