Arab Palestinian Investment Company (APIC)

Arab Palestinian Investment Company (APIC) gibt Schuldverschreibungen über 35 Millionen US-Dollar aus

Ramallah, Palästina (ots/PRNewswire) - Am 18. Januar 2017 gab die Arab Palestinian Investment Company (APIC) (http://www.apic.ps/En) in einer privaten Zeichnung unter Beteiligung von neun Banken und Unternehmen aus Palästina, Jordanien und Bahrain neue fünfjährige Schuldverschreibungen mit einem Gesamtnennwert von 35 Millionen USD aus. APICs Generalversammlung hatte die Emission unlängst bei einer außerordentlichen Versammlung in Ramallah genehmigt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160519/370006LOGO )
Die eingegangenen Zeichnungsanträge belaufen sich auf 80,5 Millionen 
USD und entsprechen 230 % des Zeichnungsangebots 

Tarek Aggad (http://www.apic.ps/en/article/62/Mr-Tarek-Omar-Aggad,-Chairman-and-Chief-Executive-Officer), Chairman und Chief Executive Officer von APIC, erklärte, die Emission der Schuldverschreibungen habe zahlreiche Vorteile für das Unternehmen und seine Zukunftspläne, darunter die Optimierung seiner Kapitalstruktur. Aggad weiter: "Es gab eine große Nachfrage nach der Zeichnung für die APIC-Schuldverschreibungen, welche um 230 % überzeichnet waren, und die Zeichnungsanträge beliefen sich auf insgesamt 80,5 Millionen USD. Dies zeigt in erster Linie, wie viel Zuspruch und Vertrauen APIC von Seiten der Finanzmärkte genießt. Es spiegelt auch die soliden Leistungen des Unternehmens wider, die sich in den Bereichen Finanzen, Betriebsführung und Kreditwürdigkeit zeigen.

Zeichner der Schuldverschreibungen über 35 Millionen USD sind: Arab Bank, Palästina; Bank of Palestine, Palästina; Bank of Jordan, Palästina; Cairo Amman Bank, Palästina; Cairo Amman Bank, Jordanien; Usoul for Arab Company, Bahrain; Quds Bank, Palästina; The National Bank, Palästina sowie die National Insurance Company, Palästina.

Aggad deutete außerdem an, dass eine Reihe der Banken, die für die erste Ausgabe im Jahr 2012 gezeichnet hatten, ihre Zeichnungen für diese zweite Ausgabe wiederholten. Dies beweist erneut das anhaltende und zunehmende Interesse und das Vertrauen der bisherigen Anlagegläubiger über die vergangenen fünf Jahre hinweg, indem diese ihre Zusammenarbeit mit der APIC vertiefen.

Es sollte erwähnt werden, dass die APIC-Schuldverschreibungen mit einer endfälligen Tilgungsregelung nach fünf Jahren strukturiert sind und dazu eine Option für eine frühzeitige Zahlung/Zahlung auf Abruf bieten; es handelt sich um private Emissionen, die nicht an einer Börse gehandelt werden oder notiert sind; sie können nicht in Aktien umgewandelt werden; sie repräsentieren eine vorrangige Schuld; und sie sind mit einer kollateralen Deckungsrate von 110 % gesichert.

APIC ist eine ausländische börsennotierte Investmentgesellschaft, die an der Palestine Exchange (PEX: APIC) gelistet ist. Ihre Investitionen verteilen sich über die Bereiche Herstellung, Handel, Vertrieb und Dienstleistungen in Palästina, Jordanien, Saudi Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten mittels eines Konzerns aus neun Tochterfirmen: Siniora Food Industries (http://www.siniorafood.com/); Unipal General Trading Company (http://www.unipalgt.com/); Palestine Automobile Company (http://www.hyundai.ps/); Medical Supplies and Services Company (http://www.msspal.com/); National Aluminum and Profiles Company (NAPCO) (http://napco.ps/index.php); Sky Advertising und Public Relations Company (http://www.sky.ps/); Arab Palestinian Shopping Centers (BRAVO) (http://www.bravo.ps/) ; Arab Leasing Company und die Arab Palestinian Storage and Cooling Company.

APIC ist überdies einer der Hauptgründer der Palestine Electricity Holding Company sowie der Palestine Power Generating Company und hält Anteile der Bank of Palestine.

Kontakt:

Fida' Musleh/Azar
Manager of Investors Relations and Corporate Communication
Tel.: +970 (or 972) 2-297-70-40
E-Mail: fida@apic.com.jo
Website: http://www.apic.ps
<end_indent


Das könnte Sie auch interessieren: